Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Hoher Nock
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Hoher Nock

Mountain Hike · Pyhrn-Priel
Profile picture of Stephanie Armbruckner
Responsible for this content
Stephanie Armbruckner
  • Los geht's
    / Los geht's
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Erster Abschnitt durch den Wald
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Erster Abschnitt durch den Wald
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Erster Abschnitt durch den Wald
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf den Gamsplan
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf mit Blick auf den Gamsplan
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Querung des Geröllfeldes
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf Warscheneck und rote Wand
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf den Gamsplan
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Erster Blick auf den Hohen Nock
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf den Kessel
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Letzte Felspassage vor dem Gipfel
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz des Hohen Nocks
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfel des Hohen Nocks
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfel des Hohen Nocks, mit Blick ins Tote Gebirge
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick auf das umliegende Gebirge
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick vom Gipfel
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick auf Pyrgas, Bosruck und die Berge des Kremstals
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf den Plateaugipfel
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der Abstieg beginnt wieder
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Spektakuläre Felswände neben dem Weg
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick zurück auf den Gipfel
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Spektakuläre Felswände neben dem Weg
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick über den Kessel
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick über den Kessel
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick zurück auf den Hohen Nock
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Rückweg mit dem Gamsplan im Rücken
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Kleines Pausenplätzchen beim Abstieg
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
m 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km

20.10.2019

Anstrengende und lange Tour, die mit einem abwechslungsreichen Streckenverlauf, einem wunderschönen Plateaugipfel und einem einzigartigen Ausblick aufwartet. Der Fernblick reicht über die Haller Mauern, das Bosruck Massiv, Warscheneck, das tote Gebirge mit den beiden Priels und der Spitzmauer, das Rotgeschirr, den Kasberg, im Hintergrund das Höllengebirge, der Traunstein, und viele mehr. Bei besonders klarer Sicht reicht der Blick bis zum Dachstein Richtung Südwesten, und bishin zu Schafberg, Drachenwand und sogar dem Untersberg Massiv im Westen.

moderate
Distance 12.3 km
6:00 h
1,337 m
1,337 m

Die ersten etwa 15 Minuten der Tour verlaufen durch einen Laubwald, der besonders im Herbst wunderschön ist. Verlässt man den Wald, fällt der Blick sofort auf die spektakuläre Felswand des Gamsplan, der für die nächste Stunde ein ständiger Begleiter ist. Weiter verläuft der Weg über Wiesen, ein Geröllfeld und zwischen Felsen hindurch, bevor er wieder in den Wald hinein geht. Schon an dieser Stelle zeigt sich, wie abwechslungsreich diese Tour ist!

Nach 15-20 Minuten verändert sich die Waldlandschaft wieder, der Untergrund wird viel steiniger. Man erreicht eine Tafel, laut der der Aufstieg zum Gipfel noch 1,5 Stunden dauert. Weiter geht der Weg zwischen Felsen durch den Wald hindurch, bis sich die Landschaft schlagartig verändert. Man passiert den Gamsplan und den Hagler, und erreicht einen großen Kessel, der ausschließlich von Latschen bewachsen ist. Hier kann man nun erstmals einen Blick auf das wunderschöne Tagesziel werfen - den hohen Nock!

Der Weg verläuft nicht direkt durch den Kessel, sondern rechterhand über einen großen Bogen. Die Durchquerung des Kessels auf diesem Weg nimmt noch etwa 1 Stunde in Anspruch.

Das letzte Stück zum Gipfel ist absolut spektakulär - rechterhand steil abfallende Klippen und auch einige Kletterpassagen durch Felsen, die man jedoch mehr oder weniger selbst finden muss.

Schließlich ist er erreicht, der aussichtsreiche Plateaugipfel des Hohen Nock. Der einzigartige Blick ist das absolute Highlight einer gesamt einzigartigen Tour.

Weitere Touren in der Region Pyhrn-Priel habe ich >> HIER<< zusammengefasst

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,942 m
Lowest point
607 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

z. B. Zwischen Lissabon und Porto ist die Infrastruktur noch nicht so gut ausgebaut. Die Etappen von einer Unterkunft zur nächsten können dementsprechend lang und abenteuerlich sein.

Start

Wanderparkplatz am Ende des Güterweges Rettenbach (608 m)
Coordinates:
DD
47.754434, 14.314240
DMS
47°45'16.0"N 14°18'51.3"E
UTM
33T 448603 5289234
w3w 
///digests.reworked.dualist

Destination

Wanderparkplatz am Ende des Güterweges Rettenbach

Note


all notes on protected areas

Getting there

Über die A9 Pyhrn Autobahn bis Windischgarsten, Abfahrt und Weiterfahrt auf der Pyhrnpass Straße Richtung Norden. Abzweigung nach rechts auf den Güterweg Rettenbach. Dem Güterweg folgen, bis er in eine geschotterte Straße einmündet, bei der der Hohe Nock bereits angeschrieben ist. Entweder kann man das Auto schon hier abstellen, oder man fährt noch weiter über den Schotterweg.

Parking

Parkplätze direkt beim Einstieg vorhanden, für diese sollte man jedoch früh dran sein. Ansonsten kann das Auto an anderen Stellen des Güterweges Rettenbach abgestellt werden.

Coordinates

DD
47.754434, 14.314240
DMS
47°45'16.0"N 14°18'51.3"E
UTM
33T 448603 5289234
w3w 
///digests.reworked.dualist
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk ist unbedingt nötig. Ausreichend zu Trinken sollte für die doch sehr anstrengende Tour mitgebracht werden.

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
12.3 km
Duration
6:00 h
Ascent
1,337 m
Descent
1,337 m
Out and back Scenic Summit route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view