Start Routes Hoher Göll mit kleiner Klettervariante, Berchtesgaden
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Hoher Göll mit kleiner Klettervariante, Berchtesgaden

Mountain Hike · Berchtesgaden Alps
Responsible for this content
ÖAV Sektion Linz Verified partner 
  • Sonnenaufgang am Hohen Göll
    Sonnenaufgang am Hohen Göll
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Anspruchsvolle Tour mit zwei Klettersteigen und mit einer kurzen Klettervariante (Jagdsteig) am Anstiegsweg. Ostseitige, sonnige Route für Frühaufsteher bestens geeignet.
difficult
Distance 8.4 km
5:00 h
1,365 m
1,365 m
2,522 m
1,413 m
Von der Roßfeldstraße ab zum Eckersattel und zum Purtschellerhaus ansteigen. Ein Kreuz nahe dem Weg wird auf Jagdsteig erreicht, weiter zum Gratgipfel und zum Wanderweg steil abklettern. Nun zum Klettersteig, über die Kamimroute zum Grat und zum Höhen Göll. Abstieg zum Rauchfang und über den versicherten Schustersteig zum Purtschellerhaus und zum Ahornkaser an der Panoramastraße.

Author’s recommendation

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profile picture of Karl Linecker
Author
Karl Linecker 
Update: July 17, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Hoher Göll, 2,522 m
Lowest point
Eckersattel, 1,413 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Dirt road 14.60%Path 31.79%Road 2.16%Via ferrata 8.79%Traces 36.81%Unknown 5.82%
Dirt road
1.2 km
Path
2.7 km
Road
0.2 km
Via ferrata
0.7 km
Traces
3.1 km
Unknown
0.5 km
Show elevation profile

Rest stops

Purtschellerhaus

Safety information

Nicht bei Feuchtigkeit, Nässe oder Schnee, die Schwierigkeiten erhöhen sich rasant!

Tips and hints

Die Klettervariante kann natürlich ausgelassen werden, für Bergsteiger aber interessant.

Start

Nähe Ahornkaser 1520 m (1,519 m)
Coordinates:
DD
47.617385, 13.079439
DMS
47°37'02.6"N 13°04'46.0"E
UTM
33T 355681 5275562
w3w 
///juvenile.impressions.waddled
Show on Map

Destination

Nähe Ahornkaser 1520 m

Turn-by-turn directions

Wegbeschreibung: Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie.

ANSTIEG: Vom Parkplatz an der Roßfeldstraße (~1520 m Ahornkaser) auf der Forststraße steil hinab zum Eckersattel (1413 m). Wir steigen 280 HM über lange Holzstiegen und zuletzt am Wanderweg zum Purtschellerhaus (1692 m) auf. Dem Weg 451 folgen wir, wobei wir wegen der Top-Aussicht den linken Gratweg mit kleinen Auf und Abs wählen. Bald treffen wir dann auf den untern Weg 451. Nach dem Hochpunkt um 1875 m verlieren wir 30 HM, nach der Senke wieder ansteigen, zuletzt geht es steil in eine Scharte mit dunklem Kreuz (~1960 m). Der Pfad wird alpiner und wir erreichen eine ebene Stelle um 2035 m, vor uns sieht man ein schmiedeeisernes Kreuz. Der Weg geht links etwas ab durch eine kleine Senke.

Bergsteiger, die etwas Kletterei mögen, nehmen die kurze Kletter-Variante. Auf Jagdsteigspuren zum nahen Kreuz (~2060 m) hinauf, dann folgen wir den Spuren rechts auf den „grünen“ Gratgipfel um 2080 m. Hier scheint der Pfad zu enden, fast senkrecht brechen die Felsen ab, links unten sehen wir die Markierungen vom Weg 451. Doch wer genau geradeaus schaut sieht nach kleinen Gratzacken ein Seil, in leichter Kletterei (II) mit wenigen Schritten erreichbar. Das dünne Stahlseil führt links über eine glatte, schräge Platte hinab, ohne Seil wäre das riskant. Dann hat das Seil eine Schlaufe, in die muss man (Gesicht zum Felsen)mit dem rechten Fuß steigen, dann kann man mit dem linken einen Stand etwas tiefer erreichen. Trotz Seil nicht leicht (III), aber bei trockenen Verhältnissen, machbar. Im II-er Gelände klettert man kurz zum Wanderweg ab (~2060 m).

