Start Routes ORTOVOX Tourentipp: Gamsplan mit Abfahrt Haselgraben
Plan a route here Copy route
Back-country skiing

ORTOVOX Tourentipp: Gamsplan mit Abfahrt Haselgraben

Back-country skiing · Pyhrn-Priel
Responsible for this content
ORTOVOX Verified partner 
  • /
    Photo: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • /
    Photo: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • /
    Photo: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • /
    Photo: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • /
    Photo: Andre Degenkolb, ORTOVOX
  • /
    Photo: Andre Degenkolb, ORTOVOX
m 1500 1000 500 8 6 4 2 km
Wunderbarer Skiberg im Sengsengebirge mit viel Sonnenschein – und einer interessanten Abfahrtsvariante über den steilen Haselgraben. Es firnt früh im Jahr.
moderate
Distance 10 km
4:30 h
1,310 m
1,310 m
1,901 m
607 m

Selten schön sind die Skitouren im Sengsengebirge - doch nur tiefe Winter bringen sie zum Vorschein. Von breiten Hängen über steile Kare findet man alles, was das Herz begehrt. Im Sommer prägen diesen langen Gebirgsrücken dichte Latschen und schroffe Felsen. 

Das Sengsengebirge liegt in den oö. Voralpen und ist keine 2000 Meter hoch – und damit meist nicht die erste Adresse für Skitourengeher. Oft sind die Touren nur eine oder zwei Wochen ohne Skitragen möglich, der Talboden liegt tief (600 m). In schneereichen Wintern ist das Sengsengebirge ein Tourentraum.

Ein schöner Skiberg: der Gamsplan (1902 m, auch Merkenstein genannt). Vom Parkplatz Rettenbach, Gemeinde Rossleithen, geht’s der Sommermarkierung entlang (Nr. 463) durch Wald und über eine Lichtung, bis man eine Felswand erreicht. Rechts queren über den Steig, bis man in den Budergraben kommt (Achtung, Lawinengefahr). Nun über schöne Hänge zum Sattel zwischen Hagler und Gamsplan. Jetzt nach rechts bis zum Fuße des Gamplans, hoch in den Sattel und über den Grat auf den Gipfel.

Der Höhepunkt: bei sicheren Verhältnissen grandiose Steilschwünge in den Haselgraben. Einfahrt meist links haltend durch die felsdurchsetzte Flanke – aber auch vom Gipfel möglich. Achtung: In vielen Wintern stellt im unteren Drittel der Abfahrt eine Felsstufe eine große (manchmal unüberwindbare) Hürde dar – dann am besten Abseilen. Abfahrt auch durch Budergraben schön.

Author’s recommendation

Am schönsten früh im Frühjahr machbar. Sehr gut mit dem Hohen Nock zu kombinieren. Der Gamsplan ist auch ein grandioser Berg zum Ski&Fly. Der flache Gipfel ist ein schöner Startplatz (Süd).
Profile picture of Hoch2.media
Author
Hoch2.media
Update: March 07, 2019
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
1,901 m
Lowest point
607 m
Cardinal direction
NESW

Safety information

Wenn man sich bzgl. der Felsstufe unsicher ist, dann besser entlang der Aufstiegsspur abfahren – ist auch schön!

Tips and hints

 https://www.hochzwei.media/skitouren-im-sengsengebirge/

Start

Rettenbach (in Roßleithen, Wanderparkplatz Ausgangspunkt zum Hohen Nock) (629 m)
Coordinates:
DD
47.754825, 14.312763
DMS
47°45'17.4"N 14°18'45.9"E
UTM
33T 448492 5289279
w3w 
///requests.branched.preserved

Destination

Gleich, wie Startpunkt

Note


all notes on protected areas

Getting there

A9 Abfahrt Roßleithen, für 200m Richtung Windischgarsten, dann links abbiegen und nach 200m Bahnübergang und wieder links, durch die Ortschaft Rading, ca. 8km bis zum Jagdhaus Rettenbach, Wanderparkplatz

Oder öffentlich bis Bahnhof Roßleithen, ca. 45 min Fußmarsch bis zum Ausgangspunkt

Coordinates

DD
47.754825, 14.312763
DMS
47°45'17.4"N 14°18'45.9"E
UTM
33T 448492 5289279
w3w 
///requests.branched.preserved
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Skitourenführer Region Pyhrn – Priel

Von Gerald Stoderegger und Josef Zehetner

Author’s map recommendations

Kompass Nationalpark Kalkalpen (Ennstal, Steyrtal, Pyhrn-Priel-Region) 1:50000

Wanderkarte Pyhrn - Priel 3D 1:35000

Equipment

Normale Skitourenausrüstung, Harscheisen

Basic Equipment for Ski Touring

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Ski Touring

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
10 km
Duration
4:30 h
Ascent
1,310 m
Descent
1,310 m
Highest point
1,901 m
Lowest point
607 m
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view