Start Routes Roßstein-Buchstein-Reibn
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here Copy route
Fitness
Snowshoeing

Roßstein-Buchstein-Reibn

Snowshoeing · Tegernsee-Schliersee
outdooractive.com User
Responsible for this content
Uwe Kranenpohl 
  • Auf dem Bodenerlebnispfad
    / Auf dem Bodenerlebnispfad
    Photo: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Boden unterhalb der Sonnenbergalm
    Photo: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Blick von der Hochplatte auf Roßstein und Buchstein
    Photo: Uwe Kranenpohl, Community
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km

Ein altehrwürdiger Skitourenklassiker – mit Schneeschuhen neu entdeckt
moderate
15.6 km
6:00 h
849 m
850 m
An schönen Sommertagen ist die Gegend um Roßstein und Buchstein oft überlaufen. Etwas ruhiger kann man die Felsen im Winter bewundern. Die Umrundung des Massivs unter "Mitnahme" der Vorgipfel Sonnberg (1576 m) und Hochplatte (1591 m) ist ein alter Skitourenklassiker. Mit abnehmenden Schneemenge und dem Zusteig durch die Schwarzenbachklamm ist die Tour aber vor allem für Schneeschuhgeher attraktiv.

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Hochplatte, 1591 m
Lowest point
Kreuth, Klamm, 833 m
Exposition
NESW

Safety information

SAC-Skala: WT2

Aufmerksamkeit ist insbesondere beim Abstieg von der Roßsteinalm erforderlich. Bei hohem Lawinenrisiko kann auch die Hangquerung unter dem Roßstein kritisch sein. Auch sollte durch den weiten Talboden auf den Sonnberg aufgestiegen werden und nicht dem Sommerweg auf den Sonnenbergalm Hochleger gefolgt werden.

Equipment

Komplette Lawinenausrüstung erforderlich.

Tips, hints and links

Einkehrmöglichkeit auf der Buchsteinhütte (Mo/Di Ruhetag)

Start

Klamm, Kreuth (835 m)
Coordinates:
Geographic
47.623200, 11.713172
UTM
32T 703853 5277988

Destination

Klamm, Kreuth

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz Klamm (833 m) auf der Fahrstraße Ri. Schwarzentennalm. Nach wenigen Minuten kann man bei entsprechenden Verhältnissen die Bachseite wechsel und über den "Bodenerlebnispfad" landschaftlich ansprechender weitergehen. Bei der Brücke (1014 m) stoßen wir auf Fahrstraße, die links zur Buchsteinhütte führt. Hier nun dieser Straße folgen – oder bei entsrpechenden Verhältnissen schöner: die Straße sofort wieder links verlassen und auf dem Steig aufsteigen und die Fahrstraße zweimal queren.

Wir erreichen die Fahrstraße erneut an einer Abzweigung. Hier (1160 m) nun den markierten Weg verlassen und der Fahrstraße links nach Süden folgen. Die Straße endet an einem Kreuz (1270 m), dem Weg weiter bis zur Materialseilbahn der Sonnbergalm folgen. Hier nun auf die andere Bachseite wechseln, einzelne alte Markierungen helfen bei der Wegfindung im Wald. Bald öffnet sich der Almboden und die Einsattelung zwischen Sonnberg und Roßstein kommt in den Blick. Über die weiten Wiesenböden steigen wer geradeaus Richtung Westen auf und orientieren uns an der kleinen Gipfelspitze etwas links der Einsattelung. Diese Spitze ist der Vorgipfel des Sonnbergs; den Gipfel (1576m) erreichen wir zuletzt über einen kaum ansteigenden Rücken.

Das nächste Ziel, die Hochplatte, und der Weg dort hin ist nun gut zu sehen. In die leichte Einsattelung zurm Roßstein und die Roßstein-Westflanke zunächst fast ohnen Höhenverlust bis zur Nordwest-Schulter folgen. Von dort etwas steiler hinaus zur Roßsteinalm (1481 m) und über die freien Hänge auf die Hochplatte (1591 m). 

Auf dem Rückweg schließen wir die Umrundung von Roßstein und Buchstein ab: Zurück zur Roßsteinalm und von dort deutlich steiler ostwärts in den Talboden zur Buchsteinhütte (1271 m) absteigen. Von der Buchsteinhütte über die Fahrstraße zur Abzweigung P. 1160 und von dort auf dem Aufstiegsweg zurück zur Klamm.

Gehzeiten: Klamm – Sonnberg 3:30 h; Sonnberg – Hochplatte 1:00 h; Hochplatte – Buchsteinhütte 0:30 h; Buchsteinhütte – Klamm 1:00 h.

Anmerkung zur Gehzeit: Wir hatten 30 cm Neuschnee und mussten von der Abzweigung P. 1160 bis zum Sonnberg spuren.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Von Tegernsee fahren um 08:45, 09:17 und 10:17 Busse (Fahrzeit 38 min; jeweils Anschluss mit der BOB von München).

Rückfahrt von Kreuth Klamm um 13:57, 15:57, 16:57 (nur Sa/So/Fei) und 18:14.

Getting there

Auf der B 307 Ri. Achenpass. Die Einfahrt zum Parkplatz ist gut sichtbar ausgeschildert.

Parking

Mittelgroßer Parkplatz. Parkgebühr 5 €. Automat nimmt nur Münzen.
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wecker, Evamaria: Rother Schneeschuhführer Münchner Berge, München 2011, S. 56-59 (Touren Nr. 16 und 17).

Author’s map recommendations

AV-Karten BY 13 (Mangfallgebirge West) oder 13a (Mangfallgebirge, Kreuth und Umgebung)

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more


Questions & answers

Ask the first question

Got any questions regarding this content? You can ask them here.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
15.6 km
Duration
6:00h
Ascent
849 m
Descent
850 m
Public transport friendly Loop Scenic Refreshment stops available

Statistics

  • 2D 3D
  • My Map
  • Contents
  • New Point
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.