Start Tours Kammerlinghorn 2484m
Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Back-country skiing

Kammerlinghorn 2484m

Back-country skiing • Berchtesgaden Alps
  • Kammerlingalm, dahinter das Ebersbergkar mit Gr. Rothorn (Leoganger Steinberge)
    / Kammerlingalm, dahinter das Ebersbergkar mit Gr. Rothorn (Leoganger Steinberge)
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • in der steilen Südwestflanke
    / in der steilen Südwestflanke
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • erste freie Hänge
    / erste freie Hänge
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • am Rücken vor der Mooswand
    / am Rücken vor der Mooswand
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • zum Karlkogel
    / zum Karlkogel
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • am Westrücken mit Blick in die Loferer Steinberge
    / am Westrücken mit Blick in die Loferer Steinberge
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Kammerlinghorn vom Karlkogel
    / Kammerlinghorn vom Karlkogel
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • am breiten Westrücken des Kammerlinghorns
    / am breiten Westrücken des Kammerlinghorns
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Gipfelgrat
    / Gipfelgrat
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Gipfelkreuz des Kammerlinghorns
    / Gipfelkreuz des Kammerlinghorns
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Gipfelblick zur Hocheisspitze
    / Gipfelblick zur Hocheisspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Nordrinnenabfahrt
    / Nordrinnenabfahrt
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Karlkogelrinne
    / Karlkogelrinne
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Rückblick von der Mittereisalm
    / Rückblick von der Mittereisalm
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
Map / Kammerlinghorn 2484m
1000 1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10 12
Weather

Auf das Kammerlinghorn führt eine recht anspruchsvolle Skitour, die gute Technik erfordert und absolut sichere Bedingungen verlangt.
difficult
12.3 km
6:30 h
1545 hm
1550 hm
Die Skitour auf das Kammerlinghorn ist recht anspruchsvoll und daher nicht sehr überlaufen. Sie ist nur bei stabilen Schneebedingungen durchführbar. Sowohl im Aufstieg wie auch bei der Abfahrt werden sehr steile Abschnitte berührt. Das 360°-Panorama ist überwältigend.

Author’s recommendation

Erlaubt es die Lawinensituation, ist die Abfahrt durch die Karlkogelnordrinne zur Mittereisalm ein Genuss.
outdooractive.com User
Author
Wolfgang Lauschensky
Updated: 2018-02-18

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk Potential
Altitude
2484 hm
975 hm
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Safety information

Die Südhänge oberhalb der Kammerlingalmen sind sehr steil und erfordern eine gute Spitzkehrentechnik. Auch ist die Lawinengefahr trotz Hochwald nicht zu unterschätzen.

Die Nordrinne darf nur bei absolut sicheren Schneebedingungen abgefahren werden.

Equipment

Skitourenausrüstung

Start

Parkplatz Hintertal (981 hm)
Coordinates:
Geographic
47.537854 N 12.794958 E
UTM
33T 334053 5267293

Destination

Kammerlinghorn

Turn-by-turn directions

Wir wandern auf der zuerst sehr steilen Straße in Richtung Hirschbichlpass. Bei der zweiten Abzweigung gehen wir rechts am Almweg bis zu den ersten Gebäuden der Kammerlingalm. Hier zweigt der Sommerweg zum Kammerlinghorn links ab. Mittelsteil geht es über die Almwiesen zum Waldrand hinauf. Der Südwesthang wird immer steiler und der Wald dichter. Nahe dem Sommerweg lässt sich teilweise etwas mühsam in vielen steilen Serpentinen ein Pfad durch die Flanke finden. Sobald sich der Hochwald lichtet, lehnt sich der Steilhang zurück. Wir steuern die Einsattelung rechts der markanten Mooswand an und erreichen da den breiten und mäßig steilen Westrücken des Karlkogels. Dieser Rücken ist windexponiert und häufig stark abgeweht. Nach einer kurzen Abflachung geht es etwas steiler über den schrofigen Südwesthang auf den Karlkogel (oder Karlkopf, auch Karkopf, 2196m) mit Gipfelkreuz. Nach kurzem, flachem Abstieg wandern wir nördlich der oft überwechteten Abbruchskante über den breiten Westrücken noch knapp 300 HM zum Gipfel des Kammerlinghorns mit schönem Kreuz und fantastischem Panorama.
Abfahrt über den Westkamm bis zur Abflachung westlich des Karlkogels. Nun wird bei unklaren Bedingungen entlang des Anstiegs abgefahren. Schöner ist es jedoch, unter dem Karlkogel rechts in die markante Steilrinne einzufahren. Hier hält sich lange der Pulverschnee. Unterhalb der Karlkogelrinne schwingt man im welligen Kargelände zur Mittereisalm hinunter. Ein Almweg führt im Wald Richtung Bindalm, in der letzten Kehre vor der Alm zweigen wir links ab zum Hirschbichlpass. Über die Hirschbichlstraße gleiten wir zum Ausgangspunkt in Hintertal zurück.

Getting there

Auf der Pinzgauer Straße B 311 bis Weißbach bei Lofer, hier nordwärts abzweigen und die geteerte Bergstraße am Wirtshaus Lohfeyer vorbei bis zum großen Tourenparkplatz  in Hintertal hinauffahren.

Parking

gebührenpflichtiger Parkplatz Hintertal.
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Amap

ÖK50 Blatt 92 oder 3215

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please type a description text under "current condition".
show more

No current conditions found in the area.
Difficulty
difficult
Distance
12.3 km
Duration
6:30 h
Ascent
1545 hm
Descent
1550 hm
Tour route Round tour Nice views

Weather Today

Avalanche conditions 

Statistics

: hrs.
 km
 hm
 hm
Highest point
 hm
Lowest point
 hm
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.