Start Tours Kaltenberghütte, 2081 m und Krachelspitze, 2686 m
Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking trail

Kaltenberghütte, 2081 m und Krachelspitze, 2686 m

Hiking trail • Alpenregion Bludenz
  • Am Kracheljoch mit Blick zum Kaltenberg
    / Am Kracheljoch mit Blick zum Kaltenberg
    Photo: Helmut Kober, DAV Sektion Reutlingen
  • Auf dem Weg zur Unteren Bludenzer Alpe
    / Auf dem Weg zur Unteren Bludenzer Alpe
    Photo: Helmut Kober, DAV Sektion Reutlingen
  • Die schön gelegene Kaltenberghütte
    / Die schön gelegene Kaltenberghütte
    Photo: Helmut Kober, DAV Sektion Reutlingen
  • Im Abstieg von der Krachelspitze
    / Im Abstieg von der Krachelspitze
    Photo: Helmut Kober, DAV Sektion Reutlingen
  • Im Krachel auf dem Reutlinger Weg
    / Im Krachel auf dem Reutlinger Weg
    Photo: Helmut Kober, Helmut Kober
Map / Kaltenberghütte, 2081 m und Krachelspitze, 2686 m
1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18
Weather

Die Kaltenberghütte liegt wunderschön im westlichen Verwall. Ein lohnender Wandergipfel über der Hütte ist die Krachelspitze, 2686 m. Der Anstieg von Langen am Arlberg ist relativ lang, so dass man idealerweise die Tour auf zwei Tage aufteilt. Dabei hat man die Möglichkeit von der Hüttenterrasse wunderbare Sonnenuntergänge zu erleben.

medium
18.4 km
10:00 h
1475 m
1484 m

Author’s recommendation

Die Kaltenberghütte liegt wirklich traumhaft über dem Klostertal und bietet eine prächtige Aussicht. Hier lässt es sich wunderbar einkehren und übernachten.

outdooractive.com User
Author
Markus Meier
Updated: 2018-09-16

Difficulty
medium
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
2686 m
1216 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof in Langen wandert man ein kurzes Stück in Richtung Arlbergpass. Man biegt nach rechts ab und überquert auf einer Brücke die Alfenz. Auf dem breiten Forstweg wandert man durch den Wald bergauf bis zu einer Teilung des Weges. Hier geht man nach rechts und erreicht bald darauf einen Wanderweg, der durch das Tal weiter bergauf zieht. Bald trifft man wieder auf den Forstweg, der zur Unteren Bludenzer Alpe führt. Die Alm ist leider nicht bewirtschaftet, so dass man mit der Einkehr noch ein wenig warten muss. Von der Alm wandert man auf dem markierten Steig entlang des Albonabaches in südlicher Richtung taleinwäts bis der Weg nach links abbiegt und über die Hänge hinauf zur im Sommer bewirtschafteten Oberen Bludenzer Alpe führt. Von der Alm wandert man auf dem Wanderweg weiter hinauf zur schön gelegenen Kaltenberghütte, 2089 Meter. Aufgrund der Länge der Tour empfiehlt es sich in der Hütte zu übernachten. Dabei sollte man natürlich keinesfalls den Sonnenuntergang verpassen. Die Hütte liegt auf einem tollen Aussichtsbalkon hoch über dem Klostertal.

Am nächsten Morgen wandert man in südlicher Richtung unterhalb des Alpenkopfes vorbei bis zum „Krachel“. Bisher war der Weg noch relativ flach. Ab jetzt wird das Gelände nun deutlich steiler und führt hinauf in die Krachelscharte, 2650 Meter. Hier oben wird man erst einmal durchschnaufen und die schöne Landschaft genießen. Südlich von der Scharte öffnet sich das Maroital mit dem Kaltenbergsee. Der Hauptweg führt weiter zum Gstansjöchli und zur Konstanzer Hütte. Dieser Abschnitt gehört zur beliebten Verwallrunde.

Für die Krachelspitze biegt man in der Scharte nach links ab und steigt auf schmalem Weg hinauf zum schönen Gipfelkreuz auf der Krachelspitze, 2686 Meter. Auf dem Gipfel genießt man eine wunderschöne Aussicht zum nahen Kaltenberg mit seinem steilen Gletscher. Auch der mächtige Patteriol im Süden zieht die Blicke auf sich. Genauso toll ist der Ausblick auch nach Norden zu den Kalkgipfeln der Lechtaler Alpen.

Nach der gemütlichen Gipfelrast steigt man am Anstiegsweg zurück zur Kaltenberghütte, in der man noch einmal gemütlich einkehren kann.

Auf bekanntem Weg wandert man über die beiden Bludenzer Almen zurück zum Bahnhof von Langen am Arlberg.

Public transport

Mit dem Zug zum Bahnhof in Langen am Arlberg.

Getting there

Von Vorarlberg über Bludenz in Richtung Arlbergpass bis Langen. Aus Tirol durch den Arlbergtunnel oder über den Arlbergpass bis nach Langen am Arlberg.

Parking

Bahnhof in Langen am Arlberg, 1120 m an der Straße von Bludenz zum Arlbergpass.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Markus und Janina Meier, Verwallrunde, Conrad-Stein-Verlag

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 3/2 Lechtaler Alpen, Arlberggebiet (1:25.000)

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
show more

No current conditions found in the area.
Difficulty
medium
Distance
18.4 km
Duration
10:00 h
Ascent
1475 m
Descent
1484 m
Round tour With refreshment stops Summit tour

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.