Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Hohsaas

Hiking trail
Profile picture of Michael Kunze
Responsible for this content
Michael Kunze
  • Kleiner Badesee auf Kreuzboden
    / Kleiner Badesee auf Kreuzboden
    Photo: Michael Kunze, Community
  • Beeindruckend bauen sich beim Aufstieg zur Weismieshütte Fletsch- und Lagginhorn vor einem auf
    / Beeindruckend bauen sich beim Aufstieg zur Weismieshütte Fletsch- und Lagginhorn vor einem auf
    Photo: Michael Kunze, Community
  • / Jegihorn
    Photo: Michael Kunze, Community
  • / Eine kleine Gemse kreuzt unseren Weg im Aufstieg von der Weismieshütte zum Hohsaas
    Photo: Michael Kunze, Community
  • / Bergstation Hohsaas vor der mächtigen Eisflanke des Weismies
    Photo: Michael Kunze, Community
m 3000 2500 2000 1500 1000 8 6 4 2 km
Auf Tuchfühlung mit dem Weissmies. Eine anstrengende und lange Tour – wenn man die Seilbahn nicht benutzt
Distance 10 km
5:53 h
1,570 m
2 m
Das Hohsaas ist die Gipfelstation der in Saas-Grund beginnenden Seilbahn und ist Ausgangs- und Endpunkt zugleich: Ausgangspunkt für die Besteigung des Weismies, Endpunkt jedoch für eine zwar lange, aber eindrückliche Wanderung im Banne der Viertausender - vor einem der gewaltige Bergstock des Lagginhornes, fast zum Greifen nahe, im Rücken die Viertausenderarena um Saas-Fee, die aus dieser Richtung wohl am besten zur Geltung kommt. Durch die Seilbahn kann die Wanderung problemlos auch an der Mittelstation Kreuzboden beendet bzw. begonnen werden.

Author’s recommendation

Nur wenige Meter entfernt von der Station Kreuzboden befindet sich ein kleiner Badesee. Dieser ist nicht nur ein beliebter Treffpunkt für Familien, sondern bietet sich auch als tolle Fotokulisse an (s. Titelbild).
Highest point
3,126 m
Lowest point
1,556 m

Safety information

Die Wege sind durchgehend gut markiert (weiß-rot-weiß) und eignen sich auch für Kinder. Im Frühsommer muss mit Schnee oberhalb der Weismieshütte gerechnet werden.

Tips and hints

Diese und viele weitere ausführlich beschriebene und reich bebilderte Wander-, Kletter- und Hochtouren finden sich auf meiner Homepage www.faszination-hochtouren.de

Start

Saas-Grund (1,556 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'638'640E 1'108'605N
DD
46.127835, 7.938566
DMS
46°07'40.2"N 7°56'18.8"E
UTM
32T 418000 5108798
w3w 
///clocked.counters.arranger

Destination

Hohsaas

Turn-by-turn directions

Von der Talstation der Seilbahn der Beschilderung Kreuzboden einen Teerweg schräg nach links aufwärts folgen. Nachdem die letzten Häuser passiert sind gilt es den nach rechts abzweigenden Wanderweg einzuschlagen, ansonsten wird man eher langweilig über die Straße nach Kreuzboden geleitet. Der Weg führt zunächst durch den Wald auf gutem Wanderweg in Serpentinen steil hinauf. Lehrtafeln der Alpenblumen machen einen auf die schöne Vegetation aufmerksam. Nach etwa einer Stunde kommet man aus dem Wald heraus auf ein Plateau und erreicht die Triftalp auf 2072 m. Hier steht die Zeit still! Drei kleine Häuschen und eine winzige Kapelle – alles ist friedlich und ruhig. Manche der Häuschen gewähren Einblick in das Innenleben, das dem Original nach eingerichtet wurde, so wie man hier gelebt und gearbeitet hatte. Sehr schön ist es hier. Es geht weiter sanft ansteigend über eine grüne Alpe bis zur nächsten Beschilderung, die den Weg nach Kreuzboden (2397 m) weist. Auf schönem Wanderweg geht es nun eine weitere Stunde im zick-zack die 400 Hm bergauf. Man gewinnt nun immer mehr an Aussicht, da der Weg jetzt oberhalb des Waldes verläuft. Nach 2-2,5 Std. erreicht man Kreuzboden. Wer möchte kann sich hier sogenannte Monstertrottis (Riesenroller) ausleihen und damit auf einer Crossstrecke hinunter nach Saas Grund rauschen. Der Weiterweg führt nun auf einen Moränenkamm hinauf (kann auch rechts umgangen werden), das letzte Stück zur Weissmieshütte auf 2726m ist noch einmal steil und wir mit einigem zick-zack überwunden. Gegenüber grüßt das nahe das Jegihorn. Von hier steigt der Weg zunächst sanft über einen Rücken an und trifft nach ein paar hundert Metern auf eine breite Schotterpiste. Dieser folgen man kurz nach links, um sie dann auf einen Pfad nach rechts zu verlassen. Jetzt geht es in engen Kurven auf einer Kante hinauf, dann nach links in ein kleines Tal, das oben durch den Hohlaubgletscher begrenzt wird. Nachdem man eine Zeit in dem Tal aufgestiegen ist, quert der Weg wieder nach rechts und gewinnt, nun wieder etwas steiler werdend, bald das Hohsaas (3101 m).

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bahnverbindung bis Visp. Von dort aus mit dem Postauto weiter ins Saastal

Getting there

Von Westen über die Autobahn Vevey, Sitten bis nach Visp.
Von Norden her, die schnellste Verbindung über die Autobahn von Bern zum Autoverlad Kandersteg.
Von Süden über den Simplonpass ins Wallis
Einmal im Wallis angelangt, geht die Reise dann über Visp nach Stalden und von dort ins Saastal

Parking

Parkplatz an der Talstation der Hohsaasbahn

Coordinates

SwissGrid
2'638'640E 1'108'605N
DD
46.127835, 7.938566
DMS
46°07'40.2"N 7°56'18.8"E
UTM
32T 418000 5108798
w3w 
///clocked.counters.arranger
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Swisstopo Blatt 1329 - Saas (1:25000)

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Distance
10 km
Duration
5:53 h
Ascent
1,570 m
Descent
2 m
Scenic Refreshment stops available Family-friendly Linear route Cableway ascent/descent

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view