Start Routes München auf eigene Faust - eine Stadtwanderung quer durch München und einigen Highlights
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Hiking trail

München auf eigene Faust - eine Stadtwanderung quer durch München und einigen Highlights

Hiking trail · Munich-Ingolstadt
Responsible for this content
DAV Sektion München Verified partner 
  • (1) Kriechbaumhof: Die ehemalige, fast komplett aus Holz bestehende Arbeiter-Herberge aus dem 17.Jahrhundert dient heute der JDAV als Jugendzentrum.
    / (1) Kriechbaumhof: Die ehemalige, fast komplett aus Holz bestehende Arbeiter-Herberge aus dem 17.Jahrhundert dient heute der JDAV als Jugendzentrum.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
  • (2) Wiener Platz: Der kleinerste ständige Markt Münchens, mit pittoresken Markthäuschen, Maibaum, Biergarten und schönen Läden ringsrum.
    / (2) Wiener Platz: Der kleinerste ständige Markt Münchens, mit pittoresken Markthäuschen, Maibaum, Biergarten und schönen Läden ringsrum.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
  • (3) Die aufwendige Kulissenarchitektur beherbergt die Stiftung Maximilianeum fürbegabte Studenten und den Bay. Landtag.
    / (3) Die aufwendige Kulissenarchitektur beherbergt die Stiftung Maximilianeum fürbegabte Studenten und den Bay. Landtag.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
  • (4) Auf der Praterinsel sind Bibliothek, Zentralarchiv und Alpines Museum des DAV wieder unter einem Dach vereint.
    / (4) Auf der Praterinsel sind Bibliothek, Zentralarchiv und Alpines Museum des DAV wieder unter einem Dach vereint.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
  • (5) Hofbräuhaus: "In München steht ein..." Das kennt jeder. Hier tummeln sich Touristen aus aller Welt neben urbayerischen Stammtischlern.
    / (5) Hofbräuhaus: "In München steht ein..." Das kennt jeder. Hier tummeln sich Touristen aus aller Welt neben urbayerischen Stammtischlern.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
  • (6) Der älteste Kern Münchens ist eine Stadtburg aus dem späten 12. Jahrhundert, die erste Residenz der bayrischen Herzöge in München.
    / (6) Der älteste Kern Münchens ist eine Stadtburg aus dem späten 12. Jahrhundert, die erste Residenz der bayrischen Herzöge in München.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
  • (7) Der berühmte Feinkosttempel Dallmayer ist eine Augenweide und Paradies für Feinschmecker mit hauseigenem Lokal im 1. Stock.
    / (7) Der berühmte Feinkosttempel Dallmayer ist eine Augenweide und Paradies für Feinschmecker mit hauseigenem Lokal im 1. Stock.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
  • / (8) Im Lokal "Zur blauen Traube" schrieben die 36 Gründer der Sektion München und des DAV am 9.5.1869 Alpingeschichte.
    Photo: Patricia Ebenberger, DAV Sektion München
  • / (9) Residenz: Das größte Innenstadtschloss Deutschlands war ein halbes Jahrtausend lang die Residenz der bayerischen Herzöge und Könige.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
  • / (10) Feldherrnhalle: Die klassizistische Loggia wurde von König Ludwig !. von Bayern errichtet und erlangte durch die Nationalsozialisten traurige Berühmtheit.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
  • / (11) Am Marienplatz mit Rathaus schlägt das Herz Münchens und täglich sammeln sich Scharen von Touristen, um das Glockenspiel des Rathauses zu hören.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
  • / (12) Frauenkirche: Das weithin sichtbare Wahrzeichen Münchens ist die Kathedralkirche der Erzdiözese München und Freising.
    Photo: Roman Ossner, CC BY, DAV Sektion München
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5

Vom Ostbahnhof zum Karlsplatz/Stachus, insgesamt 5,7 km, reine Gehzeit ca. 2 Stunden plus Zeit zum Schauen und Shoppen.
easy
5.7 km
1:24 h
10 m
24 m
outdooractive.com User
Author
Patricia Ebenberger
Updated: 06 14, 2019

Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
531 m
508 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Ostbahnhof München (531 m)
Coordinates:
Geographic
48.128313, 11.603424
UTM
32U 693714 5333840

Destination

Karlsplatz Stachus

Turn-by-turn directions


Unsere Tour beginnt am Orleansplatz in München-Haidhausen, einem begehrten Wohnviertel mit vielen Geschäften, Cafés, Gaststätten und einem breiten kulturellen Angebot. Vom Orleansplatz gehen die Achsen des sogenannten Franzosenviertels wie Strahlen aus. Wählt man die mittlere der drei abzweigenden Straßen, die Wörthstraße, gelangt man zum Bordeauxplatz mit schönen Gründerzeitfassaden. Die südwestfranzösische Wein- und Universitätsstadt Bordeaux ist seit 1964 Partnerstadt von München.


Am nordwestlichen Ende des Platzes biegen Sie zunächst rechts in die Metzstraße ein, danach links in die Preysingstraße, wo Sie rechter Hand auf den Kriechbaumhof der JDAV (1) stoßen.


