Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Choose a language
Community Try Pro 1 month free of charge
Start Routes Geologie erleben bei Ludwigsstadt: Vom Trogenbachtal zu den Schieferbrüchen am Eisenberg
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here Copy route
Fitness
Hiking trail

Geologie erleben bei Ludwigsstadt: Vom Trogenbachtal zu den Schieferbrüchen am Eisenberg

Hiking trail · Frankenwald
Responsible for this content
AV-alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Die Aussichtsplattform am Schallersbruch
    / Die Aussichtsplattform am Schallersbruch
    Photo: Bayerisches Landesamt für Umwelt, CC BY, Bayerisches Landesamt für Umwelt
  • / Wegweiser des Geopfads Eisenberg und Wegweiser zum Schallersbruch
    Photo: Bayerisches Landesamt für Umwelt, CC BY, Bayerisches Landesamt für Umwelt
  • / Halde des Liebes Dachschieferbruch, der auf dem Weg zum Schallersbruch überquert wird.
    Photo: Bayerisches Landesamt für Umwelt, CC BY, Bayerisches Landesamt für Umwelt
m 800 700 600 500 4 3 2 1 km

Der  Eisenberg mit der Aussichtsplattform am Schallersbruch bietet herrliche Ein- und Ausblicke in das einst größte Schieferbergbaurevier Bayerns.

easy
4.5 km
1:22 h
174 m
174 m

Schiefer ist das Gestein des Jahres 2019. Rund um den Eisenberg bei Ludwigsstadt im Frankenwald gibt es zahlreiche Spuren eines einst regen Schieferabbaus. Ein geologischer Lehrpfad, der Geopfad Eisenberg, informiert über die Geologie und Bergbaugeschichte. Am Geopfad liegt auch der Schallersbruch. Mit seiner mehr als 40 Meter in die Tiefe ragenden Abbauwand, die von der Aussichtsplattform bestaunt werden kann, ist er der landschaftlich beeindruckendste Schieferbruch der Gegend. Bis zu 20 Arbeiter bauten dort jährlich 400 Tonnen Schiefer ab. Daher wurde der Schallersbruch vom LfU als „bayerischer Repräsentant“ auserkoren.

Während die Schieferbrüche langsam von der Natur zurückerobert werden, sind die Orte mit ihren blau-schwarzen Schieferdächern und -fassaden immer noch charakteristisch.

Als der Frankenwald vor rund 340 Millionen Jahren in der Karibik lag, lagerte sich in einem tropischen Meer feiner Ton ab. Er wurde später durch Druck- und Temperaturerhöhungen in Schiefer umgewandelt.

Author’s recommendation

Das Deutsche Schiefertafelmuseum in Ludwigsstadt ist einen Besuch wert! Dort können u. a. die kleinen Abenteuer des sagenumwobenen Schieferbeißers erlebt werden. Mehr Infos unter www.schiefermuseum.de.

Profile picture of Bayerisches Landesamt für Umwelt
Author
Bayerisches Landesamt für Umwelt
Updated: May 20, 2019

Difficulty
easy
Technique
Highest point
628 m
Lowest point
481 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips, hints and links

Das Landesamt kürt jedes Jahr einen bayerischen Repräsentanten zum Gestein des Jahres. Mehr Informationen unter www.lfu.bayern.de/geologie/gestein_des_jahres.

Informationen zum Schallersbruch und weiteren Geotopen in der Region unter  www.umweltatlas.bayern.de: Angewandte Geologie >> Geologie erleben >> Geotope.

Informationen zum Geopfad Eisenberg unter  www.geopark-schieferland.de: Downloads >> Geopfad Eisenberg.

Start

Im Trogenbachtal am Ortsende von Ludwigsstadt beim Hundesportplatz (481 m)
Coordinates:
DD
50.478367, 11.366811
DMS
50°28'42.1"N 11°22'00.5"E
UTM
32U 667924 5594496
w3w 
///immaterial.stubs.uplifting

Destination

Im Trogenbachtal am Ortsende von Ludwigsstadt beim Hundesportplatz

Turn-by-turn directions

Den Schallersbruch erreicht man über den Geopfad Eisenberg aus verschiedenen Richtungen.

Bei einer Anreise mit dem Auto parkt man am Ortsende neben dem Hundesportplatz und geht zu Fuß einen Teil des Geopfades Eisenberg. Den Hundesportplatz lässt man dabei rechts liegen und folgt den Wegweisern „Geopfad Eisenberg“. Etwa auf halber Strecke überquert man eine beeindruckende Schieferhalde, die dem „Liebes Dachschieferbruch“ angehört. Auf der Halde befindet sich eine Infotafel mit Erläuterungen zum Bergbau. Man folgt den Wegweisern des Geopfades weiter bis zum Schallersbruch. Für den Rückweg kann man den Rundweg des Geopfades bis Ludwigsstadt folgen, oder man geht denselben, kürzeren Weg wieder zurück.

Bei einer Anreise mit der Bahn, erreicht man das Schiefermuseum Ludwigsstadt in nur wenigen Gehminuten. Dieses ist der Ausgangspunkt des Geopfades Eisenberg. Am Museum befindet sich eine Übersichtstafel mit dem Verlauf des Geopfades an dem sich der Schallersbruch befindet.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Der Bahnhof Ludwigsstadt liegt nur wenige Gehminuten vom Schiefermuseum entfernt. Von dort wird der Schallersbruch über den insgesamt 5,5 km langen Geopfad Eisenberg erreicht.

Getting there

In Ludwigsstadt ins Trogenbachtal Richtung Skilift abbiegen und bis zum Ortsende fahren. Von dort folgen Sie zu Fuß dem Geopfad Eisenberg.

Coordinates

DD
50.478367, 11.366811
DMS
50°28'42.1"N 11°22'00.5"E
UTM
32U 667924 5594496
w3w 
///immaterial.stubs.uplifting
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more


Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Profile picture

Photos from others


Difficulty
easy
Distance
4.5 km
Duration
1:22h
Ascent
174 m
Descent
174 m
Loop Scenic Geological highlights Cultural/historical value Botanical highlights Faunistic highlights Insider tip

Statistics

  • 2D 3D
  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.