Start Routes Kellerjoch von Grafenast
Plan a route here Copy route
Mountain Hikerecommended route

Kellerjoch von Grafenast

Mountain Hike · Tux Alps
LogoÖAV Alpenverein Innsbruck
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verified partner  Explorers Choice 
  • Die Kellerjochkapelle am Gipfel
    / Die Kellerjochkapelle am Gipfel
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Steil geht es hinauf über Schipiste zum Hecherhaus.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Schilderbaum. Perfekter Zustand der Wege.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Fast der komplette Weg ist einsehbar. In der Bildmitte die Kellerjochhütte, ganz hinten die Kapelle am Kellerjoch.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Rückblick über den Steig. Im Hintergrund das Inntal.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zur Hütte und zum Gipfel.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Rückblick zum sehr schönen Wegverlauf. Der Steig ist exzellent in Schuß.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Kurz unterhalb der Kellerjochhütte.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Ankunft auf der Kellerjochhütte.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der weitere Wegverlauf wird zusehends anspruchsvoller.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Schlüsselstelle ist mit Drahtseilen und Trittstiften abgesichert.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Gipfelkapelle am Kreuzjoch / Kellerjoch.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zurück zur Hütte.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Wegverlauf am Rückweg. Immer wieder neue Perspektiven.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Hier nun nicht am bekannten Steig sondern den schwachen Spuren in die "Hügel" folgen.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Urtümliche Landschaft. Fast ein bißchen, wie in Irland.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Den Arbeserkogl "nimmt" man am Rückweg einfach mit.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick vom Arbeserkogl zum Hecherhaus und hinunter ins Inntal.
    Photo: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 12 10 8 6 4 2 km Kellerjochhütte Kellerjochhütte Arbeserkogl Hecherhaus Hecherhaus Grafenast
Wunderschöne aussichtsreiche Tour auf einen Gipfel, den ausnahmsweise einmal kein Gipfelkreuz ziert.
moderate
Distance 12.1 km
5:00 h
997 m
997 m
2,344 m
1,347 m
Von der Inntalautobahn ist der sperrende Felsriegel des Kellerjoches weithin sichtbar. Für die Fliegerei stellt dieser Gipfelkamm ein ernst zu nehmendes Hindernis dar. Grund genug, diesem frei stehenden Gipfelmassiv einen Besuch abzustatten. Die Aussicht nach allen vier Himmelsrichtungen sucht ihresgleichen. Die Tour ist sowohl für ambitionierte Bergsteiger als auch für trittsichere Kinder gut machbar. Mit den Kindern verkürzt man einfach den Aufstieg indem man den Lift zum Hecherhaus zur Hilfe nimmt. Die seilversicherte Passage ist bei zusätzlicher Absicherung der Kinder mit einem Gurt und kurzen Seil ein spannendes Abendteuer an das sich die Kinder gerne erinneren werden. Für die Erwachsenen ist die Gipfelkapelle ein besonderes Erlebnis.

Author’s recommendation

In die hölzere Kapelle am Kreuzjoch sollte man unbedingt einen Blick werfen.
Profile picture of Cathleen Peer
Author
Cathleen Peer
Update: August 05, 2015
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Kreuzjoch (Kellerjoch), 2,344 m
Lowest point
Grafenast, 1,347 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Die Passage von der Kellerjochhütte zur Kapelle am Gipfel ist teilweise seilversichert und erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Vorsicht bei Nässe auch auf dem Weg über die Schipiste (steile Wiese).

Tips and hints

http://www.kellerjochbahn.at/cms/

http://www.berghaus-hecher.at/index.html

Die angegebenen Zeiten unter dem Punkt Dauer beziehen sich auf die gesamte Tour inklusive Aufstieg und Abstieg jedoch ohne Pausen.

Start

Grafenast (1,345 m)
Coordinates:
DD
47.320978, 11.719859
DMS
47°19'15.5"N 11°43'11.5"E
UTM
32T 705531 5244421
w3w 
///unleashing.edge.liquidation

Destination

Kellerjoch

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz kann man die erste Passage der Tour auf der Schipiste zurücklegen. In östlicher Richtung folgt man dem steilen Steig auf der Piste und erreicht, rasch an Höhenmetern gewinnend, das Hecherhaus. Hinter dem Hecherhaus führt ein sehr gut markierter und sehr schön angelegter Steig auf der Südseite des Arbeserkogel um den Kamm herum und führt zu einem Sattel. Hier geht es nun etwas steiler hinauf zur schon sichtbaren Kellerjochhütte. Hinter der Hütte führt der Steig zunächst noch kurz eben am Kamm entlang bevor die seilversicherte Passage beginnt. Vorsicht hier bei Nässe. Nach dieser Schlüsselstelle kommt bald das Ziel, die hölzerne Kapelle am Gipfel des Kellerjochs in Sichtweite. Dieses, doch aussergewöhnliche Gipfelzeichen ist bald erreicht.

Der Rückweg erfolgt auf derselben Route vorbei an der Kellerjochhütte bis kurz unterhalb derselben. Nun geht man aber nicht auf dem vom Aufstieg bekannten Steig retour, sondern in leichtem Auf- und Ab auf das Gipfelkreuz des Arbeserkogls zu. Diesen Gipfel kann man quasi auf dem Rückweg noch "mitnehmen". (Achtung keine Markierungen, nur Steigspuren). Vom Arbeser geht es dann direkt hinunter zum Hecherhaus und auf dem Pfad entlang der Schipiste ins Tal. Hier kann man nun auch den knieschohnenden Forstweg benutzen. Dieser ist zwar etwas länger aber dafür gemütlicher zu gehen.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Informationen unter www.oebb.at und www.vvt.at.

Während des Liftbetriebes fährt der Regio Bergbus Linie Nr. 7108 von Schwaz nach Grafenast.

Getting there

Auf der A12 Inntalautobahn von Innsbruck kommend Richtung Kufstein bis zur Ausfahrt Vomp. Der Beschilderung Richtung Vomp und in weiterer Folge Richtung Pill folgen. In Pill geradewegs über die Kreuzung nach Pillberg. Nun der Bergstraße hinauf folgen bis nach Hochpillberg. Anschließend den Hinweistafeln "Grafenast" und "Kellerjochbahn" folgen.

Parking

Im Nahbereich der Kellerjochbahn besteht überall Gebührenpflicht. Es gibt an der Straße viele Möglichkeiten zu parken und etliche Parkscheinautomaten (Kosten hier € 2,50). Sind diese Parkplätze alle besetzt gibt es die Möglichkeit auf einem gesonderten Parkplatz zu parken. Die Einfahrt zu diesem Parkplatz erfolgt durch einen Schranken. Parkgebühr hier € 5,00; zu zahlen bei der Ausfahrt. Die Gebührenpflicht besteht auch nach Betriebsschluß der Lifte. Bei Benutzung des Liftes wird die Parkgebühr rückerstattet.

Coordinates

DD
47.320978, 11.719859
DMS
47°19'15.5"N 11°43'11.5"E
UTM
32T 705531 5244421
w3w 
///unleashing.edge.liquidation
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Blatt Nr. 33 Tuxer Alpen mit Wegmarkierungen

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Standard Bergwanderausrüstung mit Notfallpaket, Handy, festes Schuhwerk und Stöcken für den Abstieg.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
12.1 km
Duration
5:00 h
Ascent
997 m
Descent
997 m
Highest point
2,344 m
Lowest point
1,347 m
Out and back Scenic Refreshment stops available Summit route Secured passages

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view