Start Routes Proxenstand (vom Inntal aus)
Plan a route here Copy route
Back-country skiing

Proxenstand (vom Inntal aus)

Back-country skiing · Silberregion Karwendel
Profile picture of Hans Gstraunthaler
Responsible for this content
Hans Gstraunthaler
  • am Gipfel - Blick ins Karwendel
    / am Gipfel - Blick ins Karwendel
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • am Zintberg
    / am Zintberg
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • / am Zintberg - Blick Richtung Innsbruck
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • / Parkplatz Pirchner Aste - Sommerweg
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • / Blick Richtung Innsbruck
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • / und so gehts hinunter (Plumpmoos Richtung Forstweg)
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • / Baumlawinen sind nicht gefählich - so richtig eingestaubt wird man aber allemal
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • / kurz vor dem Gipfel
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • / noch kürzer vor dem Gipfel
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • / der Gipfel
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • / Blick südwärts zum Kellerjoch
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
  • / Auf geht`s zur Abfahrt / Blick nach Jenbach und ins Rofan - von hier aus kann ich in mein Wohzimmer schauen!
    Photo: Hans Gstraunthaler, Community
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 10 8 6 4 2 km
Diese Tour ist besonders bei, oder nach ausgiebigem Schneefall bis ins Tal zu empfehlen. Canadafeeling ist möglich. Lawinensicher geht’s über Wiesen und durch Wald auf den Gipfel. Einen gewissen Flair hat das erste Teilstück über den Zintberg – es geht an Wohnhäusern vorbei berg- und talwärts.
Bei weniger Schnee kann man jederzeit auf der Zintberstraße in die Tour einsteigen. Parkplätze sind aber rar - erst bei der Pirchner Aste ist ein größerer Parkplatz.
moderate
Distance 10.7 km
4:15 h
1,250 m
1,250 m
1,839 m
592 m
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1896, 1,839 m
Lowest point
590, 592 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Start

Schwaz (Ortsteil Ried - Pflanzgarten) (592 m)
Coordinates:
DD
47.349807, 11.724899
DMS
47°20'59.3"N 11°43'29.6"E
UTM
32T 705799 5247638
w3w 
///worm.guarding.reader

Destination

wie Start

Turn-by-turn directions

Vom gratis Parkplatz des Naherholungsgebietes Pflanzgarten in Schwaz geht’s über Wiesen und durch Wald aufwärts. Bei Neuschneeverhältnissen findet man sicher eine Spur – sonst sind die Abschneider durch den Wald etwas schwierig zu finden. Einige Male muss die Zintbergstraße überquert werden. Das ist bei der wenig befahrenen Straße aber kein Problem.
Am Parkplatz vor bei der Pirchner Aste muss man sich entscheiden ob man den Forstweg oder den Sommerweg nimmt. Beide führen zum Plumpmoos. Ich habe mich für den kurzweiligeren Sommerweg durch den Wald entschieden. Am Kreuzugspunk mit dem vorher erwähnten Forstweg (hier beginnt auch die freie Wiese zur Pirchner Aste) queren wir diesen Forstweg und gehen nordöstlch zur bald sichtbaren Alm oberhalb des Eibelschrofens. Jetzt gehts wieder in den Wald. Nach der Plumpmooshütte wird es kurz flach. Dann ein kurzes Stück auf dem Forstweg zur Proxenalm. Bei der ersten Kreuzung geht’s wieder in den Wald. Bei Neuschneebedingungen ist dieses Teilstück der Hammer. Bizarr verschneite Bäume mit eisigen Bärten säumen den Weg. Kurz vor dem Gipfel kommen wir unerwartet in freie Gelände. Eine wunderbare Aussicht belohnt uns für die Strapazen des Aufstieges – siehe Fotos.
Es gibt 2 Abfahrtsvarianten um an den Ausgangspunkt zurückzukommen. Über den Grat südlich in Richtung Gratzenkopf dann geht eine steile Rinne westwärts hinunter. Die Steilabfahrt endet am Forstweg zur Proxenalm – weiter wie Aufstieg. Da lawinengefährlich und steil ist die Variante nur Könnern anzuraten.
„Normalbürger“ wie ich, werden mehr oder weniger der Aufstiegspur folgend abfahren. Nach dem Plupmoos links haltend hinunter bis man auf den Forstweg kommt. Jetzt dem Forstweg folgend bis wir zur freien Wiese oberhalb der Pirchner Aste. Diese Wiese genussvoll hinunter. Unerwartet gut geht es dann auch die restlichen Wiesen hinunter! Einmal ist es anzuraten ein Stück weit am Fahrbahnrand der Zintbergstraße zu bleiben. Auf der letzten Wiese vor dem Parkplatz kann es schon mal passieren dass man einen Scherhaufen (Maulwurfshügel) unter den Skiern spürt – das trübt aber das gute Abfahrtserlebnis nicht.

Note


all notes on protected areas

Parking

mittelgroßer Gratisparkplatz beim Naherholungsgebiet "Pflanzgarten" (Silberwald) im Ortsteil Ried der Stadtgemende 6130 Schwaz/Tiro/Österreich

Coordinates

DD
47.349807, 11.724899
DMS
47°20'59.3"N 11°43'29.6"E
UTM
32T 705799 5247638
w3w 
///worm.guarding.reader
Arrival by train, car, foot or bike

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

standard Sitourenausrüstung

Basic Equipment for Ski Touring

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Ski Touring

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
10.7 km
Duration
4:15 h
Ascent
1,250 m
Descent
1,250 m
Highest point
1,839 m
Lowest point
592 m
Out and back Scenic Refreshment stops available Summit route Forest roads Clear area Forest
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view