Start Routes Gr. Festlbeilstein Ostgrat (Hochschwab-Gebiet)
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here Copy route
Fitness
Alpine climbing

Gr. Festlbeilstein Ostgrat (Hochschwab-Gebiet)

· 1 review · Alpine climbing · Hochschwab Group
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Edelweiss Verified partner  Explorers Choice 
  • Festlbeilstein von Norden
    / Festlbeilstein von Norden
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Karte
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Topo
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
ft 7000 6000 5000 4000 3000 2000 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 mi

Kurzer unterhaltsamer Grat mit langem Zu- und Abstieg auf einen einsamen Berg. Insgesamt mehr Berg- als Klettertour.
moderate
6.9 km
5:30 h
990 m
182 m
Der Festlbeilstein ist einer der wenigen Gipfel des Hochschwabmassivs, die nur durch Kletterei zu erreichen sind. Der leichteste Aufstiegsweg (Normalweg) führt über den Ostgrat (2+), vom Gipfel gibt es eine Abseilpiste. Wer den langen Zugangsweg nicht scheut, wird mit einer netten Kraxelei und einer schönen Gipfelaussicht belohnt.

Schwierigkeit 2+,  Felsqualität 2/4,  Absicherung alpin (ab und zu ein Normalhaken oder Bohrhaken). Stände sind selbst zu bauen.

Stützpunkt:  Gasthof Bodenbauer (884m).

 

outdooractive.com User
Author
Josef Melchart
Updated: August 30, 2014

Difficulty
II+ moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Großer Festlbeilstein, 1847 m
Lowest point
Gasthof Bodenbauer, 884 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW
Access
920 m, 2:30 h
Climbing length
300 m, 0:30 h
Descent
980 m, 2:30 h
Belay stations
climbing protection
Intermediate belay
climbing protection
Rope length
2 x 50 m
Number of quickdraws
3

Start

Gasthof Bodenbauer (888 m)
Coordinates:
DD
47.579491, 15.114348
DMS
47°34'46.2"N 15°06'51.7"E
UTM
33T 508598 5269570
w3w 
///hysteric.lampposts.seriousness

Destination

Festlbeilstein (1847m)

Turn-by-turn directions

Zustieg:  920 Hm / 6,6 km / 2:30 Std.

Vom Gasthof Bodenbauer auf der markierten Forststraße Richtung Trawiesalm / Hochschwab. Nach 1 km (15 min) Abzweigung nach rechts auf eine unmarkierte Forststraße. Dann links abzweigen und wieder rechts auf der Forststraße bis zu ihrem Ende. Hier einen Steig nach rechts auf den Reidelsteinriedel und immer am Rücken bis zum Aufbau des Kleinen Festlbeilsteins. (Nach dem 1. Felsaufschwung des Rückens ist links der Hubschrauberlandeplatz.)

Auf dem Steig nach rechts, an der Westkante des Kl. Festlbeilsteins vorbei, und unterhalb der Südwand queren (zuerst ansteigend, dann leicht fallend). Bei einem Schrofensporn mit einzelnen Bäumen unterhalb vorbei bis zur nächsten Schlucht. Links der Schlucht sieht man einen markanten, etwas nach links geneigten Turm mit Klemmblock. In dieser Schlucht hinauf (Geröll, Schrofen, 1-) bis in die große Scharte am Ostgrat.

Route: 70 Hm / 300m / 0:30 Std.

Von der Einstiegsscharte auf der Nordseite bergab (2), bis man nach links (Westen) in ein kleines Schartl queren kann. Auf  Bändern weiter queren (2) und hinter mehreren Felszacken absteigen in einen Grassattel. Kurz am Rücken aufwärts und den nächsten breiten Turm in der schrofigen Südflanke ausgesetzt queren (1). Drei Gratzacken ausgesetzt überwinden (2) und auf der Südseite auf einem Latschenband  bis in eine kleine Scharte aufsteigen (1-2). Der folgende Plattengrat mit kleinem Turm ist die schwierigste und schönste Stelle (2+, ein Haken, ausgesetzt), eine leichtere Umgehung ist nordseitig durch eine kurze Verschneidung möglich (2). Am Grat weiter zum höchsten Felsblock und zwischen netten Türmchen (1) fast eben hinüber zum Gipfelkreuz.

Abstieg:  970 Hm / 2:30 Std.

Den Ostgrat wieder abklettern zur Scharte und am Aufstiegsweg retour. –

Oder man benützt die Abseilpiste: Vom Gipfel wenige Meter am Grat retour bis zum Abseilstand auf der Südseite. Nun die Abseilpiste nach Süden zum Wandfuß und auf dem Zustiegsweg zurück zum Reidelsteinriedel und zum Bodenbauer. 2x 50m Seil erforderlich.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Von Kapfenberg nach Thörl, dort abzweigen nach St. Ilgen und bis zum Talschluss beim Gasthof Bodenbauer (884m). Dort großer Parkplatz. -  Achtung: Nicht wild parken oder campieren, die Grundeigentümer tolerieren kein Betreten!

Coordinates

DD
47.579491, 15.114348
DMS
47°34'46.2"N 15°06'51.7"E
UTM
33T 508598 5269570
w3w 
///hysteric.lampposts.seriousness
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Österreichische Karte "Hochschwab"

Recommended maps for this region:

show more

Equipment

Alpine Kletterausrüstung, 50m Doppelseil (für die Abseilpiste), 3 Expressschlingen, Bandschlingen für Köpfl, mittlere Friends.

Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

1.0
(1)
Jürgen WEGERTH
October 25, 2019 · Community
War steht so eine Bergtour unter Alpinkletzern? 😡
show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
II+ moderate
Distance
6.9 km
Duration
5:30h
Ascent
990 m
Descent
182 m
Summit route Ridge traverse

Statistics

  • 2D 3D
  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.