Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 30 days for free Community
Choose a language
Start Routes Gipfelkreuz-Sammler über der Nesslauer Alm in Ruhpolding
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Gipfelkreuz-Sammler über der Nesslauer Alm in Ruhpolding

Mountain Hike · Chiemgau
Profile picture of Klaus Kaschuba
Responsible for this content
Klaus Kaschuba 
  • Die drei Gipfelkreuze: Nesslauer Schneid, Haaralmschneid, Gröhrkopf
    Die drei Gipfelkreuze: Nesslauer Schneid, Haaralmschneid, Gröhrkopf
    Photo: Klaus Kaschuba, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km

Über der Nesslauer Alm gibt es auf den sogenannten "Schneiden" drei direkt sichtbare Gipfelkreuze  und ein verstecktes.

Diese besuchen wir heute, soweit wie unser Ehrgeiz und unsere Freude daran reichen.

moderate
Distance 11.1 km
6:00 h
1,030 m
1,030 m
1,595 m
720 m

Im von Hochfelln beherrschten Gebirgsstock südlich von Bergen und östlich von Ruhpolding finden sich kleine, almbesetzte Täler, die von sogenannten Schneiden voneinander getrennt sind. 

Diese Schneiden bieten als

  • Vorbereitung auf größere Touren,
  • zum Ausklang im Herbst oder
  • eigentlich den ganzen Sommer über

sehr interessante und durchaus anspruchvolle Tourenmöglichkeiten, trotz der geringen Höhenlage von unter 1600 m.

Author’s recommendation

Wege, die hier beschrieben sind, sollte nur jemand begehen, der Freude daran hat, 

  • ständig mit hoher Konzentration und viel Gespür bei der
    "Suche nach dem alten Jägersteig" unterwegs zu sein,

  • eine Spur in der zugewachsenen Bergwaldwiese zu finden, die so breit ist, wie seine Schuhsohle.

Der Gröhrkopf wird bis zum Gipfelkreuz auf unmarkierten Bergwegen mit reinem Wanderweg-Charakter erreicht, der Aufstieg allein hierher lohnt sich, immer, auch wenn man die anspruchsvolleren Pfade nicht begehen möchte.

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Haaralmschneid, 1,595 m
Lowest point
Bushaltestelle bzw. Kapelle in Brand, 720 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Dirt road 17.19%Forested/wild trail 15.74%Path 30.33%Road 14.40%Unknown 22.32%
Dirt road
1.9 km
Forested/wild trail
1.8 km
Path
3.4 km
Road
1.6 km
Unknown
2.5 km
Show elevation profile

Safety information

Der Gröhrkopf wird bis zum Gipfelkreuz auf unmarkierten Bergwegen mit reinem Wanderweg-Charakter erreicht.

Die weiteren Gipfel sind durchweg nur über wesentlich anspruchvollere Steige erreichbar.
Die Wege sind

  • schmal, haben oft den
  • Charakter alter Jägersteige, sind
  • nicht gekennzeichnet und nicht gepflegt.

Tips and hints

Homepage der Nesslauer Alm, die von der Familie Silke und Mathias Holzner vom Brandstätter Hof betrieben wird:

Brandstätter Hof und Nesslauer Alm

Übersicht aller Ruhpoldinger Almen!

Start

Bushaltestelle Brand der Dorflinie Ruhpolding (719 m)
Coordinates:
DD
47.738724, 12.602248
DMS
47°44'19.4"N 12°36'08.1"E
UTM
33T 320242 5290045
w3w 
///fiercely.raccoons.evaluations
Show on Map

Destination

wie Start

Turn-by-turn directions

Bereits von der Bushaltestelle Brand (auf ca. 700 m Höhe) der Dorflinie Ruhpolding bzw. von der kleinen Kapelle daneben sehen wir über dem Butz'n-Wirt bei genauem Hinschauen das Kreuz auf der Nesslauer Schneid, das wir später aufsuchen wollen.

