Start Routes Großer Priel vom Prielschutzhaus, Ausseer Weg und Klinserschlucht
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Großer Priel vom Prielschutzhaus, Ausseer Weg und Klinserschlucht

Mountain Hike · Dead Mountains
Responsible for this content
Alpenverein-Gebirgsverein Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick zur Spitzmauer
    / Blick zur Spitzmauer
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Gämsen am Weg ins Kühkar
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blick zurück zum Großen Priel mit markantem rotem Kreuz
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Aufstieg ins Kühkar
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Geröllfeldquerung zum Einstieg des versicherten Steiges
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Querung im Rückblick
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Versicherter Steig zur Brotfallscharte (ca. A)
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blick zurück vom Ausstieg des versicherten Steigs
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Brotfallscharte
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Weiterweg von der Brotfallscharte
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Panoramablick von der Brotfallscharte zum Schermberg
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Der Kamm führt zum Gipfel des Großen Priel
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Gipfelkreuz Großer Priel
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Gipfelkreuz aus der Nähe
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Karstlandschaft im Bereich Fleischbanksattel
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Am Ausseer Weg
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Am Ausseer Weg
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Am Ausseer Weg
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Am Ausseer Weg
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Am Ausseer Weg
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Weiterweg zum Temelbergsattel
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Kraxeln durch Karst- und Blockgelände Richtung Klinserscharte
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Klinserscharte
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Klinserschlucht
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Querung von der Klinserschlucht zum Prielschutzhaus
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blick vom Prielschutzhaus zum Warscheneck
    Photo: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • / Blick hinauf zum Prielschutzhaus
    Photo: Christian Mansky, 2013 (c) Mansky Christian
m 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km Prielschutzhaus Großer Priel Prielschutzhaus
Traumhafter aber durchaus fordernder Rundweg auf den Großen Priel, den höchten Gipfel des Toten Gebirges, und weiter durch das verkarstete Herz des Toten Gebirges. 
difficult
Distance 12.9 km
7:45 h
1,244 m
1,244 m
2,515 m
1,420 m
Vom Prielschutzhaus auf bequemem Wanderweg mäßig steil durchs Kühkar, dann über eine lange Schotterfeldquerung (sicher heikel wenn bereits Schnee liegt) zum Einstieg des versicherten Steiges (ca. A), der uns zur Brotfallscharte führt. Von hier in nördlicher Richtung weiter bis rechter Hand (nordöstlich) der Gipfelkamm zum Großen Priel abzweigt. Diesem folgen wir etwas ausgesetzt aber immer zwischen 2-3 Meter breit bis zum mächtigen roten Gipfelkreuz des Großen Priel. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast geht es am Grat zurück und dann in südwestlicher Richtung zum Fleischbanksattel. Dort beginnt der wunderschön und komfortabel angelegte Ausseer Weg, der geschickt und technisch unschwierig durch eine gigantische Karstlandschaft führt, welche mit ihren unzähligen Dolinen einem Schweizer Käse oder einer Mondlandschaft gleicht. Totes Gebirge at its best! Zu schnell erreichen wir die Wegkreuzung, an der in südöstlicher Richtung der Wanderweg über den Temelbergsattel und die Klinserschlucht zurück zum Prielschutzhaus führt. Hier beginnt der unangenehme Teil der Tour. Das Gelände ist durchgehend schwierig, Trittsicherheit und Konzentration sind unbedingt nötig, sowohl im Karst, wo auf Rippen balanciert sowie im Blockgelände, wo abgeklettert und aufgeklettert wird und v.a. auch später in der abfallenden Querung von der Klinserschlucht zurück zum Prielschutzhaus, die mehrmals über unangenehme, rutschige und etwas ausgesetzte felsige Passagen führt.

Author’s recommendation

Für die Gipfelrast und am Ausseer Weg genügend Zeit einplanen und das Herz des Toten Gebirges auf sich wirken lassen!
Profile picture of Danja Stiegler
Author
Danja Stiegler 
Update: October 03, 2018
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Großer Priel, 2,515 m
Lowest point
Prielschutzhaus, 1,420 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Trittsicherheit notwendig am versicherten Steig zur Brotfallscharte, am Gipfelkamm zum Großen Priel sowie am Wanderweg über den Temelbergsattel und die Klinserschlucht zurück zum Prielschutzhaus. Die lange, steil abfallende Schotterfeldquerung im Kühkar zum Einstieg des versicherten Steiges ist sicher heikel, wenn dort bereits Schnee liegt.

Unbedingt genügend Wasser mitnehmen! (Im Sommer mindestens 3 Liter!)

Start

Prielschutzhaus (1,413 m)
Coordinates:
DD
47.704805, 14.081885
DMS
47°42'17.3"N 14°04'54.8"E
UTM
33T 431123 5283899
w3w 
///brag.goofing.uncle

Destination

Großer Priel

Turn-by-turn directions

Vom Prielschutzhaus auf bequemem Wanderweg durchs Kühkar, dann über eine lange Schotterfeldquerung zum Einstieg des versicherten Steigen (ca. A), der uns zur Brotfallscharte führt. Von hier in nördlicher Richtung weiter bis rechter Hand (nordöstlich) der Gipfelkamm zum Großen Priel abzweigt. Diesem folgen wir zum Gipfelkreuz des Großen Priel. Zurück über dem Grat, dann in südwestlicher Richtung zum Fleischbanksattel. Von hier am Ausseer Weg zur Wegkreuzung, an der in südöstlicher Richtung der Wanderweg über den Temelbergsattel und die Klinserschlucht zurück zum Prielschutzhaus führt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit Zug entweder über Linz oder über Leoben/Selztal zur Bahnstation Hinterstoder, von dort mit dem Bus (gute Verbindungsmöglichkeiten!) nach Hinterstoder Ort und mit dem kostenlosen Tälerbus auf Forststraßen so weit wie möglich nach der Polsterlucke. Aufstieg zum Prielschutzhaus hier nicht beschrieben - empfiehlt sich am Vortag!

Coordinates

DD
47.704805, 14.081885
DMS
47°42'17.3"N 14°04'54.8"E
UTM
33T 431123 5283899
w3w 
///brag.goofing.uncle
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

freytag&berndt WK082 Bad Aussee, Totes Gebirge, Bad Mittendorf, Tauplitz

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Feste Bergschuhe! Eventuell Wanderstöcke.

Unbedingt genügend Wasser mitnehmen! (Im Sommer mindestens 3 Liter!)

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
12.9 km
Duration
7:45 h
Ascent
1,244 m
Descent
1,244 m
Highest point
2,515 m
Lowest point
1,420 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Summit route Exposed sections Secured passages Scrambling required Ridge traverse

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view