Start Routes ORTOVOX Tourentipp: Kleiner Kaserer aus dem Wildlahnertal
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Back-country skiing

ORTOVOX Tourentipp: Kleiner Kaserer aus dem Wildlahnertal

Back-country skiing · Zillertal Alps
Responsible for this content
ORTOVOX Sportartikel GmbH Verified partner 
  • Morgenstimmung im Wildlahnertal
    / Morgenstimmung im Wildlahnertal
    Photo: Markus Stadler, www.stadler-markus.de
  • Ideales Skigelände
    / Ideales Skigelände
    Photo: Markus Stadler, www.stadler-markus.de
  • Spitzkehren zur Höllscharte
    / Spitzkehren zur Höllscharte
    Photo: Markus Stadler, www.stadler-markus.de
  • Die Scharte ist erreicht - im Hintergrund der Kleine Kaserer
    / Die Scharte ist erreicht - im Hintergrund der Kleine Kaserer
    Photo: Markus Stadler, https://www.stadler-markus.de/skitouren/oetztaler-alpen.html
  • Das letzte Stück des Gipfelgrates
    / Das letzte Stück des Gipfelgrates
    Photo: Wolfgang Willenbrink, www.stadler-markus.de
  • Tolles Panorama am Gipfel
    / Tolles Panorama am Gipfel
    Photo: Ulli Lehnert, www.stadler-markus.de
  • Abfahrt unterm Olperer bei der Querung in die schattigen Talschlusshänge
    / Abfahrt unterm Olperer bei der Querung in die schattigen Talschlusshänge
    Photo: Markus Stadler, www.stadler-markus.de
  • / Pulverschnee im Wildlahnertal
    Photo: Markus Stadler, www.stadler-markus.de
2000 2500 3000 3500 m km 1 2 3 4 5 6

Skitourenklassiker im Schmirntal über die Höllscharte

moderate
6.6 km
4:00 h
1600 m
1600 m

Der Kleine Kaserer gehört im Winter sicherlich zu den Top-Zielen der gesamten Zillertaler Alpen. Während seine Ostseite durch den Pistenrummel des Hintertuxer Skigebiets für Skibergsteiger unattraktiv ist, gleicht dieses Manko die Großartigkeit der Anstiege von Westen und Norden locker aus. Besonders die Route über die Höllscharte ist ein skifahrerisches Schmankerl sondersgleichen, das auf seinen 1600 Höhenmetern bei guten Bedingungen eine traumhafte Abfahrt bietet. Die kurze, anregende Kraxelei zum Gipfel stellt dabei dann für die Alpinisten noch das Tüpfelchen auf dem i dar.

Author’s recommendation

Tourenabschluss im guten Gasthaus Olpererblick kurz unterhalb des Ausgangspunktes

outdooractive.com User
Author
Markus Stadler
Updated: March 21, 2019

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Kleiner Kaserer, 3093 m
Lowest point
Parkplatz Wildlahnertal, 1500 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Safety information

Die Route erfordert sichere Lawinenbedingungen und eine geschickte Routenwahl. Am Gipfelanstieg entlang des exponierten Grates können Steigeisen nötig sein - in jedem Fall aber braucht es Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Equipment

Bis zur Höllscharte normale Skitourenausrüstung - keine Gletscherberührung. Für den Gipfelanstieg u.U. Steigeisen und Pickel.

Tips, hints and links

Weitere Infos zu Skitouren in den Zillertaler Alpen auf der Website des Autor

Start

Toldern im Schmirntal, Parkplatz im Wildlahnertal (1527 m)
Coordinates:
Geographic
47.081806, 11.590288
UTM
32T 696622 5217511

Destination

Toldern im Schmirntal, Parkplatz im Wildlahnertal

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz überschreitet man den Wildlahnerbach und folgt auf der rechten Talseite einem ansteigenden Ziehweg und mehreren Waldschneisen, die dessen Verlauf säumen. An der Waldgrenze erreicht man ein kleines Hütterl (1891 m) auf einem flachen Plateau. Nun quert man leicht ansteigend nach Süden in den Talschluss, wo eine Steilstufe den Weg versperrt. Diese wird entweder rechts im schmalen Graben des Bachbetts (steile Hänge von rechts!) oder etwas steiler, aber u.U. weniger lawinengefährdet links davon überwunden. Es folgt ideales Skigelände, das linkshaltend aufwärts führt bis unter die Höllscharte. Auf den letzten 300 Höhenmetern dorthin sind dann nochmal einige Spitzkehren im 35 Grad steilen Gelände erforderlich. Die abfahrtsorientieren Tourengeher werden hier ihre Brotzeit auspacken, während die Alpinisten ihre Ski deponieren und zum Gipfel weitersteigen . Dazu umgeht man den ersten Grataufschwung rechts in der Ostseite und folgt danach dem teils schmalen und ausgesetzten Grat, bevor das letzte Stück zum Gipfel in eien breiten Rücken übergeht.

Die Abfahrt folgt im wesentlichen der Aufstiegsroute - das weitläufige Gelände erlaubt aber beliebige Varianten, so dass man sich die Bereiche mit der besten Schneequalität aussuchen kann.

Public transport

Public transport friendly

Mit dem Zug auf der Strecke Innsbruck-Brenner bis St. Jodok und mit dem Bus weiter ins Schmirntal bis Toldern. Von hier 10 Minuten Aufstieg mit Tourenski zum Ausgangspunkt beim Tourengeherparkplatz.

Getting there

Über die Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Matrei-Steinach. Auf der Brenner-Bundesstraße nach St. Jodok und links ins Schmirntal abbiegen. Hier fährt man bis Toldern und biegt vor dem Gasthaus Olpererblick rechts ab ins Wildlahnertal. Das schmale Sträßchen endet nach einem Kilometer am Tourengeherparkplatz.

Parking

Kostenloser Parkplatz für ca. 20 Fahrzeuge, an Wochenenden nicht immer ausreichend.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 31/3 - Brennerberge

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
6.6 km
Duration
4:00 h
Ascent
1600 m
Descent
1600 m
Public transport friendly Scenic Summit route
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
afternoon

Avalanche conditions

·
No recent avalanche report available

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.