Start Routes Pleschnitzzinken vom Bottinghaus
Plan a route here Copy route
Snowshoeing recommended route

Pleschnitzzinken vom Bottinghaus

Snowshoeing · Schladming-Dachstein
Responsible for this content
Alpenverein Verified partner  Explorers Choice 
  • Winterwanderweg beim Speichersee
    / Winterwanderweg beim Speichersee
    Photo: Peter Mayr, Alpenverein
  • / Blick vom Winterwanderweg zum Grimming
    Photo: Peter Mayr, Alpenverein
  • / Aufstieg am Rücken oberhalb der Waldgrenze
    Photo: Peter Mayr, Alpenverein
  • / Oberhalb der Pleschnitzzinkenhütte ist der Schnee teilweise abgeblasen. Im Hintergrund Kammspitze und Grimming.
    Photo: Peter Mayr, Alpenverein
  • / Blick vom Gipfel nach Süden (Hochwildstelle, Gamskarspitz, Höchstein)
    Photo: Peter Mayr, Alpenverein
  • / Blick vom Gipfel nach Osten (rechts Großer Knallstein)
    Photo: Peter Mayr, Alpenverein
  • / Blick zum Gipfel mit dem überwechteten Osthang
    Photo: Peter Mayr, Alpenverein
m 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 5 4 3 2 1 km
Relativ kurze, mittelschwere Schneeschuhwanderung vom Schigebiet Galsterberg (Berggasthof Bottinghaus) zum Gipfel des Pleschnitzzinken mit einer tollen Panoramasicht.
moderate
Distance 5.7 km
2:45 h
467 m
468 m
2,112 m
1,639 m
Die Kabinenbahn am Galsterberg verkürzt den Anstieg zum Pleschnitzzinken erheblich. Der Start über 1600 m Seehöhe bietet Schneesicherheit und ermöglicht die Wanderung auch in schneearmen Wintern oder gegen Ende der Wintersaison. Von der Bergstation geht es zunächst ein Stück durch das Schigebiet und am präparierten Winterwanderweg. Dann folgt ein herrlicher Anstieg im freien Gelände entlang eines mäßig steilen Rückens. Schon bald lässt man den lockeren Wald hinter sich und genießt bis zum Gipfel eine herrliche Aussicht.

Author’s recommendation

Wer Lust hat, kann die Talfahrt statt mit der Gondel mit einer Rodel über die 5 km lange Rodelbahn antreten!
Profile picture of Peter Mayr
Author
Peter Mayr
Update: April 17, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Pleschnitzzinken, 2,112 m
Lowest point
1,639 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Rest Stop

Bottinghaus 1649 m

Safety information

Der Rücken zum Gipfel ist etwa ab der (im Winter nicht bewirtschafteten) Pleschnitzzinkenhütte ostseitig oft stark überwechtet! Das gilt auch für den Gipfel selbst. Ausreichend Abstand zur Wechtenkante halten!

Vorsicht im Schigebiet, speziell beim Überqueren von Pisten. Bei der Benützung von Pisten immer am äußersten Rand gehen!

Start

Bergstation der Kabinenbahn Galsterberg bzw. Berggasthof Bottinghaus (1,640 m)
Coordinates:
DD
47.384487, 13.865526
DMS
47°23'04.2"N 13°51'55.9"E
UTM
33T 414372 5248516
w3w 
///sufferer.debacles.inclement

Destination

Tour führt zum Start zurück

Turn-by-turn directions

Von der Bergstation der Galsterberg-Kabinenbahn steigen wir am Rand einer steilen Piste direkt nach Westen auf. Nach dem Steilhang überqueren wir zwei Pisten, die von links herunterkommen und gelangen zu einem kleinen Speichersee (ca. 300 m vom Start). Dort folgen wir geradeaus weiter dem beschilderten und präparierten Winterwanderweg. Dieser macht bald eine scharfe Rechtskurve und führt dann in einem leichten Linksbogen gemächlich bergauf. Hier gibt es schon erste schöne Blicke ins Ennstal und zum Grimming. Ca. 300 m nach dem Speichersee wird der Weg flach und wir verlassen das gesicherte Gelände. Wir zweigen nach Westen (links) vom präparierten Weg ab und stapfen am Rücken bergauf durch den lockeren Wald. Immer wieder sind an den Bäumen auch die Markierungen des Sommerwegs zu sehen.

