Start Routes Gennerhorn 1735m Überquerung mit Nordabfahrt
Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Gennerhorn 1735m Überquerung mit Nordabfahrt

Back-country skiing · Salzkammergut Mountains
Responsible for this content
ÖAV Sektion Braunau Verified partner  Explorers Choice 
  • Osthänge des Gennerhorns
    Osthänge des Gennerhorns
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Sehr steile und lawinengefährdete Überquerung des markantesten Horns der Osterhorngruppe.
difficult
Distance 8.6 km
3:30 h
930 m
930 m
1,735 m
802 m
Der Aufstieg über den Osthang an der Normalroute ist steil und lawinengefährdet, die sehr steile Abfahrt durch die Nordwand jedoch je nach Schneesituation oft wirklich gefährlich und für den Normalskitourengeher dann nicht geeignet.

Author’s recommendation

Sollte die sehr steile Nordabfahrt nicht durchführbar sein (Lawinengefahr, Schneelage), wird klassisch am Anstiegsweg abgefahren.
Profile picture of Wolfgang Lauschensky
Author
Wolfgang Lauschensky 
Update: July 01, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Gennerhorn, 1,735 m
Lowest point
Lämmerbach, 802 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Asphalt 5.28%Dirt road 55.85%Forested/wild trail 1.36%Path 14.85%Unknown 22.64%
Asphalt
0.5 km
Dirt road
4.8 km
Forested/wild trail
0.1 km
Path
1.3 km
Unknown
1.9 km
Show elevation profile

Safety information

Neben der Lawinengefahr sowohl im Osthang als auch bei der Abfahrt in der Nordflanke ist auch die Absturzgefahr zu beachten.

Tips and hints

Keine Einkehrmögkichkeit während der Tour.

Start

Lämmerbach (801 m)
Coordinates:
DD
47.698518, 13.312648
DMS
47°41'54.7"N 13°18'45.5"E
UTM
33T 373401 5284171
w3w 
///stubs.paragraph.steeped
Show on Map

Destination

Gennerhorn

Turn-by-turn directions

Zuerst steil am Güterweg zur Genneralm ansteigen. Bald können (markierte) Abkürzungen durch den Wald gewählt werden. Vor der Genneralm sind noch die lawinengefährdeten Osthänge des Gennerhorns auf dem Güterweg zu queren. Kurz vor den ersten Hütten der Alm zweigt man rechts in den großen Osthang des Gennerhorns ab. In wenigen Kehren wird links eine kurze Abflachung erreicht, bevor es über den immer steiler werdenden Osthang in vielen Serpentinen bis unter die sperrenden Felsen hinaufgeht. Hier wird nun fast eben nach links in eine Lücke im Felsband gequert. Der gequerte Hang ist sehr steil (>45°) und bei eisig-harschig-glatten Verhältnissen heikel (evtl. Steigeisen mitführen?). Um eine Geländekante herum wird der breite und mittelsteile Gipfel-Südosthang erreicht. Über diesen steigt man nun problemlos am zuletzt schmäler werdenden Gratrücken zum Gipfelkreuz an.

Abfahrt: Direkt nördlich des Gipfelkreuzes lässt es sich sehr steil durch Latschen in die Gipfelnordmulde links hinausqueren. Hierher kann man auch etwas tiefer am Westgrat über eine Lücke in den Felsen ebenfalls herein gleiten. Die sehr steile Gipfelmulde verengt sich bald zu einer sehr steilen Rinne (absteigen?), die auch links ebenfalls sehr steil umfahren werden kann. Über den nun breiten strauchbewährten Steilhang kann nun gerade in den Talgrund der Gruberalm hinunter geschwungen werden. Sind die Schneebedingungen in der den Hang links begrenzenden schmalen Rinne gut, ist in ihr ein Abfahren in den Kargrund genussvoll. Wenige Meter in ihr sind zu eng und steil zur Befahrung und müssen abgestiegen werden. Im flachen Kargrund fährt man dann bis zur Bachschlucht, überquert den Bach und steigt wenige Meter zur Gruberalm auf. Bei genügender Schneelage kann am alten Almweg durch den steilen Wald zur Forststrasse abgefahren werden, ansonsten wählt man den breiten Forstweg von der Gruberalm. Ein flacher Gegenanstieg am Weg mündet in die Straße von der Genneralm, über die in Kürze der Ausgangspunkt erreicht ist.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Von Salzburg über Guggental oder von der A1 Abfahrt Thalgau durch Hof bei Salzburg bis zum Kreisverkehr fahren. Hierher kommt man aus dem Osten über St.Gilgen und Fuschl. Beim Kreisverkehr über Faistenau und Vordersee nach Hintersee und hier weiter bis Lämmerbach zum Parkplatz fahren.

Parking

Parkplätze zur Genneralm in Lämmerbach.

Coordinates

DD
47.698518, 13.312648
DMS
47°41'54.7"N 13°18'45.5"E
UTM
33T 373401 5284171
w3w 
///stubs.paragraph.steeped
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Amap

ÖK 50 Blatt 95 und 3211

Kompass Nr.18

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Skitourenausrüstung, Harscheisen, evtl. Steigeisen

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
8.6 km
Duration
3:30 h
Ascent
930 m
Descent
930 m
Highest point
1,735 m
Lowest point
802 m
Circular route Scenic Summit route Forest roads Clear area Forest Linear route
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 3 Waypoints
  • 3 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view