Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Hexensteig, Klettersteig B-C
Plan a route here Copy route
Fixed rope route Top

Hexensteig, Klettersteig B-C

Fixed rope route · Ennstal Alps
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Oberhalb des Admonter Hauses
    / Oberhalb des Admonter Hauses
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Aufstieg zum Mittagskogel: Blick zu den Haller Mauern (Scheiblingstein, Pyhrgas), dahinter die Warscheneckgruppe
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Aufstieg zum Mittagskogel
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Auf dem Mittagskogel
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Auf dem Natterriegel
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Beim Einstieg in den Hexensteig, dahinter der Hexenturm
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Steile Passage unterwegs
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Mitteltteil des Hexensteigs
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Tiefblick vor der Schlüsselstelle
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Geschafft!
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Aufstieg zum mittleren Turm
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Abstieg vom mittleren Turm
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Luftiger Gratabschnitt
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Auf dem Normalweg zum Gipfel
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Auf dem Hexenturm
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick nach Westen bis zum Dachstein
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Abstieg
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Rückblick zum Hexenturm
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Im obersten Rosskar: Querung und gesicherter Gegenanstieg
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • /
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Abstieg auf dem Jägersteig
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Heikle Querung auf dem Jägersteig
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Grimming links und Dachstein in Bildmitte
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick über den Grabnerstein hinweg zu Buchstein und Hochtor-Ödstein-Kamm
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Hochsommer!
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / In der Schlüsselstelle
    Photo: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
m 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 2,2 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km
Alpiner Gratklettersteig auf den östlichen Hauptgipfel der Haller Mauern
moderate
2.2 km
2:00 h
573 m
137 m
Vom Admonter Haus über den Natterriegel und den Hexensteig auf den Hexenturm. Rückweg auf selber Strecke oder auf dem Wanderweg durch das oberste Rosskar.

Author’s recommendation

Kombination mit dem Jungfernsteig im Zustieg zum oder im Abstieg vom Admonter Haus via Grabneralm
Profile picture of Csaba Szépfalusi
Author
Csaba Szépfalusi 
Updated: April 12, 2018
Difficulty
B/C moderate
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Hexenturm, 2,157 m
Lowest point
Admonter Haus, 1,720 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW
Access
330 m, 1:00 h
Wall height
270 m
Climbing length
1:00 h
Descent
170 m, 1:45 h

Safety information

Im Frühsommer Altschneefelder im Rosskar beachten!

Tips, hints and links

Admonter Haus, 1725 m

bew. Mai - Oktober
Tel. 0699/10137205, 03613/3552, www.alpenverein.at/admonterhaus

Grabneralmhaus, 1395 m

bew. Anfang Juni - Ende Oktober
Tel. 0660/4922566, www.grabneralmhaus.at

Start

Admonter Haus (1,720 m)
Coordinates:
DD
47.631777, 14.491532
DMS
47°37'54.4"N 14°29'29.5"E
UTM
33T 461801 5275500
w3w 

Destination

Hexenturm

Turn-by-turn directions

Zustieg ab Admonter Haus:

Auf dem Steig Nr. 634 Richtung Natterriegel über einen Latschenrücken, auf 1800 m etwas in die Südwestflanke ausweichend (Schrofen, splittriger Fels, Sicherungen), dann wieder über den Rücken in Kehren höher. Links in den Sattel westlich des Mittagskogels (mit altem Kreuz) und in Kürze Übergang auf den Natterriegel (mit neuem Kreuz). Abstieg nach Westen in die Natterriegelscharte und mit wenigen Schritten (Schild) zum Beginn des Hexensteigs, 1980 m, 1 Std.

Klettersteig:

Um eine Graterhebung rechts herum, dann auf dem Grat zur nächsten Erhebung und wieder rechts herum.  Luftig-steiler Abstieg in einen Sattel, über eine Kuppe und Querung nach links in die Südflanke. Dann das Kernstück des Steigs mit dem Steigbuch, einer steilen Rampe und als Schlüsselstelle einem kurzen Überhang (B-C). Kurz höher, dann ungesicherter Abstieg auf einem felsdurchsetzten, schmalen Rücken (Vorsicht!) in einen Sattel und jenseits über einen Rasenrücken und einen flachen Felsgrat in die Rosskarscharte zur Einmündung des Normalwegs durch das Rosskar. Der steile, finale Gipfelanstieg weicht vom Grat rechts ab und führt über teils gesicherte Bänder und Rasenflanken zum Gipfelgrat und in Kürze zum Kreuz. 1 Std.

Abstieg:

Wie Aufstieg, oder von der Rosskarscharte auf dem Normalweg hinab ins oberste Rosskar (Vorsicht wegen anderer BegeherInnen und auch selber keine Steine lostreten!) bis 1900 m. Querung im Geröll und Gegenanstieg durch eine steile Felszone (Sicherungen, A-B) in die Natterriegelscharte und weiter auf den Natterriegel. Von dort Abstieg zum Admonter Haus, 1 ¾ Std.

Abstiegsvariante: Von der Natterriegelscharte nicht mehr hinauf auf den Natteriegel, sondern um diesen rechts herum absteigend auf dem Jägersteig (keine Markierung, aber deutliche Steigspur, technisch anspruchsvoller als der Normalweg, landschaftlich reizvoll). Unterwegs eine splittrige Steilrinne queren, dann hinaus auf den Wanderweg und auf diesem zurück zum  Admonter Haus.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Ausgangspunkte für den Hüttenzustieg zum Admonter Haus sind mit Bahn und Bus gut erreichbar:

Coordinates

DD
47.631777, 14.491532
DMS
47°37'54.4"N 14°29'29.5"E
UTM
33T 461801 5275500
w3w 
///fridge.fingertip.eclectic
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Csaba Szépfalusi: Klettersteigguide Österreich. Innsbruck: Tyrolia-Verlag, 4. Auflage 2016

Author’s map recommendations

  •  AV-Karte 1:25 000 Nr. 16 "Ennstaler Alpen/Gesäuse
  • F&B Wanderkarte 1:50 000 Nr. 062 "Gesäuse, Ennstaler Alpen, Schoberpass"

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Equipment

Standardausrüstung für alpine Klettersteigtouren

Questions and answers

Ask the first question

Do you have questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
B/C moderate
Distance
2.2 km
Duration
2:00h
Ascent
573 m
Descent
137 m
Loop Scenic Refreshment stops available Summit route classic via ferrata

Statistics

  • 2D 3D
  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.