Start Tours Magical Mystery Tour, Sierra de Toix (Costa Blanca)
Share
Bookmark
Plan a route here
Fitness
Alpine climbing

Magical Mystery Tour, Sierra de Toix (Costa Blanca)

1 Alpine climbing • Calpe
Responsible for this content:
DAV Sektion Duisburg
  • Felskamm des Toix Oeste mit den großen Höhlen über dem Meer
    / Felskamm des Toix Oeste mit den großen Höhlen über dem Meer
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • Unterhalb der Wand liegt die Abseilstelle
    / Unterhalb der Wand liegt die Abseilstelle
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • Stand am Ausstieg; hier nicht abseilen, sondern weiter Richtung Osten gehen
    / Stand am Ausstieg; hier nicht abseilen, sondern weiter Richtung Osten gehen
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • Abseilstelle
    / Abseilstelle
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • Blick über die Kante auf die Leitern
    / Blick über die Kante auf die Leitern
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • Luftiges Abseilmanöver
    / Luftiges Abseilmanöver
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 1.-3. Seillänge; über Bänder (UIAA II)
    / 1.-3. Seillänge; über Bänder (UIAA II)
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 5. Seillänge mit luftigem Quergang
    / 5. Seillänge mit luftigem Quergang
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 6. Seillänge vom 5. Stand aus
    / 6. Seillänge vom 5. Stand aus
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 6. Seillänge vom 6. Stand aus
    / 6. Seillänge vom 6. Stand aus
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 7. Seillänge vom 6. Stand aus
    / 7. Seillänge vom 6. Stand aus
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 7. Seillänge vom 7. Stand aus
    / 7. Seillänge vom 7. Stand aus
    Photo: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
Map / Magical Mystery Tour, Sierra de Toix (Costa Blanca)
Weather

Der Nervenkitzel beim Abseilen ist garantiert und wir klettern direkt über dem Meer. Eine kurze, doch erlebnisreiche Route für den Vormittag mit imposanten Höhlen zum Start wartet auf uns.

medium
1.9 km
3:00 h
170 m
170 m

Die Magical Mystery Tour ist eine grandiose Traverse und startet mit einem luftigem Abseilmanöver (48m). Das abenteuerliche Unterfangen über dem Meer ist saniert worden, so dass die Nerven geschont bleiben. Der anfängliche Quergang ist im moderaten Schwierigkeitsbereich und kann auch seilfrei gegangen werden.

Author’s recommendation

  • Das Gebiet ist stark frequentiert und die Tour liegt windgeschützt mit südlicher Exposition, so dass früh eingestiegen werden sollte. Wer so handelt, hat einen Parkplatz sicher und die Temperaturen in der Tour sind auch an warmen Herbst- oder Frühlingstagen bis zum späten Vormittag noch angenehm.
  • Nachher sollte man die Cilber und den Toix Grat klettern. Es geht dann – mit Unterbrechung - vom Meeresspiegel bis zum Gipfel des Toix.
outdooractive.com User
Author
Thomas Schwindt
Updated: 2018-11-04

Difficulty
medium
Technique
VI-
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Altitude
168 m
10 m
Highest point
Parkplatz (168 m)
Lowest point
Bänder der Candelabra del Sol (10 m)
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW
Approach
90 m, 0:25 h
Wall height
80 m
Climbing length
200 m, 2:00 h
Descent
80 m, 0:30 h
Belay stations
with bolts, climbing protection
Intermediate belay
with bolts
Rope length
2 x 50 m
First ascent
Rowland Edwards 1986

Safety information

  • Keinesfalls über die Stahlklammern und die Holz- oder Stahlleitern absteigen. Die Fischer haben sie früher genutzt. Schon damals ein waghalsiges und lebensgefährliches Unterfangen.

Equipment

Normale Alpinausrüstung (NAA)

Es gibt zahlreiche Zusammenstellungen für eine NAA. Mein Vorschlag: Die DAV Sektion Duisburg hat auf ihrer Homepage in der Rubrik „Ausbildung“ eine Ausrüstungsliste für das Alpinklettern.