Nach einer etwas steileren Passage lassen wir den Wald hinter uns und steigen auf dem breiten Rücken weiter auf. Hier lohnt es sich, einmal kurz anzuhalten und die tolle Aussicht zu genießen! Dann gelangen wir zur Pleschnitzzinkenhütte (im Winter nicht bewirtschaftet). Etwa ab der Hütte wird der Rücken schmäler und fällt zu beiden Seiten steiler ab. Am exponierten Rücken gibt es häufig massive Schneeverfrachtungen durch den Wind: einerseits abgeblasene Stellen und anderseits mächtige Wechten über dem Osthang! Vorsicht! Abstand zur Wechtenkante halten!

Mit dem Gipfelkreuz vor Augen steigen wir das letzte Stück über den Rücken bis zum Pleschnitzzinken auf. Dort sollten wir uns Zeit für einen ausführlichen Rundblick nehmen und die Aussicht genießen (Vorsicht bei Wechten im Gipfelbereich).

Die Schitourengeher fahren vom Gipfel direkt hinunter ins Schigebiet. Wir gehen aber wieder entlang des Aufstiegswegs zurück. Dabei haben wir die Ausläufer des Dachsteinmassivs, Stoderzinken, Kammspitze sowie Grimming im Blick. Nach dem Erreichen des präparierten Winterwanderwegs folgen wir diesem wieder bis zum kleinen Speichersee. Um den Abstieg über die steile Piste zu vermeiden, folgen wir hier - abweichend zum Anstieg - einer leicht abfallenden Piste nach Nordosten (links). Wir gehen unter der Seilbahn durch und biegen ca. 300 m nach dem Speichersee scharf rechts auf eine präparierte Piste ab, die uns zum Ausgangspunkt zurückführt.

Wem die Tour zu kurz ist, der kann auch schon von der Talstation der Galsterbergbahn starten. Achtung: Für das Bergaufgehen sind nur bestimmte Pisten erlaubt! Die Notwendigkeit eines speziellen Tourengeher-Tickets an der Kasse klären! Von der Talstation zur Bergstation sind es ca. 3 km bzw. 500 Höhenmeter.

 

Note


all notes on protected areas

Getting there

Von der Ennstal-Bundesstraße in Pruggern (zwischen Schladming und Gröbming) in die Ortschaft Pruggern abbiegen. Den Ort durchqueren und der Beschilderung Galsterbergbahn folgen. Die Talstation der Galsterbergbahn liegt etwa 450 Höhenmeter oberhalb von Pruggern.

Parking

Große Parkplätze bei der Talstation der Galsterbergbahn.

Coordinates

DD
47.384487, 13.865526
DMS
47°23'04.2"N 13°51'55.9"E
UTM
33T 414372 5248516
w3w 
///sufferer.debacles.inclement
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Schneeschuhe, Teleskopstöcke mit großen Tellern, LVS-Gerät, Lawinensonde und Lawinenschaufel, Tages-Wanderrucksack, bequeme und wasserdichte Winterschuhe oder feste Wanderschuhe, die in die Bindung der Schneeschuhe passen, ggf. Gamaschen, warme und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Mütze/Stirnband, Handschuhe, ggf. Sonnenbrille, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Thermosflasche mit Heißgetränk, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Kartenmaterial, Biwaksack und Rettungsdecke

Basic Equipment for Snow Shoe Walking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots appropriate for winter use (B1+ recommended)
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Rucksack (with rain cover)
  • Water- and windproof mountaineering jacket and trousers with ankle adjustment or separate gaiters
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Water- and windproof gloves plus thin fleece inner gloves
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Snow Shoe Walking

  • Hiking poles fitted with snow baskets
  • Snowshoes  
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
5.7 km
Duration
2:45 h
Ascent
467 m
Descent
468 m
Highest point
2,112 m
Lowest point
1,639 m
Out and back Scenic Cableway ascent/descent Summit route Forest roads Clear area Forest
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view