Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 30 days for free Community
Choose a language
Start Routes Herrgotts Ausguck
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Herrgotts Ausguck

Mountain Hike · Chiemgau
Responsible for this content
Wandermagazin Verified partner 
  • Photo: Grassau & Rottau im Chiemgau - Urlaub zwischen Almen und Chiemsee
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Abzweig zum Hochgernhaus Abzweig zur Gern-Alm Hochgern Hochgernhaus Steig zum Hochgern Vorder-Alm Hinter-Alm
Eine rasante Bergwanderung im Reich der Almen
difficult
Distance 19.1 km
7:30 h
1,537 m
1,529 m
1,737 m
721 m
Der Hochgern hält sich vornehm zurück. In jeder Beziehung. Eine Bergbahn – nicht nötig. Gipfelrummel – nicht nötig. Er ist ein Gipfel, den sich der Herrgott, davon bin ich überzeugt, als
Ausguck reserviert hat. Früh morgens oder spätabends. Die Weltklasseaussicht, der zum Greifennahe Wilde Kaiser, der Chiemsee, rundherum die Halskrause aus Almen – wunderbar. Dort das Hochmoor der Kendlmühlfi lze bei Grassau, hier der Blick auf den Hochfelln gegenüber. Man sollte den Aufstieg in der Früh wagen. Ist das Stahlkreuz erreicht, hat man alle Zeit der
Welt, um den Rückweg mit vielen Almbesuchen auszudehnen. Hier ein Nickerchen, dort eine Einkehr, dazwischen Studium der Alpenflora.
Profile picture of Michael Sänger
Author
Michael Sänger
Update: March 19, 2018
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,737 m
Lowest point
721 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Show elevation profile

Safety information

Alpine Pfade müssen abgestiegen werden.

Tips and hints

Touristinformation Bergen / Chiemgau
Raiffeisenplatz 4
Tel. 08662/83 21 , Fax 08662/58 55, tourismus@bergen-chiemgau.de
www.bergen-chiemgau.de

Start

Wanderparkplatz Kohlstatt (720 m)
Coordinates:
DD
47.776972, 12.551512
DMS
47°46'37.1"N 12°33'05.4"E
UTM
33T 316573 5294415
w3w 
///dinghies.debases.sweetly
Show on Map

Destination

Wanderparkplatz Kohlstatt

Turn-by-turn directions

Vom (S) Wanderparkplatz Kohlstatt (von der Talstation der Hochgern-Bahn sind es ca. 4 km auf einer wenig befahrenen kleinen Teerstraße per pedes) folgt man der Beschilderung zur Vorderalm(1). Der steile Anstieg auf dem Zufahrtsweg für das Almengelände ist nicht zu unterschätzen. Hat man erst einmal den Talboden des Hochtales erreichte, entschädigt die Einkehr und der anschließende Bohlenweg durch das leicht moorige Gelände mit herrlichem Blick auf den Hochgern und das Gipfelkreuz. Das nächste Ziel ist nämlich die Staudacheralm. Vorbei an einem schönen Ausguck mit Bank, weiter durch Wald, in Sichtweite der Bracht-Alm (Übernachtung und Einkehr möglich) am Steilhang entlang, teils mit Blick auf den Chiemsee, zur Staudacheralm(2). Kurz vor dem Almboden zweigt links ein Steig ab. Es geht anspruchsvoll und teils steil durch rund 300 Höhenmeter durch die Nordwand des Hochgern. Oben erreicht man das Wiesenareal der Hochweiden. Linkerhand geht es durch offenes, baumloses Gelände bis zum Gipfelkreuz(3). Der schmale Grat Richtung Südosten führt zu einem Steilabstieg hinunter zur Grundbach-Alm  (Abkürzungsmöglichkeit). Wir wandern auf der Anstiegsstrecke bis zu jenem Punkt, an der der Aufstiegsweg im rechten Winkel (4) abzweigt und folgen dem kaum erkennbaren Steig hinunter zum Hochgern-Haus (5) (ein Unterkunftshaus mit Einkehr). Der anschließende Almweg führt in mehreren Kehren bis zur Bergwacht-Hütte (6). Statt nun im rechten Winkel weiter talwärts zu laufen, zweigen wir links ab und steigen wieder mäßig steil auf Almweg bis zur Gern-Alm auf. An der Terrasse der Gern-Alm vorbei wandern wir durch den Steilhang zum Sattel „Am Tor“ und steigen dann zur Grundbach-Alm ab. Achtung: zwischen Gern-Alm und Grundbach-Alm ist die Markierung nur rudimentär (und je nach Vegetation) ist auch der Pfad kaum zu erkennen. Halten Sie sich an die Geländemarke (Sattel unterhalb des   Hochgern). Von der Grundbach-Alm wandern wir über Almwege zur Bischofsfelln-Alm, teils auch auf schmalen Wegen. Der nun folgende Abstieg auf geröllreichem Steilpfad hinunter zur Hinter-Alm(7) sollte mit besonderer Vorsicht begangenen werden. Die wunderschöne Einkehr in der urigen Alm wird für alle Tücken entschädigen. An der Hinter-Alm vorbei geradeaus (auf Pfad) hinunter zur Almstraße und auf dieser zurück zum Wanderparkplatz Kohlstatt.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

DB-Station Bergen, mit Bus 9514 über Bergen zur Hochfellbahn. Weiter zu Fuß (4 km) auf Teersträßchen bis WP Kohlstatt

www.rvo-bus.de, www.bahn.de

Getting there

A8 München-Salzburg, AS Bergen

Parking

Wanderparkplatz Kohlstatt

Coordinates

DD
47.776972, 12.551512
DMS
47°46'37.1"N 12°33'05.4"E
UTM
33T 316573 5294415
w3w 
///dinghies.debases.sweetly
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Siehe "Weitere Infos"

Author’s map recommendations

KOMPASS Wanderkarte Nr.14, Berchtesgadener Land Chiemgauer Alpen, 1:50.000

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Ausrüstung für alpine Wanderung erforderlich, Getränke für den Rückweg wichtig.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
19.1 km
Duration
7:30 h
Ascent
1,537 m
Descent
1,529 m
Highest point
1,737 m
Lowest point
721 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Geological highlights Botanical highlights

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 3 Waypoints
  • 3 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view