Start Routes Gleirschklamm und Hochwaldweg Runde
Plan a route here Copy route
Hiking trailrecommended route

Gleirschklamm und Hochwaldweg Runde

· 3 reviews · Hiking trail · Karwendel
LogoAV-alpenvereinaktiv.com
Responsible for this content
AV-alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Auf kleinen Steigen in der Klamm entlang
    / Auf kleinen Steigen in der Klamm entlang
    Photo: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Der Alpensalamander (auch "Tattermandl") kommt bei feuchter Witterung hervor
    Photo: Otto Leiner, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die seltene Türkenbund-Lilie kann man hier entdecken
    Photo: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / In der Gleirschklamm
    Photo: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / In der Gleirschklamm
    Photo: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Alpen-Kugelblumen am Wegesrand
    Photo: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Das obere Ende der Klamm
    Photo: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Ausblick vom Hochwaldweg auf den Brunnstein
    Photo: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Isar kurz vor Scharnitz
    Photo: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
m 1300 1200 1100 1000 900 12 10 8 6 4 2 km Bahnhof in Scharnitz Bahnhof in Scharnitz Gleirschklamm
Karwendel pur: zuerst auf Augenhöhe mit dem Wildbach in der Gleirschklamm, dann mit Weitblick in die Karwendeltäler zurück. In der Klamm ist Trittsicherheit erforderlich.
moderate
Distance 13.9 km
5:00 h
470 m
470 m
1,259 m
958 m
Auf dieser gemütlichen, aber doch ausgedehnten Runde folgen wir der Isar in ihr Ursprungsgebiet. Zumindest bis zum Zufluss der Gleirsch, hier biegen wir nämlich nach Süden ab und durchwandern die beeindruckende, wildromantische Gleirschklamm. Zurück geht es dann aussichtsreich und bequem über den Hochwaldweg. Ein Kneippbecken und die Isar selbst laden kurz vor Scharnitz zur Erfrischung der müden Füße ein.

Author’s recommendation

Beachte all die zahlreichen verschiedenen Blumen, die hier am Wegesrand blühen! Auf wieviele verschiedene Arten kommst Du?
Profile picture of Naturpark Karwendel
Author
Naturpark Karwendel
Update: April 06, 2017
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,259 m
Lowest point
958 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Bei Gewitter sollte die Klamm nicht begangen werden, ein Ausstieg ist erst an ihrem Ende möglich.

Tips and hints

Einkehren: Gasthof Wiesenhof, weiter taleinwärts die Möslalm

Alles rund um die Anreise: Die aktuellen Fahrpläne, sowie die Kontakte der Hütten und mehr Informationen zum Naturpark Karwendel findest Du hier:

www.karwendel.org/anreise

Start

Bahnhof Scharnitz (958 m)
Coordinates:
DD
47.392040, 11.266357
DMS
47°23'31.3"N 11°15'58.9"E
UTM
32T 671033 5251221
w3w 
///ceased.marvels.spinal

Destination

Bahnhof Scharnitz

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof kommend folgen wir der Bundesstraße zunächst über die Isar nach Süden, kurz nach der Brücke und vor der Kirche noch biegen wir nach Süd-Südost auf die Hinterautalstraße, die uns zum großen Parkplatz "In der Länd" führt. Hier geht es nun nach Osten geradewegs Richtung Karwendel! Kurz vor Ortsausgang biegen wir aber rechts auf einen kleinen Weg ab, den "Isarsteig", der oberhalb der Isar aussichtsreich zur Scharnitzer Alm führt.

Weiter geht es nun auf dem Nederweg, einem ebenso gut ausgebautem Schotterweg, bis zur Gleirsch,  kurz bevor sie in die Isar mündet. Auf einer großen Holzbrücke überqueren wir den Fluss und sind an einem Rastplatz angekommen. Vom Bahnhof hierher sollte man gut 1 1/3 h rechnen.

Hier biegt nun, der Gleirsch logischerweise folgend, nach Süden der Gleirschklamm-Steig ab. Dieser Abschnitt ist als schwarzer Weg markiert, da er teilweise ausgesetzt verläuft und Trittsicherheit erforderlich ist. Wer sich diesen Weg nicht zutraut, kann auch etwas oberhalb auf der Forststraße die Klamm umgehen und an ihrem oberen Ende wieder auf den Weg treffen.

