Start Routes Hohe Kisten Rundtour über Pustertal und Kistenkar von Eschenlohe aus
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Hohe Kisten Rundtour über Pustertal und Kistenkar von Eschenlohe aus

· 7 reviews · Hiking trail · Zugspitz Region
Profile picture of Marion Bopp
Responsible for this content
Marion Bopp 
  • am Start das Ziel (Berg mit flacher Ebene oben) sichtbar, linksseitig hoch, rechts durch's Kar runter
    am Start das Ziel (Berg mit flacher Ebene oben) sichtbar, linksseitig hoch, rechts durch's Kar runter
    Photo: Marion Bopp, Community
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 12 10 8 6 4 2 km
Die einsame sehr aussichtsreiche Tour bietet ein Bergabenteuer, unweit von München.
difficult
Distance 12.6 km
6:00 h
1,271 m
1,270 m
1,914 m
673 m

Die anspruchsvolle Rund Wanderung bietet mit dem Aufstieg durch das idyllische Pustertal und dem Rückweg über das Kistenkar tolle Ausblicke und eine Berglandschaft, die man so nah bei Eschenlohe nicht vermuten würde.

Aber Achtung, der Abstieg durch das Kistenkar ist nicht ohne und man benötigt für den Abstieg Bergerfahrung und einen guten Orientierungssinn. 

Author’s recommendation

Kamera nicht vergessen
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,914 m
Lowest point
673 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Show elevation profile

Safety information

Trittfestigkeit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Achtung bei Regen oder Schnee

gutes Orientierungsvermögen für den Rückweg (nicht markiert und nicht ausgeschildert), insbesondere durch das Kar notwendig

Tips and hints

Karte vorher offline abspeichern

Start

Wanderparkplatz Eschenlohe (673 m)
Coordinates:
DD
47.590051, 11.193045
DMS
47°35'24.2"N 11°11'35.0"E
UTM
32T 664879 5273068
w3w 
///playoffs.multiplier.viewer
Show on Map

Destination

Wanderparkplatz Eschenlohe

Turn-by-turn directions

Vom Wanderparkplatz auf der Forststr. der Beschilderung "Krottenkopf" folgend. Nach rd. 15 Min. zweigt rechter Hand ein schmaler Weg "Hahnbichlsteig" aufsteigend in den Wald ab. Diesem, später auch drahtversicherten Weg, im Weiteren folgen. Der stets gut markierte Steig ist an manchen Stellen ausgesetzt und bei Nässe zu meiden, auch weist er gewisse Abstiege auf, von denen man sich nicht verunsichern lassen sollte. Nachdem man den Wald verlassen hat, betritt man die idyllisch gelegene Hochebene "Pustertal" (tolle Ausblicke) mit dem linksliegenden Jagdhaus Pustertal. Dem markierten Weg weiter folgend, steigt man in Serpentinen durch das Pustertalkar südwärts bis zu einer Wegkreuzung. Man kann bereits das Gipfelkreuz der Hohen Kisten sehen, muß sich aber noch etwas bis zum Gipfelerfolg gedulden, da man den Gipfel unterhalb erst queren muß. An der Wegkreuzung westwärts/rechts unterhalb des Gipfels dem Weg folgen, bis zum Gipfelsteig rechts "Hohe Kisten", welcher unschwierig durch Latschen zum Gipfel führt. Der Abstieg folgt kurz dem Aufstiegsweg und führt im Weiteren westwärts bis zum Einstieg ins Kar. Der Einstieg/Rückweg durch das Kar ist nicht markiert, wobei ein schmaler Pfad ins Kar erkennbar ist. Der Einstieg ist recht steil, wer hier Bedenken hat, sollte nicht ins Kar einsteigen sondern den Rückweg über das Pustertal nehmen. Kurz nach dem Einstieg ins Kar rechts halten, bis zu einer kleinen Klettersteller I. Ab der Kletterstelle tendenziell rechts haltend weiter ins Kar absteigen, bis unterhalb die ersten Latschen sichtbar werden. Auf diese dann zuhalten und im Weiteren dann linkshaltend in Richtung Wald. Am Anfang des Walds führt dann links ein gut ausgeprägter Pfad in den Wald hinein. Diesem, nicht ausgeschilderten Weg, dann weiter folgen, bis man wieder nach Eschenlohe kommt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem ÖPNV zum Bahnhof Eschenlohe, dann in rd. 30 Min. zum Wanderparkplatz

Getting there

über die A95, Abfahrt Eschenlohe über die Mischael-Fischer Str, Garmischer Str., Krottenkopfstr. zur Schellenbergstr. an derem Ende sich der Wanderparkplatz befindet.

