Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Göller Karlgrube direkt
Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Göller Karlgrube direkt

Back-country skiing · Muerzsteg Alps
Responsible for this content
ÖAV Sektion Sankt Pölten Verified partner 
  • Parkplatz neben B23, vor dem Donaudörfl
    / Parkplatz neben B23, vor dem Donaudörfl
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Ski tragen bis zu den letzten Häusern des Donaudörfl (ca. 8min)
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Auf einem Ziehweg geht es gemächlich bergan, Blick ins Kar
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / über schöne freie Schneisen
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / nach dem steilen Wald zu einer Forstraße
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Forstraße links ca. 100m bis es im Graben weitergeht
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Blick in den Einstieg des Grabens
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Das herrliche Kar
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Im Kar aufwärts
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Im oberen Bereich zunehmend steiler
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Blick zurück
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Die obersten Meter am besten zu Fuß, Steilheit ca. 40°
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Von der Scharte Blick hinab
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Von der Scharte Blick Richtung Westen
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Tiefblick
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / In der Scharte
    Photo: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
m 1600 1400 1200 1000 800 7 6 5 4 3 2 1 km
Landschaftlich besonders schöne Skitour auf den Göller über die Karlgrube. Besonders im oberen Teil alpines Ambiente mit Felseinrahmung. Zu Unrecht weniger begangen als die Standardroute vom Lahnsattel zum Terzer Göller.
moderate
Distance 7.9 km
3:30 h
724 m
723 m
Landschaftlich sehr schöner Aufstieg über einen Graben und dann ein Kar mit tollem alpinem Ambiente. Der Ausstieg ist steil und erfordert gute Ski- bzw. Steigtechnik. Der Karlgraben ist besonders bei NW-Sturm eine gute Alternative zur Lahnsattel-Tour, da windabgewandt.
Profile picture of Norman Schmid
Author
Norman Schmid 
Update: January 03, 2018
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
1,643 m
Lowest point
920 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Durch das Kar mit den steilen Flanken im Sektor Süd, SO, SW müssen stabile Schneebedingungen herrschen. Nach Stop or Go bei Lawinenstufe 3 sollte die Tour nicht begangen werden.

Start

Parkplatz Donaudörfl bei Lahnsattel (919 m)
Coordinates:
DD
47.771919, 15.512180
DMS
47°46'18.9"N 15°30'43.8"E
UTM
33T 538374 5291077
w3w 
///confines.tailbone.clouding

Destination

Ziel: Scharte der Karlgrube, Ende: Parkplatz Donaudörfl

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz beim Donaudörfl (an der B23) geht es zu Fuß wenige Minuten über eine Forststraße entlang, bei einer Gabelung (links Schottergrube) den linken Weg nehmen (gerade weiter geht es übe den Saugraben zur Rundtour der Karlgrube).

Weiter bis zu den letzten Häusern, wieder den Weg links nehmen, dann gerade weiter. Ab hier sieht man bereits das schöne Kar der Karlgrube. Im Wald über eine freie Schneise leicht ansteigend weiter, dann in einem Rechtsbogen etwas stärker ansteigend bis der Bach an der rechten Seite überquert wird. Weiter ansteigend im Hochwald in einem Linksbogen ansteigend, dann am besten über den lichten Nadelwald links höher, dann steiler, bis eine querende Forstraße erreicht wird. Links weiter leicht abwärts, bis wieder der Graben erreicht wird. Hier ein guter Rastplatz uind guter Blick in das Kar bis zur Scharte.

Im Graben weiter hinauf, der zunächst etwas weiter ist und sich zunehmend verengt. Hier ist gute Steigtechnik gefragt. Immer im Graben weiter bis man in das schöne Kar kommt, das wieder etwas flacher ist. Die letzten 200 Hm wieder steiler werdend, immer in der Mitte des Kar haltend. Man sieht meist einige Wechten am Grat. Es wird der Ausstieg rechts eines markanten Felsens gewählt. Die letzten Höhenmeter sehr steil mit ca. 40°, am besten den Ausstieg zu Fuß mit Ski am Rucksack oder geschultert (bei Harsch nicht zu spät die Ski abschnallen, da sehr steil). An der Scharte angekommen sehr schöner Blick nach Norden über die NÖ Voralpen. 

Je nach Wetter weiter links zum Großen Göller oder nach rechts zum Kleinen Göller. Bei Sturm verzichtet man besser auf den Gipfel.

Abfahrt wie Aufstieg. Sehr schöne und steile Einfahrt, die sichere Skitechnik verlang. Dann bei ca. 30-35° in das Kar hinunter. Bei der Latschen und Kiefernzone links halten, um die Einfahrt in den Graben zu erreichen. Im Graben hinab bis zur Forstraße. Diese links leicht bergan stapfend bis zum lichten Wald, den man herrlich zwischen den Bäumen hinabfahren kann. Bei einer kleinen Lichtung wieder links einer Forstraße folgen, bis man wieder zur Aufstiegsspur zurückkommt, die nach rechts hinab zum Bach zieht, den man wieder überquert. Dann über schöne Waldschneise hinab zur Forststraße, die man bei genügend Schneelage entlang fährt. Zurück zum Ausgangspunkt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr schwierig erreichbar.

Getting there

PKW Fahrt von St. Pölten kommend bis zur Ortschaft Lahnsattel, dann noch ca. 600m weiter bis zu Parkplatz beim Donaudörfl neben B23 auf der linken Seite.

Von Süden kommend nach Frein an der Mürz und dann weiter Richtung Ortschaft Lahnsattel, ca. 600m davor auf der rechten Seite der Parkplatz beim Donaudörfl.

Parking

Großer Parkplatz

Coordinates

DD
47.771919, 15.512180
DMS
47°46'18.9"N 15°30'43.8"E
UTM
33T 538374 5291077
w3w 
///confines.tailbone.clouding
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Harscheisen mitnehmen, da der obere Teil der Karlgrube bei Harsch heikel ist.

Basic Equipment for Ski Touring

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Ski Touring

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
7.9 km
Duration
3:30 h
Ascent
724 m
Descent
723 m
Out and back Scenic suitable for snowboards Clear area Forest
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view