Hier biegen Sie rechts in die Wolfgangstraße ab und nach 100 Metern links in die Jugendstraße, die direkt auf die Pfarrkirche St. Johann Baptist zuläuft. An ihr vorbei und weiter geradeaus gelangen Sie auf der Chorherrstraße, die Innere Wiener Straße überquerend, zum Wiener Platz (2).


Halten Sie sich links und schlendern Sie über den Wiener Platz und durch den Biergarten des Hofbräukellers. Am Ende des Biergartens befindet sich ein Ausgang, durch den Sie rechts hinunter zur Isar gehen – rechter Hand befindet sich das Maximilianeum (3) mit Sitz des Bayerischen Landtags. Nun biegen Sie links ab in den Meillerweg und dann auf den Kabelsteg, der Sie über die Isar auf die Praterinsel führt – die Heimat des Alpinen Museums (4).


Nachdem Sie im Garten des Alpinen Museums die "Ur-Hölle" und die Wellblech-"Jubigrathütte" besichtigt und sich im Café Isarlust erfrischt haben, überqueren Sie den Isarkanal direkt auf St. Lukas zu. Gehen Sie nach rechts die Steinsdorfstraße ein Stück Richtung Norden und biegen Sie dann links in die Maximilianstraße ab. Vorbei am Maxmonument, dem Denkmal zu Ehren König Maximilians II. von Bayern, und über den Altstadtring erreichen Sie dann den weit über die Stadtgrenze hinaus als Shoppingmeile für Gutbetuchte bekannt gewordenen Abschnitt dieser Prachtstraße und kommen am 5-Sterne-Hotel "Vier Jahreszeiten" vorbei. Hier biegen sie links in die kleine Straße "Am Kosttor" ein und kommen noch kurz geradeaus weiter zum Platzl mit dem Hofbräuhaus (5).


Nachdem Sie sich vielleicht eine Maß Bier im Biergarten oder im Bräustüberl gegönnt haben, geht es weiter an Souvenir- und Fanshops vorbei südwestlich zur Münzstraße, in die Sie rechts einbiegen. Nach zwei Minuten Fußweg biegen Sie an der Sparkassenstraße rechts ab, um gleich wieder links durch einen schmalen Durchgang in den Alten Hof (6) zu gelangen.


Schlendern Sie ein wenig durch die ursprüngliche Residenz der bayerischen Herzöge und sogar Kaiser Ludwigs des Bayern, um dann durch ein schmales Tor links (Westen) auf die Dienerstraße zu stoßen. Links befindet sich das berühmte Feinkostgeschäft Dallmayr (7), in das Sie unbedingt einen Blick werfen sollten. Gehen Sie anschließend zurück und die Dienerstraße nach Norden bis zur Kreuzung Schrammerstraße. Hier heißt es, eine Gedenkminute einzulegen: Genau in dieser Ecke stand die "Blaue Traube" (8), das stattliche Wirtshaus, in dem am 9.5.1869 die Sektion München und der Deutsche Alpenverein gegründet wurden. Weiter geht es durch die Residenzstraße zur Maximilianstraße und zum Max-Joseph-Platz mit der Bayerischen Staatsoper und dem Residenztheater. Folgen Sie der Residenzstraße nach Norden zum Odeonsplatz, schreiten Sie die gesamte Münchner Residenz (9) mit dem daran anschließenden Hofgarten ab.


Vom Odeonsplatz mit der imposanten Feldherrnhalle (10) und dem weiten Blick nach Norden auf die Ludwigstraße geht es links an der Theatinerkirche vorbei auf der Theatinerstraße wieder zurück nach Süden. Nach fünf Minuten erreichen Sie schließlich durch die Weinstraße den Stadtmittelpunkt Münchens – den Marienplatz mit dem neugotischen Rathaus (11).


Vom Marienplatz gehen Sie die Weinstraße ein kurzes Stück zurück und biegen dann links in die Sporerstraße ein, um kurz darauf vor der Südfassade der Frauenkirche (12) zu stehen, dem Wahrzeichen Münchens. Seitlich vorbei geht es zum Eingang, ein Blick hinein ist auf jeden Fall Pflicht. Vielleicht entdecken Sie auch den Teufelsabdruck im Eingangsbereich. Überqueren Sie anschließend den Frauenplatz zur Augustinerstraße, in die Sie links abbiegen und kurz darauf die Fußgängerzone erreichen – links die Kaufingerstraße, rechts die Neuhauser Straße. Letztere führt Sie vorbei an der Michaelskirche mit der Wittelsbachergruft in wenigen Minuten zum Karlsplatz/Stachus (13), dem Ziel unserer Tour mit dem dreibogigen Karlstor, einem Rest der alten Stadtbefestigung aus dem 14. Jahrhundert.


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Public transport

Public transport friendly

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Best deal:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
easy
Distance
5.7 km
Duration
1:24 h
Ascent
10 m
Descent
24 m
Public transport friendly In and out With refreshment stops Family friendly Cultural/historical value Suitable for strollers

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.