Start Routes Großvenediger, Hohes Aderl mit Hüttenanstieg und Übernachtung
Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Großvenediger, Hohes Aderl mit Hüttenanstieg und Übernachtung

Back-country skiing · Venediger Group
Responsible for this content
ÖAV Sektion Linz Verified partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 4500 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 25 20 15 10 5 km Großvenediger 3667m Hohes Aderl 3504m Defregger Haus Defregger Haus Johannishütte Johannishütte
Herrliche Frühjahrstour mit Hütten-Übernachtung, für Armateure und Senioren, denen der Venediger als Tagestour zu "lang" ist. Auch für eher "schlechte" Schifahrer ist bei Firn die Abfahrt ein Genuß.
difficult
Distance 26.6 km
8:00 h
2,135 m
2,135 m
3,667 m
1,475 m
Vom Parkplatz Wiesenkreuz im Dorfertal zur Johannishütte und Übernachtung. Anstieg über das Defreggerhaus zum Großvenediger. Bei der Abfahrt noch auf's Hohe Aderl und am Anstiegsweg zurück ins Tal.

Author’s recommendation

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profile picture of Karl Linecker
Author
Karl Linecker 
Update: December 10, 2019
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Großvenediger, 3,667 m
Lowest point
P Wiesenkreuz, 1,475 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Asphalt 27.38%Forested/wild trail 4.71%Path 52.29%Unknown 15.60%
Asphalt
7.3 km
Forested/wild trail
1.3 km
Path
13.9 km
Unknown
4.2 km
Show elevation profile

Rest stops

Johannishütte

Safety information

Info in der Johannishütte (0043/4877/5150) einholen, ob der Zustieg (Lawineneinzugsgebiet) sicher ist! Die Schi muss man meist ein Stück (~300 HM) tragen.

Spaltengefahr am Rainerkees und luftiger Gipfelgrat!  Unbedingt sicheres Wetter abwarten.

Start

P beim Wiesenkreuz um 1475 m. (1,481 m)
Coordinates:
DD
47.024682, 12.332317
DMS
47°01'28.9"N 12°19'56.3"E
UTM
33T 297286 5211360
w3w 
///untying.penning.drive
Show on Map

Destination

P beim Wiesenkreuz um 1475 m.

Turn-by-turn directions

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz Wiesenkreuz (1475 m) folgen wir dem Weg 914 ins Dorfertal und erreichen auf 1590 m die Forststraße. Linkshaltend über die Brücke 1695 m und auf der Forststraße bergan bis wir um 1800 m die Schi anschnallen können (Ende April, je nach Verhälnissen). Einige ungute Lawinenreste muss man event. queren. Wir erreichen Marfer Albele (1885 m)  und das Gumbachkreuz 1991 m. Der Weg wir flacher, wir passieren die Ochsnerhütte (~2060 m) und bald ist die Johannishütte auf 2121 m geschafft. Hier wird in grandioser Landschaft übernachtet. 525 HM und 1 3/4 Std. Gehzeit.

GIPFELANSTIEG: Am frühen Morgen wenn es hell wird (kurz vor 6) leicht ab und der meist vorhandenen Spur am Sommerweg 915 (NO) bis zur Tafel um 2355 m (links gehts zur Mat. Seilbahn) folgen. Um 2440 m kommen wir auf ein Plateau und um 2625 m erreichen wir eine Tafel "Notruf". Noch 100 HM und ca. 1 1/2 Std. und wir kommen in die Sonne. Rechts am Mullwitzköpfl vorbei, erreichen wir schließlich nach fast 2 1/4 Std. und 845 HM das Defreggerhaus (2962 m). Nach Norden, die 3000 m Marke wird überschritten und das Mullwitz Aderl 3110 m ist geschafft. Nun müssen wir zum Mullwitz Kees etwas absteigen (3095 m), es folgt (Spalten, angeseilt) eine Querung und dann der Anstieg zum Rainer Törl (3422 m). Über den oberen Keesboden steigen wir zum Vorgipfel (Schidepot) und am Grat zum Gipfelkreuz  vom Großvenediger (3667 m) mit 360° Rundumsicht. 1570 HM und 4 Std. Anstieg.

ABFAHRT: Zurück, den breiten Gipfelhang abfahren, rechtshaltend lohnt sich der kleinen Abstecher zum Hohen Aderl 3504 m, mit schönem Rückblick. Nun zum nahen Rainertörl, wer kein "Insider" ist, fährt am Besten am Anstiegsweg zurück, steigt kurz zum Mullwitzaderl (3110 m) auf und kann im weiten Gelände über das Defreggerhaus 2962 m (annähernd am Anstiegsweg) zur Johannishüttte (2121 m) hinabfahren. Bei Firn kann man wie auf einer breiten Piste bestens abfahren (auch Tourengeher die lieber aufsteigen als runterfahren). Nach einer verdienten Rast geht es am Aufstiegsweg des Vortages zurück zum Ende des Schnees um 1800 m. Je nach Schneelage kann man hier links (meist Spuren) über eine frei Fläche noch etwa 100 m abfahren, überquert den Bach (1720 m) und erreicht den Steinbruch. Auf der Forststraße zur bekannten Bachbrücke 1695 m und um ca. 1590 m rechts am Wanderweg zum Parkplatz hinab. 40 HM und 2 1/4 Std. für Abfahrt.

Insgesamt: 1235 HM und 8 Std. Geh- und Fahrzeit auf 2 Tage verteilt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Von Norden: Mit der Pinzgauer Lokalbahn von Zell am See, bis zur Bahnstation Mittersill, ÖBB: www.oebb.at

Mit dem Postbus (Tel. +43 512 390390) über die Felbertauernstraße bis Matrei und weiter bis Hinterbichl. Dann mit Hüttentaxi (www.hüttentaxi.at, +43/4877/5369) bis zum P Wiesenkreuz.

Umständlich!

Getting there

Von der Tauernautobahn A10 Abfahrt Bischofshofen und auf der B311 bis Zell am See. Dann auf der B168 nach Mittersill und im Kreisverkehr nach Süden Richtung Felbertauern.

Über die Felbertauernbundesstraße B108 von Mittersill ca 22 km bis zur Mautstelle (2016: EUR 11,-) Talwärts, in Matrei rechts abbiegen Richtung Prägraten und im Tal bis Hinterbichl (1329 m, ca. 18 km ab B108) ). Durchs Zentrum 600 m weiter, dann führt rechts eine Bergstraße noch ca. 1,2 km in's Dorfertal bis zum Parkplatz um 1475 m.

Oder von Lienz bis Matrei in Osttirol, dann wie vor.

Parking

Parkplatz beim Wiesenkreuz um 1475 m.

Coordinates

DD
47.024682, 12.332317
DMS
47°01'28.9"N 12°19'56.3"E
UTM
33T 297286 5211360
w3w 
///untying.penning.drive
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

AV digital oder Karte, Venedigergruppe 1:25.000,

Austriamap auf Handy

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Schitourenausrüstung für Hochtour mit Spaltengefahr.

Questions and answers

Question from Martin Angerer  · March 10, 2020 · Community
wie kann ich eine Route navigieren?
Show more

Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
26.6 km
Duration
8:00 h
Ascent
2,135 m
Descent
2,135 m
Highest point
3,667 m
Lowest point
1,475 m
Out and back Scenic Refreshment stops available Summit route High-altitude ski tour Clear area Forest roads Forest
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 4 Waypoints
  • 4 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view