  • Der Aufstieg zur Nesslauer Alm (1100 m) erfolgt über die Forststraße.
    (1 h ab Butzn, Forstweg)

  • Weiter geht es dann wesentlich steiler zum Sattel der Nesslauer Schneid (1400 m).
    (1 h, Bergweg)

  • Dort zweigt nach rechts ein Steig zum Nesslauer Kreuz (1440 m) ab, der nicht so einfach bleibt, wie er zunächst aussieht!
    (20 min, ausgesetzte Stellen, einige Meter leichte Kletterei)

  • Auf gleichem Weg geht es zurück zum Sattel. (20 min)

  • Der Aufstieg zum Gröhrkopf (1562 m) entlang des Bergrückens ist wieder einfacher.
    (20 min, Bergweg)

  • Der weitere Aufstieg zur Haaralmschneid (1577 m) wird dann anspruchsvoller und erfordert zudem deutlich mehr Orientierungsinn. (30 min, "Jägersteig")
    Belohnt werden wir allerdings hier mit einem besonders freien Ausblick u.a. Richtung Süden bis zum Alpenhauptkamm, bzw. mit beeindruckenden Tiefblicken in die Kessel der Nesslauer Alm und der Röthelmoosalm.

  • Auf gleichem Weg geht es zurück zum Gröhrkopf.
    (20 min, Bergweg)

  • Wenn das noch nicht reicht, besteht die Möglichkeit eines recht anspruchsvollen Übergangs zum Weißgrabenkopf (1578 m) mit einem kleinen, fast versteckten (!) Gipfelkreuz.
    (30 min, anspruchsvollerer "Jägersteig", vielfach schwach blau markiert) 
  • Zurück geht es dann Richtung Sattel; noch vor dem Gröhrkopf gibt es nach links eine Abkürzung durch den Wiesenhang. (30 min)

  • Der Abstieg zur verdienten Rast auf der Nesslauer Alm - wo wir ganz sicher wie gewohnt freundlich empfangen und gut bewirtet werden - erfolgt auf dem Anstiegsweg. (30 min)

  • Der abschließende Abstieg nach Brand fällt uns nach dieser Stärkung dann sicher nicht mehr zu schwer! (45 min)

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Zug nach Traunstein - IC und Nahverkehrsbahnhof an der Hauptstrecke München Salzburg - von dort weiter mit Regionalbahn nach Ruhpolding.

  • z. B. 8:48 Uhr ab Traunstein (EC/IC-Bahnhof),
  • Ankunft 9:09 Uhr in Ruhpolding,
    dort zügig 50 Schritte geradeaus zur Bushaltestelle der
  • Dorflinie ab 9:12 Uhr Richtung Brand/Urschlau, Ausstieg Haltestelle Brand.

Getting there

  • Von der A8, Ausfahrt Traunstein/Siegsdorf Richtung Ruhpolding.

  • Dort bald nach dem Orteingang nach rechts Richtung Maiergschwendt abbiegen.

  • Nach der Abfahrt im Wald wieder nach rechts bis zum Ortsteil Brand, dort

  • in der Linkskurve nach rechts über die Brücke und dann steil aufwärts zu den Parkplätzen beim "Butz'n".

Parking

Beim "Butzn-Wirt" oberhalb von Ruhpolding-Brand gibt es einige öffentliche Parkplätze.

Coordinates

DD
47.738724, 12.602248
DMS
47°44'19.4"N 12°36'08.1"E
UTM
33T 320242 5290045
w3w 
///fiercely.raccoons.evaluations
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk ist eine Selbstverständlichkeit,
Tourenstöcke sind dringend angeraten.

Questions and answers

Question from Andreas Vlasak · September 06, 2020 · Community
welchen weg soll es nicht mehr geben ? Gruß Andreas
Show more
Photo: Andreas Vlasak, Community
Answered by Klaus Kaschuba  · September 06, 2020 · Community
Hallo Andreas, ich kann den Hinweis wohl löschen. Aber auf älteren Karten-Versionen - auch auf Papier-Karten - war ein Weg etwa wie auf dem beigefügten Screenshot eingezeichnet. Ich hatte den auf openstreetmap gelöscht, und nun ist er bei alpenvereinaktiv auch nicht mehr zu sehen. Gruß Klaus
Photo: Klaus Kaschuba, Community
2 more replies

Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
11.1 km
Duration
6:00 h
Ascent
1,030 m
Descent
1,030 m
Highest point
1,595 m
Lowest point
720 m
Public-transport-friendly Scenic Refreshment stops available Exposed sections Scrambling required Ridge traverse

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view