Ansonsten folgt man dem markierten Weg durch die Senke und erreicht die Wegtafel auf ca. 2165 m. Gerade ist der Schustersteig, links geht’s zum Kamin. Beide Klettersteige sind mit neuen, dicken Stahlseilen perfekt gesichert (Stand 2021) und bei trockenen Verhältnissen für geübte Bergsteiger problemlos. Wir wenden uns also links, etwas ab, queren und kommen zum Einstieg um 2225 m. Die Sicherungen im Kamin, max. B/C bringen uns rasch zum Grat, Ausstieg ca. 2280 m. Nun folgen wir links meist rechts unterm Grat nach Süden. Über eine kleine Scharte um 2380 m und weiter bis zum Gipfelkreuz vom Hohen Göll (2522 m). 1295 HM und gut 2 ¾ Std. Gehzeit einigermaßen zügig inkl. kleiner Klettervariante.

ABSTIEG: Am Anstiegsweg zurück, beim Ausstieg vom Kaminweg vorbei und zur Wegtafel (Rauchfang 2.253m lt. Karten). Links geht zum Kehlsteinhaus, wir folgen dem Schustersteig rechts. Sehr steil, aber bestens gesichert (A/B), geht es hinab bis zur Wegeteilung um 2165 m. Bei beiden Klettersteigen gibt es kurze Zwischenstücke, wo man die Hände einsetzen muss, (Kletterei I-II), gilt bei trockenen Verhältnissen. Bei Nässe wird es rasch gefährlich, das beweisen die vielen Gedenktafeln, es ist keine Wandertour. Immer am bekannten Weg, bei den 2 Kreuzen vorbei steigen wir konzentriert ab und nehmen vor der Schutzhütte den unteren, schattigen Weg. Die Purtschellerhütte (1692 m) ist für eine Einkehr gut geeignet, denn dann geht es nicht leicht über die lange, lange Holzstiege hinab zum Eckersattel (1413 m). Fast 100 HM Anstieg bleiben uns bis zum Parkplatz als Schlusspunkt nicht erspart. 170 HM und 2 ¼ Std. Gehzeit.

Insgesamt: 1365 HM, 5 Std. Gehzeit (im Anstieg flott) bei 8,5 km Wegstrecke.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Aus Richtung Salzburg auf der A10 bis zur Ausfahrt Salzburg Süd, weiter über die B 160 durch Markt Schellenberg dann links B 305 nach Unterau und bis zur Mautstelle Nord der Rossfeldstraße. Dieser bis 1520 m folgen bis zum Ahornkaser. (2021 € 7,- / PKW mit Kartenzahlung).

Parking

Kleiner P links für 6 Autos oder kurz vorher (~40 m) rechts einige P.

Coordinates

DD
47.617385, 13.079439
DMS
47°37'02.6"N 13°04'46.0"E
UTM
33T 355681 5275562
w3w 
///juvenile.impressions.waddled
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Beiliegende Karte ausdrucken

Kompass 794, Berchtesgadener Land, 1:25.000  

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Gute, hohe Bergschuhe, Teleskopstöcke für die Klettersteigpassagen kurzes Maß, Windjacke für den oft windigen Schlussgrat, dünne Handschuhe für die Stahlseile und Kletterstellen, natürlich gute Bergausrüstung, der Witterung angepasst!

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
8.4 km
Duration
5:00 h
Ascent
1,365 m
Descent
1,365 m
Highest point
2,522 m
Lowest point
1,413 m
Out and back Scenic Refreshment stops available Summit route Exposed sections Secured passages Scrambling required

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 2 Waypoints
  • 2 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view