Start Routes POWDER DEPARTMENT RUN 7 - l'Ultimo
Plan a route here Copy route
Freeride skiing recommended route

POWDER DEPARTMENT RUN 7 - l'Ultimo

· 1 review · Freeride skiing · Stubaital
Responsible for this content
Wintersport Tirol AG & CO Stubaier Bergbahnen KG Verified partner 
  • POWDER DEPARTMENT STUBAIER GLETSCHER
    / POWDER DEPARTMENT STUBAIER GLETSCHER
    Photo: Powder Department Stubaier Gletscher, Powder Department Stubaier Gletscher
  • / RUN 4 Klippl - Einfahrt zum Klippl (rechts ist die "Dresden"-Tafel gut zu erkennen)
    Photo: Powder Department Stubaier Gletscher, Wintersport Tirol AG & CO Stubaier Bergbahnen KG
  • / RUN 4 Klippl - Gefahren
    Photo: Powder Department Stubaier Gletscher, Powder Department Stubaier Gletscher
  • / RUN 4 Klippl - Streckenverlauf von der Gondel aus betrachtet
    Photo: Powder Department Stubaier Gletscher, Powder Department Stubaier Gletscher
  • / ALL SHADES OF WHITE - Powder Department Stubaier Gletscher
    Video: Stubai Glacier
m 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km
DIE Line, die jedem Freerider als Erstes in der Früh bei der Bergfahrt ins Auge sticht. Langer Run, der gewisse Ansprüche an Kondition und Skitechnik stellt – lawinentechnisch nicht zu unterschätzen!
difficult
Distance 1.9 km
0:05 h
1 m
555 m
2,304 m
1,748 m
Profile picture of Powder Department Stubaier Gletscher
Author
Powder Department Stubaier Gletscher
Update: October 31, 2016
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,304 m
Lowest point
1,748 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

ACHTUNG  
Beim Befahren der Powder Department Runs verlässt Du den gesicherten Skiraum! Die Strecken sind NICHT präpariert, NICHT vor Lawinen (und vor anderen alpinen Gefahren) gesichert und werden auch NICHT kontrolliert. Die Powder Department Runs werden (wie stets der freie Skiraum) weder gesperrt noch als „offen“ erklärt.

Du handelst ausschließlich eigenverantwortlich und bewegst Dich außerhalb des Haftungsbereiches des Seilbahnunternehmens, das Dir zur Abfahrt lediglich die offenen, präparierten Pisten und Skirouten anbietet und jede Haftung ablehnt.

WICHTIGSTE REGELN  
++ Neuschnee oder Regen führen immer zu einem Anstieg der Lawinengefahr.
++ Der erste schöne Tag nach einem Schneefall gilt als besonders unfallträchtig!
++ Frische Triebschneeansammlungen sind oft leicht auszulösen.
++ Schnelle, markante Erwärmung und/oder starke Sonneneinstrahlung erhöhen die Lawinengefahr.
++ Schlechte Sicht (Nebel), erschwert nicht nur die Orientierung, sondern auch die Beurteilung der Lawinengefahrensituation.

Tips and hints

powder-department.com  

 

Start

Dresdnerhütte 2.308 m, oberhalb der Mittelstation Fernau (2,303 m)
Coordinates:
DD
46.998402, 11.139724
DMS
46°59'54.2"N 11°08'23.0"E
UTM
32T 662676 5207208
w3w 
///hamburger.tribally.rolled

Destination

Talstation Mutterberg 1.750 m

Turn-by-turn directions

Direkt neben der Dresdner Hütte, oberhalb der „Dresden“-Tafel quert man recht flach zur großen, markanten Geländekante (meist Trampelspur - ev. ragt noch ein Stück des Wegweisers aus dem Schnee). Von hier gerade oder eher etwas linkshaltend hinunter in die große Mulde und die eindeutige Line weiter bis zu Talstation. Bei sehr sicheren Verhältnissen kann man auch in die Hänge queren, bei schlechter Sicht und schwierigen Verhältnissen besser durch den Talboden fahren (Achtung: Wegen dem Bach nicht zu weit hinunter fahren).

GEFAHREN
Sofern man immer links am Hang bleibt, ist auch stürzen kein Problem. Im Mittelteil sollte man nicht zu Nahe am Bach fahren, da hier die Fernauschlucht beginnt. Die Hänge sind lawinengefährdet und erfordern Lawinenausrüstung sowie Kenntnisse über den Umgang damit (siehe  SAFETY FIRST ). Aus den Flanken des Egesengrates  können von oben immer wieder unerwartet Rutscher kommen, v.a. mit der tageszeitlichen Erwärmung -  Lawinenlagebericht beachten!!         

 

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

++ ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL    Ab Innsbruck Hauptbahnhof: Mit dem Linienbus direkt nach Neustift/Mutterberg (Linie Stubaital).

MIT IHREM SKIPASS    ist die Benutzung des Skibusses zwischen Schönberg und Mutterberg (in der Winter-Hauptsaison) GRATIS.

Getting there

DER STUBAIER GLETSCHER LIEGT SEHR VERKEHRSGÜNSTIG

++ AUTO
Von der Olympiastadt Innsbruck erreichen Sie das Stubaital in ca. 20 Minuten über die A13 Brennerautobahn (Europabrücke), Ausfahrt Schönberg, der erste Ort des Stubaitals - weiter nach Mieders, Fulpmes und Neustift. Von Neustift in 20 Minuten zur Talstation Stubaier Gletscher.

Parking

Kostenlose Parkplätze für PKWs und Busse direkt an der Talstation Stubaier Gletscher. Kostenloser Parkplatz-Shuttle-Service.

Coordinates

DD
46.998402, 11.139724
DMS
46°59'54.2"N 11°08'23.0"E
UTM
32T 662676 5207208
w3w 
///hamburger.tribally.rolled
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

http://www.stubaier-gletscher.com/static/cms/content/winter/powder-department/STG12068_freeridemap_ans19.pdf

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Zur Grundausrüstung eines Freeriders, welche obligatorisch mitzuführen ist, gehören: Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS), Schaufel, Sonde und Mobiltelefon für den Notruf. Weitere zusätzliche Notfallsysteme wie Lawinenairbags sind empfehlenswert.

Neben der Notfallausrüstung gehört ein Helm zur Standardausrüstung – weitere Schutzausrüstung ist empfehlenswert.   Intersport Stubaier Gletscher   führt eine große Auswahl an Helmen, Protektoren und Notfallausrüstung im Shop und im Verleih.

Basic Equipment for Backcountry Skiing

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Backcountry Skiing

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.0
(1)

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
1.9 km
Duration
0:05 h
Ascent
1 m
Descent
555 m
Highest point
2,304 m
Lowest point
1,748 m
suitable for snowboards Clear area
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view