Start

Parkplatz (167 m)
Coordinates:
Geographic
38.636578 N 0.011373 E
UTM
31S 239864 4280686

Destination

Parkplatz

Turn-by-turn directions

Zustieg

Vom Parkplatz folgen wir dem Pfad absteigend in südlicher Richtung. Links begleitet uns Anfangs eine kleine Mauer. Wir umrunden so den Höhenzug des Felskamms Richtung Osten und achten auf die Steinmännchen als Wegmarkierung. Der Weg geht in einen felsigen Steilhang über. Links taucht nach rund 25 Minuten eine glatte, an ihrem oberen Ende geschwungene Wand auf. Hier leiten die Steinmännchen in zwei Richtungen. Wir folgen den rechten, leicht absteigenden Markierungen und werden zur Kante geleitet. Zunächst passieren wir zwei Bohrlaschen. Sie sind der Ausstieg der Tour. Die Abseilstelle zum Grund der Felshöhlen hat zwei senkrecht emporstehende Moniereisen und als Abseilpunkt eine Bohrlasche mit Ring.

Kletterbeschreibung

1. - 3. SL (II) Über Bänder auf- und absteigend und gelegentlich sichernd nach Westen queren. Unterhalb eines Riss mit einer Bohrlasche Stand einrichten (50m).

4. SL (III) Dem Riss nach oben folgen und nach links kurz ausqueren (10m).

5. SL (V-) Eine luftige Traverse bringt uns um die Kante. Danach wenige Meter aufwärts vor einer glatten Wand machen wir Stand (25m).

6. SL (IV+) Nach rechts aufsteigend leiten uns kleine Griffe. Es geht danach luftig, doch unschwierig aufwärts (25m).

7. SL (VI-) Exponiert geht es nach rechts an die Kante und aufwärts. Die Verschneidung und der kleine Überhang am Ende wird rechts überwunden (40m).

Die komplette Beschreibung kann der Literatur entnommen werden. Die eigene Beschreibung dient als Ergänzung.

Abstieg

Den Steinmännchen Richtung Westen folgen und den Weg wie beim Zustieg zurück.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

  • Chris Cragg / Alan James: Costa Blanca. Rockfax 2013
  • Richard Goedeke: Winterfluchten. 185 Mehrseillängenrouten in Südeuropa. München 2011

Author’s map recommendations

Instituto Geografico Nacional – Centro National de Informacion Geografica 848-II. 1:25.000

Book recommendations for this region:

show more

Similar tours nearby

 These suggestions were created automatically.

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.

Comments and ratings (2)

Thomas Schwindt
2017-11-15
Danke für den Tipp. Die neuen Sportkletterrouten liegen im Schwierigkeitsgrad 6c+ bis 8a+.
Sportkletterrouten in der Candelabos del Sol (Toix)
Sportkletterrouten in der Candelabos del Sol (Toix)
Photo: Thomas Schwindt, https://4.bp.blogspot.com/-LL3TcNKAYRQ/WMgRpqP-mJI/AAAAAAAAJ24/hY4jPPx5Xi0_pkzb0seEyz9MjD43I4npACEw/s1600/Croquis%2BToix.jpg

Nina Moltrecht
2017-11-15
Super schönes Erlebnis im mittleren Schwierigkeitsgrad. Von der Abseilstelle aus lassen sich einige neu eingebohrte Touren sehen: http://saltatela.blogspot.de/2017/03/candelabros-del-sol-uno-de-los-mejores.html?m=1
Reviews
Done at
2017-10-30
Abseilstelle zu Beginn der Tour
Abseilstelle zu Beginn der Tour
Photo: Nina Moltrecht, Community

Reviews
Difficulty
VI- medium
Distance
1.9 km
Duration
3:00 h
Ascent
170 m
Descent
170 m
Round tour Nice views Geological highlights Ridge

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.