Start Routes Grubstein 2036m via Gamsspitz, Totes Gebirge
Plan a route here Copy route
Mountain Hikerecommended route

Grubstein 2036m via Gamsspitz, Totes Gebirge

Mountain Hike · Totes Gebirge Ost
LogoÖAV Sektion Linz
Responsible for this content
ÖAV Sektion Linz Verified partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail, neu!
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail, neu!
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Parken Baumschlagerreith 724m, Gamsspitz links hinten
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Senke ~1435m Beginn der Seilsicherungen
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / schattige Rinne zum Salzsteigjoch
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Salzsteigjoch 1733m, Jagdsteigbeginn
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / mark. Fels links umgehen ~2000m, dann zum Ostgipfel klettern
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gamsstein 2057m, Westgipfel
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Grubstein 2036m mit Dachstein
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Ostgipfel 2054m beim Rückweg des Westgipfel gesehen
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Abstieg vom Ostgipfel
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Abstieg vom Salzsteigjoch 1733m
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Steyr-Ursprung 730m
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gehege Baumschlagerreith 724m
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km
Anspruchsvolle, abwechslungsreiche und selten begangene Tour in der beindruckenden Landschaft des Stodertales. Drei Zweitausender werden erreicht, besonders im Herbst lohnend, wenn dieser das Laub bunt gefärbt hat.
difficult
Distance 14.1 km
6:00 h
1,450 m
1,450 m
2,057 m
720 m
Von Baumschlagerreith über die Poppenalm am "schwarzen" Salzsteig zum Salzsteigjoch. Dann meist weglos mit teil leichter Kletterei zum Gamsspitz Ost, Übergang zum Westgipfel und einfach zum Grubstein. Abstieg am Anstiegsweg mit Abstecher zum Steyr-Ursprung.

Author’s recommendation

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

Profile picture of Karl Linecker
Author
Karl Linecker 
Update: October 26, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Gamsstein West, 2,057 m
Lowest point
nach Baumschlagerreith, 720 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Diese alpine und konditionsfordernde Tour soll keinesfalls bei Nässe oder schlechter Sicht durchgeführt werden.

 

Tips and hints

Achtung: Die weglosen Streckenabschnitte sind kein Track, sie geben nur annähernd die Route an, die jeder Bergsteiger je nach Situation selber wählen muss. 

Start

P Baumschlagerreith (725 m)
Coordinates:
DD
47.645064, 14.096053
DMS
47°38'42.2"N 14°05'45.8"E
UTM
33T 432108 5277247
w3w 
///stopgap.rifling.steadier

Destination

P Baumschlagerreith

Turn-by-turn directions

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Auf der Forststraße im Hochwald am Weg 216 vom GH Baumschlagerreit (724 m) ansteigend ins Tal. Wir passieren die Abzweigung Dolomitensteig (~850 m) und kommen zur Poppenalm 1054 m. Über das baumfreie Almgebiet, am Steig kurz im Wald, durch eine Schuttreise und zum Steilanstieg. Anspruchsvoll hinauf, eine versicherte Stelle, es wird flacher und der Steig wendet sich nach links. Steil hinauf zu einem Kamm um 1355 m. Hier im Hochwald rechts der steilen Abbruchkante ansteigen, durch eine kleine Senke und links über eine Schlucht zu den Seilsicherungen um 1435 m. Neues, dickes Stahlseil, A-B sehr hilfreich, Ende um 1510 m. Im lichten Gelände in einer breiten, steilen Rinne bis zum Salzsteigjoch ansteigen, Tafel (1733 m). Ab hier sind wir in der Sonne. 1025 HM und 2 1/4 Std. Gehzeit.

ÜBERGÄNGE: Nun beginnt der Jagdsteig. Zuerst leicht steigend rechts vom Wanderpfad über die Wiese (Pfadspur, siehe Bild), rechts durch einige Latschen, den Steinmandln folgen und zum Einstieg in eine ausgeschnittene Latschengasse. Ansteigen, dann rechts (~1770 m) zum Ende der Gasse. Weiter über die Wiese, auf Spur achten und wieder durch Latschengasse. Die Gasse geht wieder links und führt auf freie südseitige Wiesenflächen. Die Spur verliert sich, aber weiter immer steiler ansteigen. Es führt bei Felsen rechts eine Grasrinne zu einem markanten Felsen um 2000 m, umgehen (Foto) und in leichter Kletterei (II) zum Ostgipfel (2054 m) mit interessantem Holzkreuz. Hier einfach zum Westgipfel und zwar durch eine Senke, meist eher rechts am Abbruch führen Mandln und immer wieder ausgeschnittene Gassen zum Gamsspitz (2057 m). Wir steigen nun zum Sattel zuerst rechts haltend ab, auf Gassen achten, die müssen ausgeschnitten sein. Dann etwas links haltend können wir ab dem Sattel (~1990 m) problemlos an der Westseite rechts der Latschen ansteigen. Noch durch eine kleine Senke und zum Grubstein (2036 m) mit bester Aussicht zum Dachstein und rundherum. Abstieg am Anstiegsweg, die Gassen merken. Über den West und Ostgipfel, dann steil ab um den markanten Felsen (Foto) und bis zum Salzsteigjoch. Der Anstiegsweg ist nicht immer leicht zu finden, wer Tourenaufzeichnung am Handy hat tut sich leichter. Weitere 400 HM und gut 2 Std.

ABSTIEG: Am markierten Salzsteig vorsichtig zurück, bei der Poppenalm (1054 m) vorbei und vor dem Parkplatz sollte man noch den kurzen Abstecher zum Steyr-Ursprung mitnehmen. 25 HM und fast 1 3/4 Std. Gehzeit.

Insgesamt: 1450 HM und 6 Std. Gehzeit (einigermaßen zügig im Anstieg) bei ca. 14,1 km Wegstrecke.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Zum Bahnhof Hinterstoder mit der ÖBB. Mit dem Bus bis zum Straßenende Baumschlagerreith, aktuellen Fahrplan in Hinterstoder einholen. 

Getting there

Auf der Pyhrnautobahn (A9) bis zur Ausfahrt Hinterstoder, S-wärts abzweigen nach Hinterstoder und durch den Ort. Beim Parkplatz der ehem. Bärenalmlifte vorbei,  bis zum Ende der Straße.

Parking

Mittelgroßer Parkplatz um 724 m, gebührenpflichtig. Stand 2021 € 4,--/Tag

Coordinates

DD
47.645064, 14.096053
DMS
47°38'42.2"N 14°05'45.8"E
UTM
33T 432108 5277247
w3w 
///stopgap.rifling.steadier
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

AV Digital, Totes Gebirge Mitte oder AV 25 Blatt 15/2 (Totes Gebirge Mitte), empfehlenswert! 

Beiliegende Karte ausdrucken.

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Gute Bergtourenausrüstung, event. Grödeln falls Schneereste zu erwarten sind, Teleskopstecken für die steilen Wiesen im weglosen Gelände. Dünne Handschuhe für die Stahlseile und im Bereich von Latschen (Harz) ratsam.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
14.1 km
Duration
6:00 h
Ascent
1,450 m
Descent
1,450 m
Highest point
2,057 m
Lowest point
720 m
Out and back Scenic Refreshment stops available Insider tip Summit route Exposed sections Secured passages Scrambling required

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view