Start Routes Hüttentour Berchtesgaden - Etappe 2: Purtschellerhaus - Hoher Göll - Carl-von-Stahl-Haus
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Mountain Hike Stage

Hüttentour Berchtesgaden - Etappe 2: Purtschellerhaus - Hoher Göll - Carl-von-Stahl-Haus

· 2 reviews · Mountain Hike · Berchtesgaden Alps
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Felsiger Aufstieg vom Purtschellerhaus zum Hohen Göll - aber gut markiert.
    / Felsiger Aufstieg vom Purtschellerhaus zum Hohen Göll - aber gut markiert.
    Photo: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
  • Schlüsselstelle: durch den "Kamin" zur Göllleiten.
    / Schlüsselstelle: durch den "Kamin" zur Göllleiten.
    Photo: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
  • Aufstieg über den breiten Schuttrücken zum Gipfel des Hohen Göll.
    / Aufstieg über den breiten Schuttrücken zum Gipfel des Hohen Göll.
    Photo: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
  • Auf dem Gipfel des Hohen Göll.
    / Auf dem Gipfel des Hohen Göll.
    Photo: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
  • Am Grat entlang vom Hohen Göll zum Hohen Brett.
    / Am Grat entlang vom Hohen Göll zum Hohen Brett.
    Photo: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
  • Ankunft am Carl-von-Stahl-Haus.
    / Ankunft am Carl-von-Stahl-Haus.
    Photo: Georg Hohenester, alpenvereinaktiv.com
Map / Hüttentour Berchtesgaden - Etappe 2: Purtschellerhaus - Hoher Göll - Carl-von-Stahl-Haus
1800 2100 2400 2700 m km 1 2 3 4 5 6 Hoher Göll Hohes Brett

Eindrucksvolle, hochalpine Überschreitung des Hohen Göll, die zweifelsohne zu den Königsetappen der einwöchigen Hüttentour durch die Berchtesgadener Alpen zählt - und das sowohl in konditioneller und gehtechnischer Hinsicht als auch im Hinblick auf die überwältigenden Panoramablicke.
difficult
6.8 km
6:30 h
976 m
935 m
Zahlreiche versicherte und mitunter ausgesetzte Passagen sowie etliche leichte Kletterstellen machen die lange Etappe gleichzeitig zu einer der anspruchsvollsten der gesamten Tour. Für Spannung sorgt dabei nicht nur die Durchsteigung der zerklüfteten Nordflanke des Hohen Göll zu Beginn, sondern auch der Übergang über den Großen Archenkopf zum Hohen Brett, der über weite Strecken direkt am Grat verläuft. Durch den exponierten Verlauf genießen Bergsteiger auf der gesamten Strecke ein grandioses Panorama, welches das gesamte Tourengebiet der nächsten Tage umfasst. Vom Hohen Brett fällt der Blick direkt auf die berühmt-berüchtigte Watzmann-Ostwand.
outdooractive.com User
Author
Redaktion DAV-Panorama
Updated: September 15, 2014

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Hoher Göll, 2522 m
Lowest point
Purtschellerhaus, 1692 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Safety information

Absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich! In schattigen Mulden ist auch im Sommer mit kleineren Schneefeldern zu rechnen.

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung. Evtl. Helm (Steinschlaggefahr!) und Klettersteigset. Ausreichend Proviant einpacken, da es unterwegs keine Einkehrmöglichkeit gibt.

Tips, hints and links

www.purtschellerhaus.euwww.stahlhaus.at

Start

Purtschellerhaus (1688 m)
Coordinates:
Geographic
47.609458, 13.071511
UTM
33T 355063 5274696