Nach einer reizvollen Wanderung über kleine Brücken, meist aber unverbaut auf sandig-kiesigen Steigen durch die Klamm, zweigt rechts der Hochwaldweg ab, ein Forstweg. Hier steigen wir in Kehren sanft bergan und wandern mit schönem Ausblick auf den Brunnsteinkopf zurück zur Scharnitzer Alm.

Das letzte Stück zur Scharnitzer Alm ist relativ steil, hier kann man zwischen einem abkürzenden (und besonders steilen) Steig und der Forststraße wählen.

Nach der Scharnitzer Alm kann man sich entweder an der Kneippstation oder direkt and der Isar am Wiesenhof erholen, bevor es zurück zum Bahnhof geht.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Der Bahnhof Scharnitz (Startpunkt der Tour) ist regelmäßig von München wie von Innsbruck aus erreichbar.

Mehr Informationen zur öffentlichen Anreise ins Karwendel, wie die aktuellen Fahrpläne und unseren Öffi-Wanderführer zum Download gibt es hier:

www.karwendel.org/anreise

Getting there

Auf der Bundesstraße von München über Garmisch-Partenkirchen nach Innsbruck passiert man an der Staatsgrenze das Dorf Scharnitz. Hier bei der Kirche Richtung Osten abbiegen zum Parkplatz "Länd".

Parking

Der große Parkplatz "in der Länd" ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren in der Region

Coordinates

DD
47.392040, 11.266357
DMS
47°23'31.3"N 11°15'58.9"E
UTM
32T 671033 5251221
w3w 
///ceased.marvels.spinal
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

  • Wandern im Naturpark Karwendel mit öffentlicher Anreise, Naturpark Karwendel, Franz Straubinger, 2. Auflage, Hall 2016
  • Kompass-Wanderführer Alpenpark Karwendel (WF 5660) Siegfried Garnweidner und Hermann Sonntag, Kompass-Karten, 2. Auflage, Innsbruck 2015

     
  • Kosmos-Naturführer für unterwegs Frank Hecker, Katrin Hecker. Kosmos: Stuttgart 2014
     
  • Welche Alpenblume ist das? 168 Alpenblumen einfach bestimmen Manuel Werner, Kosmos: Stuttgart 2011

  • Vögel. 300 Arten entdecken & bestimmen Jonathan Elphick, John Woodward, DK Natur Kompakt: London 2012

Author’s map recommendations

Erste Wahl für genaue Tourenplanung sind Karten im Maßstab 1 : 25.000. Hier empfiehlt sich die Alpenvereinskarte „Karwendelgebirge West“ (Nr. 5/1). Folgt man der hier beschriebenen Route, genügt auch der Maßstab 1:50.000. Empfehlenswert ist hier die Kompass-Wanderkarte „Karwendelgebirge“ (WK 26).

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Kleidung: Wanderhose, Pulli, Funktionswäsche, Jacke (wind- und wasserdicht), Mütze, Handschuhe, 2 Paar Socken, evtl. Wechselwäsche

Bergschuhe: knöchelhoch, Einsatzbereich B-C 

Sonnenschutz: Brille, Creme, Lippenschutz, Sonnenkappe

Rucksack: 30-40 Liter, Erste-Hilfe-Paket, evtl. Fernglas (sehr lohnenswert in Österreichs größtem Naturpark), Biwaksack, Taschen-/Stirnlampe, Trinkflasche, Jausenbehälter, Karten, Ausweis, Mitgliedskarte (DAV/ÖAV/Naturfreunde/ÖTK), Taschengeld und E-Card/Krankenkassenkarte, Mobiltelefon, evtl. Kamera


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(3)
Mona Werling
July 24, 2020 · Community
Wunderschöne Route mit einem großen Anteil gut ausgebauter Forstwege. Für uns war das allerdings weniger ein Problem sondern eher ein Plus, da wir auch als unerfahrene Wanderer gut damit zurechtgekommen sind.
Show more
Anton N
July 06, 2019 · Community
Achtung - Gleirschklamm aktuell noch gesperrt!
Show more
Uwe Eiselt
August 24, 2017 · Community
Die Klamm ist phenomenal, nicht so überlaufen, ein echter Geheimtip. Der Rückweg durch den Wald bietet einen wunderbaren Blick auf die umliegenden Gipfel.
Show more
Show all reviews

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
13.9 km
Duration
5:00 h
Ascent
470 m
Descent
470 m
Highest point
1,259 m
Lowest point
958 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Geological highlights Botanical highlights

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view