Parking

kostenfreier Parkplatz am Ende der Schellenbergstraße in Eschenlohe (Stand 2017)

Coordinates

DD
47.590051, 11.193045
DMS
47°35'24.2"N 11°11'35.0"E
UTM
32T 664879 5273068
w3w 
///playoffs.multiplier.viewer
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Bayerische Alpen, BY9 „Estergebirge“

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Wanderausrüstung

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.3
(7)
Gerhard Petrowitsch
June 10, 2022 · Community
Gerade gemacht, aber (natürlich) auch anders herum. Das Kistenkar abzusteigen ist Masochismus - im Aufstieg ist es schon schwierig, aber so macht es noch Freude, denn es ist keine langweilige Hatscherei. Im Abstieg möchte ich das ungern machen - schon alleine wenn man vom Grat nach unten schaut denkt man unwillkürlich: "Da will ich nicht runtergehen..." Nur 4 Sterne, weil der Abstieg über den Hahnbichlsteig relativ langweilig ist, was nicht heißt, das man nicht an ein paar Stellen gut aufpassen muss - aber sonst ist es doch ein recht langer Abstieg mit wenig Aussicht. Wenn man etwas mehr Zeit (und Kraft) hat, würde ich empfehlen, in etwa 1 Stunde von der Hohen Kisten zur Weilheimer Hütte rüberzuwandern (dort kann man noch Krottenkopf und/oder Oberen Rißkopf "mitnehmen") und dann nach Oberau abzusteigen. Von dort mit dem Zug zurück nach Eschenlohe.
Show more
When did you do this route? June 08, 2022
Michael tutNichtsZurSache
September 13, 2021 · Community
Wer die Tour wie vorgeschlagen geht, also Aufstieg über den Hahnbichelsteig und Pustertal sowie Abstieg über das Kistenkar, der tut sich keinen Gefallen. Das Kar ist bereits aufwärts, im oberen drittel, "unangenehm". Abwärts wird daraus ein "sehr unangenehm" und das auf über 100 Höhenmetern. Zumindest mir macht das keine Freude und ich empfehle deshalb gegen den Uhrzeigersinn zu gehen. Zum Hahnbichelsteig: Am Einstieg steht "Nicht bei Näse und Dunkelheit gehen, nur für geübte!". Dies steht dort, da sehr viele Baumwurzeln den Steig durchziehen und er auch teils Steil ins Tal abfällt. Es ist also eine hohe Rutschgefahr vorhanden. Einer hinter mir hatte seine Grödel angelegt obwohl es trocken war ... Diese Tour ist ähnlich auch im Rother Wanderführer "Isarwinkel" zu finden. Sie ist mit "schwarz" bewertet was im Vergleich mit den anderen, wesentlich leichteren, schwarzen Touren unstimmig ist. Gelegenheitswanderer sollten diese Wanderung auf die Hohe Kisten besser auslassen. Nach der SAC-Wanderskala würde ich T4+ vergeben.
Show more
When did you do this route? September 12, 2021
Moritz E. 
November 22, 2020 · Community
Sehr schöne Tour, aber ich würde sie auch eher andersherum gehen und übers Kar aufsteigen. Bei Nässe z.T. rutschig, Stöcke + Spikes waren bei uns- - mit leichter Schneedecke - hilfreich.
Show more
Photo: Moritz E., Community
Show all reviews

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
12.6 km
Duration
6:00 h
Ascent
1,271 m
Descent
1,270 m
Highest point
1,914 m
Lowest point
673 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Summit route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view