Start Routes Luisenturm bei Borgholzhausen, Hankenüll, Große Rehquelle und Schwarze Welle
Plan a route here Copy route
Hiking trailrecommended route

Luisenturm bei Borgholzhausen, Hankenüll, Große Rehquelle und Schwarze Welle

Hiking trail · Teutoburger Wald
Profile picture of Martin Sellenschütter
Responsible for this content
Martin Sellenschütter
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • / Blick vom Luisenturm Richtung Nordwesten nach Dissen
    Photo: Bonsai1332 [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Naturpark_n%C3%B6rdlicher_Teutoburger_Wald.jpg
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
  • / Blick vom Hermannsweg nach Norden Richtung Beutling
    Photo: Sail over / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0), https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Beutling_07.jpg
  • /
    Photo: Martin Sellenschütter, Community
m 300 250 200 150 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Wald- und aussichtsreiche Rundtour im Teutoburger Wald vom Luisenturm auf der Johannisegge in Borgholzhausen via Hermannsweg über die Gipfel von Hollandskopf, Hankenüll und Ascher Egge mit Schleife auf dem TERRA.track "von Quelle zu Quelle" zu den Hase-Nebenquellen (Blauer See, Große Rehquelle und Almaquelle "Schwarze Welle")
moderate
Distance 17.1 km
4:45 h
349 m
349 m
299 m
128 m

Die Johannisegge ist ein 291 m ü. NHN hoher Berg im Teutoburger Wald, Kreis Gütersloh, Nordrhein-Westfalen. Sie befindet sich im Mittelteil des Gebirges nur etwa 1 km nordwestlich von Borgholzhausen. Die Johannisegge liegt auf der Weser-Ems-Wasserscheide: Alle Fließgewässer, die am Nordosthang des Berges entspringen, münden irgendwann in die Weser. Die Bäche, die an seinem Südwesthang entspringen, fließen früher oder später in die Ems.

Auf seinem Gipfel, über den der Hermannsweg führt, steht der 21 m hohe Luisenturm, der mittlerweile vierte Aussichtsturm, der dort errichtet wurde (Höhe ohne Antenne 19,5 m). Von seiner 16 m hohen Aussichtsplattform blickt man bei schönem Wetter nicht nur über den Teutoburger Wald, sondern in nördlicher Richtung auch über das Ravensberger Land bis hinauf zum Wiehengebirge. In die andere Richtung schaut man in das Münsterland und damit in die große Westfälische Bucht. Ganz nah blickt man auf das unten im Tal liegende Borgholzhausen.

Der Hankenüll ist ein etwa 307 m ü. NHN hoher Berg im Teutoburger Wald. Er liegt zwischen Dissen und Borgholzhausen im Landkreis Osnabrück und Kreis Gütersloh auf der Grenze von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Der Name Hankenüll bedeutet „hochgelegener Gipfel“. Der Hankenüll erhebt sich im Mittelteil des Teutoburger Waldes im Natur- und Geopark TERRA.vita. Der Gipfel der bewaldeten Erhebung liegt 3 km ostnordöstlich von Dissen und 4,3 km nordwestlich von Borgholzhausen. Nordöstlich entspringt der Ems-Zufluss Hase und südlich der Hessel-Zufluss Aabach.

Die Hase ist ein 169,6 km langer, östlicher und orographisch rechter Nebenfluss der mittleren Ems im Landkreis Osnabrück, in der kreisfreien Stadt Osnabrück, im Landkreis Cloppenburg und im Landkreis Emsland (alle in Niedersachsen) sowie im Kreis Steinfurt (in Nordrhein-Westfalen). Ihr Einzugsgebiet ist 3086 km² groß. Die Hase entspringt innerhalb des Landkreises Osnabrück im Teutoburger Wald direkt an der Stadtgrenze von Dissen im Südwesten und Melle im Nordosten. Ihre Quelle liegt innerhalb des Natur- und Geoparks TERRA.vita im Puschkental rund 3 km südlich des Meller Stadtteils Wellingholzhausen, zwischen dem Steinbrink (ca. 209 m), einem Ausläufer des Hankenüll (ca. 307 m), im Südwesten und dem Kerßenbrocker Berg (ca. 185 m) im Osten; etwa 1,5 km nördlich der Hasequelle (ca. 163 m) erhebt sich der Beutling (ca. 220 m), auf dem ein Aussichtsturm steht. Anfangs fließt die Hase nordwestwärts, um etwas mehr als 1 km unterhalb ihrer Quelle das Wasser der flussnahen Quelle Schwarze Welle (auch Almaquelle genannt) aufzunehmen. Kurz darauf umfließt sie den auf 111 m Höhe gelegenen und über einen Kanal durch Hasewasser gespeisten Kronensee, wonach sie vom Rehbach, der sein Wasser unter anderem von der Großen Rehquelle und Kleinen Rehquelle bekommt, gespeist wird.

(Quelle: Wikipedia)

Author’s recommendation

Am Wegeverlauf befinden sich zwar keine offiziellen Kneipp-Wassertretstellen, aber stattdessen laden die Wasserbecken an der Großen Rehquelle und Schwarzen Welle (Almaquelle) zur Erfrischung der müden Wanderfüße ein.
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
299 m
Lowest point
128 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Im Bereich des bewaldeten Hankenüll verengt sich der Hermannsweg zu einem schmalen, wild-romantischen Bergpfad auf natürlichem Untergrund. Der lockere Kalksandstein erfordert besonders bei feuchter Witterung eine gewisse Trittsicherheit und feste Wanderschuhe!

Start

Parkplatz an der Luisenturm-Hütte, Peter-Eggermont-Straße, Borgholzhausen (264 m)
Coordinates:
DD
52.109536, 8.283886
DMS
52°06'34.3"N 8°17'02.0"E
UTM
32U 450958 5773463
w3w 
///narrating.misheard.handshake

Destination

Parkplatz an der Luisenturm-Hütte, Peter-Eggermont-Straße, Borgholzhausen

Turn-by-turn directions

Bergauf mit dem PKW über die Peter-Eggermont-Straße bis zum Wanderparkplatz. Über den Weg rechts der Wanderwegtafeln kleine Schleife durch den von Buchen geprägten alten Niederwald am Gipfel der Johannisegge zum Luisenturm. Dann weiter auf dem Hermannsweg Richtung Dissen über die Gipfel von Hollandskopf, Vicarienkopf und Hankenüll bis zur Ascher Egge. Richtung Norden bis zum ausgeschilderten TERRA.track-Rundweg "von Quelle zu Quelle" zum Blauen See, zur Großen Rehquelle und Schwarzen Welle, Richtung Süden zurück zum Hermannsweg.

Einzige Einkehrmöglichkeit in der Luisenturm-Hütte (Samstag 14:00-18:00 / Sonn- und Feiertags von 10:00- 18:00 Uhr) am Start-/Zielpunkt!

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Coordinates

DD
52.109536, 8.283886
DMS
52°06'34.3"N 8°17'02.0"E
UTM
32U 450958 5773463
w3w 
///narrating.misheard.handshake
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
17.1 km
Duration
4:45 h
Ascent
349 m
Descent
349 m
Highest point
299 m
Lowest point
128 m
Public-transport-friendly Out and back Circular route Scenic Geological highlights Refreshment stops available Insider tip Culture

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view