Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Rieserferner-Durchquerung - Etappe 5: Barmer Hütte - Ohrenspitze - Almerhorn - Staller Sattel
Plan a route here Copy route
Mountain Hike Top Stage 5

Rieserferner-Durchquerung - Etappe 5: Barmer Hütte - Ohrenspitze - Almerhorn - Staller Sattel

Mountain Hike · Villgraten Mountains
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Aufbruch von der Barmer Hütte - ein letzter Blick zurück Richtung Hochgall.
    / Aufbruch von der Barmer Hütte - ein letzter Blick zurück Richtung Hochgall.
    Photo: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • / Vom Gipfelgrat der Großen Ohrenspitze sieht man Wild- und Hochgall mächtig über dem Antholzer Tal stehen.
    Photo: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelrast an der Ohrenspitze mit Glockner und Dolomiten. Ganz im Osten sind die Julischen Alpen zu erahnen.
    Photo: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • / Vom Almerhorn scheint der Großglockner nicht mehr weit entfernt.
    Photo: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelblick vom Almerhorn übers Defereggental zur Großglocknergruppe - die nächsten Ziele?
    Photo: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • / Zurück ins Grün: Beim Abstieg zum Staller Sattel taucht man ein in die Almlandschaft, überragt vom Wildgall.
    Photo: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • / Angekommen: Tiefblick kurz vor dem Staller Sattel auf den Antholzer See.
    Photo: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Runde schließt sich und vom Ufer des Antholzer Sees schaut man noch einmal hinauf zu Wild- und Hochgall.
    Photo: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
m 3000 2500 2000 8 6 4 2 km Große Ohrenspitze Almerhorn
Die Schlussetappe der Rieserferner-Durchquerung führt über das aussichtsreiche Almerhorn, einen leichten Wandergipfel. Wer mit einem felsigen Dreitausender noch etwas draufsetzen will, wird mit der Großen Ohrenspitze glücklich werden.
difficult
Distance 9.7 km
7:00 h
870 m
1,430 m
Von der Barmer Hütte einige Minuten auf dem Wanderweg durchs grobe Blockfeld, dann zweigt nach rechts der praktisch weglose Aufstieg zur Ohrenspitze ab. Der Nordwestgrat bietet leichte Kletterei und eine kurze, steile Drahtseilpassage. Die Wanderung zum Almerhorn führt über weite Block- oder Schneefelder in die Jägerscharte und über einen staubigen Blockhang hinauf. Der Abstieg von der Jägerscharte zum Staller Sattel ist oben steil und felsig, unten durchwandert man blumenreiche Wiesen.

Author’s recommendation

Auf dem Almerhorn ist man dem Großglockner so nahe wie nirgends sonst auf der Rieserferner-Runde. Und auch die Dolomiten stehen noch sauber gestaffelt am Horizont.
Profile picture of Redaktion DAV-Panorama
Author
Redaktion DAV-Panorama
Updated: August 26, 2020
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Große Ohrenspitze, 3,101 m
Lowest point
Staller Sattel, 2,052 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW

Start

Barmer Hütte (2610 m) (2,591 m)
Coordinates:
DD
46.917123, 12.169106
DMS
46°55'01.6"N 12°10'08.8"E
UTM
33T 284452 5199845
w3w 
///meanings.busying.tension

Destination

Staller Sattel (2052 m)

Turn-by-turn directions

Von der Barmer Hütte, 1610 m, auf dem Weg Richtung Almerhorn ein Stück bergab und um den Nordgrat der Mittleren Ohrenspitze herum. Nach ca. 15 Minuten markieren die etwas verblassten Buchstaben „RS“ auf einem Stein den Abzweig nach rechts zur Remscheider Scharte. Mit Steinmännern zurückhaltend markiert, führt der Pfad durchs Block- oder Schneefeld in die Scharte, 2890 m. Von hier aus den blockigen Nordwestgrat hinauf mit leichten Kraxelstellen bis unter einen Steilaufschwung. Dieser wird links durch eine Rissverschneidung mit Drahtseilen (KS B oder III+) überwunden. Danach geht es deutlich leichter, zuletzt über ein Blockplateau zum Gipfel, 3101 m (2 1/2 Std. ab Hütte). Abstieg wie Aufstieg und zurück zum Wanderweg (1 Std. vom Gipfel).

Zum Almerhorn in nur leichtem Auf und Ab dem Weg durch die großen Blockfelder folgen. Teilweise können Restschneefelder das Gehen erleichtern oder erschweren. Zuletzt auf den Resten des Almer Keeses in die Jägerscharte, 2862 m. Zum Almerhorn, 2985 m, führt von hier ein gut ausgetretener Weg (1 1/2 Std. vom Abzweig zur Ohrenspitze). Auf dem gleichen Weg zurück in die Jägerscharte.

Der Abstieg aus der Scharte zum Staller Sattel ist im oberen Teil steil und teils geröllig, stellenweise helfen einige Drahtseile. Weiter unten erreicht man herrliche Blumenwiesen, durch die der Weg gemütlich hinunterzieht zum Staller Sattel, 2052 m. Ganz zuletzt beim Kriegsdenkmal noch ein kurzer Gegenanstieg (2 Std. vom Almerhorn).

Note


all notes on protected areas

Public transport

Rückfahrt zum Startpunkt: Der Staller Sattel hat keine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Busse fahren nur von Süden bis Antholz-Obertal, von Norden bis St. Jakob in Defereggen. Bei schönem Wetter sind aber viele Autos unterwegs, so dass man trampen kann. Im Notfall zu Fuß zur nächsten Bushaltestelle westlich des Antholzer Sees (Wanderweg parallel zur Straße; ca. 5 km).

Getting there

---

Parking

---

Coordinates

DD
46.917123, 12.169106
DMS
46°55'01.6"N 12°10'08.8"E
UTM
33T 284452 5199845
w3w 
///meanings.busying.tension
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Tabacco Blatt 035 Ahrntal, Rieserfernergruppe (1:25.000)

Book recommendations for this region:

show more

Equipment

Für die etwas athletische Drahtseilverschneidung an der Ohrenspitze mag ein Klettersteigset angenehm sein.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
9.7 km
Duration
7:00 h
Ascent
870 m
Descent
1,430 m
Secured passages Multi-stage route Scrambling required Scenic Summit route

Statistics

  • 2D 3D
  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view