Start Tours Mit Ski durch die Dolomiten - Etappe 3: Von Kolfuschg über die Östl. Puezspitze nach Campill
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Back-country skiing Stage

Mit Ski durch die Dolomiten - Etappe 3: Von Kolfuschg über die Östl. Puezspitze nach Campill

Back-country skiing · Puez Group
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com
  • Anstieg von Kolfuschg durch das Edelweißtal
    / Anstieg von Kolfuschg durch das Edelweißtal
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Anstieg zur Puezhochfläche, Blick zurück auf Sella
    / Anstieg zur Puezhochfläche, Blick zurück auf Sella
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Puezhochfläche, Blick auf Östl. Puezspitze
    / Puezhochfläche, Blick auf Östl. Puezspitze
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Puezhochfläche, Anriss eines Schneebretts
    / Puezhochfläche, Anriss eines Schneebretts
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Puezhochfläche, Blick auf Östl. Puezspitze
    / Puezhochfläche, Blick auf Östl. Puezspitze
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Puezhochfläche, Blick auf Langkofel
    / Puezhochfläche, Blick auf Langkofel
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Östl. Puezspitze
    / Östl. Puezspitze
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • Campill mit Peitlerkofel
    / Campill mit Peitlerkofel
    Photo: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
Map / Mit Ski durch die Dolomiten - Etappe 3: Von Kolfuschg über die Östl. Puezspitze nach Campill
2000 2500 3000 3500 m km 2 4 6 8 10 12 14 Puezspitze

Großartige Überschreitung der Puezgruppe. Von der Östl. Puezspitze außergewöhnlich spannende Abfahrten ins Bergsteigerdorf Campill.

 

difficult
14.9 km
6:00 h
1075 m
1485 m

Kurzweilige Skitour auf den höchsten Gipfel der Puezgruppe mit traumhaften Ausblicken und einer überaus anspruchsvollen Abfahrtsalternative durch die steile Puezrinne. Das Ziel Campill ist eine Oase inmitten der aus allen Nähten platzenden Touristenhochburgen, hier sind Tradition und Brauchtum noch tief verwurzelt und die Felszacken der Dolomiten nicht nur Kulisse, sondern Hauptdarsteller.

Author’s recommendation

Der Aufstieg durch das Edelweißtal kann durch Lifte verkürzt werden, ist aber bei eingesparten 300 Höhenmeter nicht zwingend erforderlich.

Campill hätte das Potential, ein Skitourenhotspot der Dolomiten zu sein - weit und breit kein Lift, aber dafür unglaublich viele Möglichkeiten.

outdooractive.com User
Author
Stefan Herbke
Updated: 2019-01-02

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Altitude
2913 m
1560 m
Highest point
Östl. Puezspitze (2913 m)
Lowest point
Campill (1560 m)
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Safety information

Bei Nebel ist die Orientierung auf der Puezhochfläche sehr schwer.

Equipment

Skitourenausrüstung, Harscheisen, Steigeisen

Tips, hints and links

Informationen zur Region und Übernachtungsmöglichkeiten:

Tourismusverein Kolfuschg, Tel. 0039/0471/836145, www.altabadia.org

Tourismusbüro San Vigilio & San Martin, Str. Catarina Lanz 14, I-39030 St. Vigil in Enneberg, Tel. 0039/0474/501037, www.sanviglio.com

Start

Kolfuschg (1645 m) (1634 m)
Coordinates:
Geographic
46.553637, 11.852489
UTM
32T 718656 5159516

Destination

Campill (1560 m)

Turn-by-turn directions

Mit Liften oder über die Piste ins EdelweißtalI zur Bergstation eines Schlepplifts. Der weitere Anstieg folgt weitgehend dem Sommerweg und führt über offene Hänge zu einem Sattel, hinter dem sich eine Mulde mit dem Ciampëisee (Lech de Ciampei,2173 m) verbirgt. Je nach Schneelage entweder Richtung Nordwest in die Forc. de Ciampac oder direkt über spüdseitige Steilhänge zum Rand der Puezhochfläche. Weiter über sanfte, großzügige Hänge, wobei man den isoliert aufragenden, nicht zu übersehenden Kegel des Col dles Soneles rechts liegen lässt. In einem weiten Linksbogen steuert man die breite Verflachung zwischen Muntejela (rechts) und Puezkofel (links) an und erreicht schließlich mit etwas Höhenverlust die von Campill kommende Aufstiegsspur. Durch die Mulden weiter, dann über eine kurze Steilstufe in einen Sattel zwischen Puezkofel (links) und Puezspitze. Mit Blick auf den Gipfelhang flach weiter, dann eher am linken Rand des steilen Hanges hinauf in einen Sattel und links auf die Östl. Puezspitze.

Abfahrt auf der Anstiegroute, dann mit kurzem Gegenanstieg Richtung Puezjoch. Kurz zuvor kann man links über ein Band in die zum Puezjoch hinaufziehende Rinne queren. Durch diese steil hinunter, wobei der Hang immer breiter wird. Unten durch das Zwischenkofeltal weitgehend entlang des Sommerwegs zu einem Forstweg. Hier links und entlang der Straße nach Campill.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Stefan Herbke: Skitourenführer Dolomiten, Bergverlag Rother, 4. Aufl. 2019.

Author’s map recommendations

Tabacco, Blatt 05, Gröden-Seiseralm (1:25.000).

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Best deal:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
difficult
Distance
14.9 km
Duration
6:00 h
Ascent
1075 m
Descent
1485 m
Stage tour Scenic
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
afternoon

Avalanche conditions

·
No recent avalanche report available

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.