Destination

Carl-von-Stahl-Haus

Turn-by-turn directions

Vom Purtschellerhaus, 1692 m, dem markierten Pfad am Kamm entlang in Richtung Hoher Göll folgen. Bald wird das Gelände felsiger. Teilweise gesichert führt der Steig nun durch Rinnen, über Quergänge und steile Passagen aufwärts bis zum Beginn der Schlüsselstelle. Diese kann über zwei Varianten überwunden werden: entweder über den Kamin oder über die Schusterroute. Beide führen ähnlich ausgesetzt und mit Drahtseilen und Trittstiften versichert in leichter Kletterei hinauf zur Göllleiten, 2253 m. Hier trifft der Weg auf den vom Kehlsteinhaus heraufführenden Mannlsteig, einem beliebten Klettersteig. Weiter geht es ohne besondere Schwierigkeiten über den breiten, überwiegend schuttbedeckten Rücken zum Gipfel des Hohen Göll, 2522 m. Von hier über Geröll in Richtung Südosten zum Vorgipfel und weiter bis in die breite Göllscharte absteigen, wo der durch das Alpeltal heraufziehende Weg einmündet. Nun leicht absteigend in eine kleine Scharte queren und über eine kurze Rinne hinweg auf den Grat. Über diesen zum Teil ausgesetzt hinauf zum Großen Archenkopf, 2391 m. Ab dem Gipfel stets dem Gratverlauf in Richtung Westen folgend in leichtem Auf und Ab über das Brettriedel, 2334 m, zum Hohen Brett, 2338 m. Über das weite Gipfelplateau weiter nach Westen bis zum Jägerkreuz, 2182 m. Von hier führt der Weg zum Teil mit Drahtseilen versichert durch die Südflanke des Hohen Brett hinab. Zunächst wird eine steile Rinne durchstiegen, dann geht es über Schrofengelände und Geröll hinunter in Richtung Pfaffenkegel. Zuletzt durch Latschen zum Carl-von-Stahl-Haus am Torrener Joch, 1733 m, absteigen.

Public transport

---

Getting there

---

Parking

---
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Alpenvereinsführer Berchtesgadener Alpen alpin, B. Kühnhauser, Bergverlag Rother

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarten BY 20 - Berchtesgaden, Untersberg und BY 21 - Nationalpark Berchtesgaden, Watzmann

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

4.5
(2)
Julian Matern
September 27, 2015 · Community
Wir haben die Tour letzte Woche angegangen. Der Weg war jederzeit gut erkennbar und wir sind, trotz Nebels, gut durchgekommen. Wir haben jedoch deutlich länger gebracht als hier angegeben (ca. 8 h). Ein Klettersteigset erachten die Einheimischen nicht als notwendig, wir waren jedoch froh beim Durchklettern des "Kamins" welche dabei zu haben. Das einzige Manko an dieser sonst sehr schönen Tour ist das Ziel: Im Carl-Stahl Haus haben wir uns nicht wirklich gut aufgehoben gefühlt, im Vergleich zu den anderen Hütten waren die Preise überhöht, die Hüttenbesetzung unfreundlich und nicht auf Bergsteiger eingestellt.
show more
Done at September 19, 2015
Harald Orth
September 08, 2015 · Community
Die Tour beginnt sehr gut markiert, nur die Stelle, an der sich die Wege zum Schustersteig und zum Kamin trennen ist leicht zu übersehen. Aufstieg durch den Kamin mit Klettersteigset ohne Probleme, sehr gut gesichert. Als Belohnung dann der tolle Talblick ins Endstal. Weiter zum Gipfel und Abstieg auch problemlos. Am Aufstieg zum "Großen Archenkopf" haben wir gestoppt. Hier sind zwei sehr ausgesetzte Stellen, die ein Sicherungsseil verdient hätten. Ohne Sicherung wollten wir diese Stellen nicht passieren, sind umgekehrt und haben den Abstieg druch das Alptal gewählt. An der Abzweigung zum Alptalsteig nennt der Wegweiser eine Zeit von 3,25 Stunden für den Abstieg. Hier muss wohl einer falsch gerechnet haben, oder er ist bei der Zeitnahme den Alptalsteig runtergesprungen... Wir waren langsam unterweg und haben über 7 Stunden gebraucht, zwei Wanderer haben uns überholt, waren aber beide auch schon über 5 Stunden unterwegs und bis zum Parkplatz "Hinterbrand" war es immer noch mehr als eine Stunde. Der Apltalsteig ist wirklich sehr schwer und lange. Wie schon öffter von andern erwähnt ist hier jede Menge Wasser mitzunehmen. Wir hatten jeder 2 Liter, die aber auch nicht ausgereicht haben. FAZIT: Die Tour vom Purtschellerhaus zum Stahlhaus ist nur für wirklich geübte, schwindelfreie, trittsichere und klettersteiggeübte Bergwanderer zu empfehlen.
show more
Done at August 17, 2015
Blick auf die Rossfeldstrasse
Photo: Harald Orth, Community
Blick zurück zum Purtschellerhaus
Photo: Harald Orth, Community
Hoher Göll
Photo: Harald Orth, Community
Sonnenuntergang am Purtschellerhaus
Photo: Harald Orth, Community
Talblick ins Endstal, nachdem man den "Kamin" geschafft hat
Photo: Harald Orth, Community
Only text reviews are shown.

Photos of others

+ 1

Reviews
Difficulty
difficult
Distance
6.8 km
Duration
6:30 h
Ascent
976 m
Descent
935 m
Multi-stage tour Scenic Summit route exposed assured passages Climbing posts Ridge

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.