Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Fuscherkarkopf Überschreitung über den Nordwestgrat
Plan a route here Copy route
Alpine Route recommended route

Fuscherkarkopf Überschreitung über den Nordwestgrat

Alpine Route · Holiday Region Hohe Tauern National Park
Profile picture of You Love Mountains
Responsible for this content
You Love Mountains 
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
m 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 10 8 6 4 2 km
Die Überschreitung des Fuscherkarkopfs über den Nordwestgrat ist eine wunderschöne und eher einfache alpine Unternehmung mit sehr kurzem Zustieg. Man überblickt dabei den gesamten Glockner-Kamm sowie die Bergwelt um Kaprun. Vor allem ist der Ausblick auf die Großglockner-Nordwand einmalig aus der ersten Reihe.
moderate
Distance 11.9 km
5:00 h
1,150 m
1,166 m

Hier findest du die vollständige Tourenbeschreibung >>

Ausgangspunkt Parkhaus Franz-Josefs-Haus

Durch die Stollen erfolgt der Zustieg Richtung Oberwalderhütte, vorbei an der bereits abgetragenen Hofmannshütte bis zum südl. Bockkarkees. Hier sind je nach Verhältnissen meist Steigeisen gefordert. Der Weg über den Gletscher Richtung Fuscher-Kar-Scharte hat nur wenige große Spalten. Auf Grund der Ausaperung und der sinkenden Gletscher ist jedoch der Aufstieg auf den Grat eine Herausforderung. Am Grat angekommen geht es am Grat haltend und teilweise nordseitig Richtung Gipfel. Für die schwierigen Stellen sind für verunsicherte Nachsteiger Bohrhaken angebracht. Der Gipfelgrat ist gut zu gehen, der Abstieg erfolgt ca. 300m westlich des Gipfels Richtung Süden am Grat, wobei dieser bis auf eine kurze, seilversicherte Stelle, eher unschwierig zu begehen ist. Bitte das Schutzgebiet in der Gamsgrube beachten und nicht in dieses absteigen. Am Weg angelangt, wieder zurück zum Parkhaus.

Author’s recommendation

https://www.youlovemountains.com/fuscherkarkopf-nordwestgrat-hohe-tauern-salzburg/
Difficulty
II, <30°, PD- moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
3,330 m
Lowest point
2,347 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW
Belay stations
with bolts
Protection
sporadic bolts
Rope length
1 x 50 m
Number of quickdraws
4

Tips and hints

https://www.youlovemountains.com/fuscherkarkopf-nordwestgrat-hohe-tauern-salzburg/

Start

Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Turn-by-turn directions

Hier findest du die vollständige Tourenbeschreibung >>

Vom Parkhaus geht es durch touristisch ausgestaltete Stollen auf den Weg Richtung Oberwalderhütte. Am Ende der Stollen hat man entlang des gesamten Weges einen beeindruckenden Ausblick auf den Großglockner, die Glocknerwand sowie die Pasterze. Die alte Hofmannshütte wurde leider abgetragen und so ist dieser Meilenstein alpiner Geschichte nur mehr als Symbolpunkt erhalten. Am Ende des breiten Weges beginnt eine kurze Felspassage entlang des markierten Weges bis zum Beginn des  südlichen Bockkarkees. Hier sind je nach Verhältnissen meist Steigeisen gefordert. Der Weg über den Gletscher Richtung Fuscher-Kar-Scharte hat nur wenige große Spalten, ist aber nicht spaltenfrei und daher unbedingt mit Seil zu begehen. Auf Grund der Ausaperung und der sinkenden Gletscherhöhen ist der Anstieg zur Scharte durch eine steile Felswand die Schlüsselstelle der Tour. Hier wurden keine Sicherungshaken gesetzt, es gibt auch keine Markierungen über den Aufstieg zur Scharte.

Am Grat angekommen geht es am Grat haltend und teilweise nordseitig Richtung Gipfel. Für die schwierigen Stellen sind für verunsicherte Nachsteiger Bohrhaken angebracht. Dies mag stellenweise unnötig erscheinen, für Begehungen im Frühsommer mit Schneeresten in der Nordflanke ist die Absturzgefahr durch Ausrutschen aber nicht zu unterschätzen. Der Grat endet nicht direkt am Gipfel sondern mündet in den Normalweg (Südgrat) welcher ostwärts zum Gipfel führt. Der Gipfelgrat ist gut zu gehen und bietet wunderbaren Weitblick auf den Fuscherkamm sowie das Glocknermassiv.

Der Abstieg erfolgt ca. 300m westlich des Gipfels Richtung Süden am Grat, wobei dieser bis auf eine kurze, seilversicherte Stelle, eher unschwierig zu gehen ist. Auch hier besteht Absturzgefahr durch Unachtsamkeit (Geröll). Bitte das Schutzgebiet in der Gamsgrube beachten und nicht in dieses absteigen. Am Weg angelangt, führt dieser wieder durch die Tunnel zurück zum Parkhaus.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Obwohl die Tour großteils im Fels verläuft, ist für die Überquerung des Südl. Bockkarkees unbedingt Hochtourenausrüstung mit Seil erforderlich. Details findet ihr hier: https://www.youlovemountains.com/fuscherkarkopf-nordwestgrat-hohe-tauern-salzburg/

Basic Equipment for Alpine Routes

  • Layered, moisture wicking clothing
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • 35-45 liter rucksack  (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Water- and windproof mountaineering jacket and trousers with ankle adjustment or separate gaiters
  • Water- and windproof gloves plus thin fleece inner gloves
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Hiking poles
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Alpine Routes

  • B2 or B3 mountaineering boots
  • Climbing harness
  • Climbing helmet
  • Ice axes (basic or technical with hammer and adze as required)
  • C2-C3 crampons with anti-balling plates (as required by route and to match boots)  
  • Single rope
  • Half ropes
  • Twin ropes
  • Friend/cam 0
  • Friend/cam 0.1
  • Friend/cam offset 0.1-0.2
  • Friend/cam 0.2
  • Friend/cam offset 0.2-0.3
  • Friend/cam 0.3
  • Friend/cam offset 0.3-0.4
  • Friend/cam 0.4
  • Friend/cam offset 0.4-0.5
  • Friend/cam 0.5
  • Friend/cam offset 0.5-0.75
  • Friend/cam 1
  • Friend/cam 2
  • Friend/cam 3
  • Friend/cam 4
  • Friend/cam 5
  • Friend/cam 6
  • Friend/cam 7
  • Friend/cam 8
  • Set of nuts
  • Double set of nuts
  • Small nuts
  • Medium nuts
  • Large nuts
  • Nut tool
  • Tricam(s)
  • Ball nut(s)
  • (Active) Camming device(s) for wider cracks such as the Gipsy
  • Hexentric(s)
  • Progress capture pulley(s) such as the Petzl Traxion
  • Micro ascender(s) such as the Petzl TiBloc
  • Pitons and hammer
  • Set of ice screws
  • Short ice screws
  • Medium ice screws
  • Long ice screws
  • V-Thread tool
  • 2x Harness tool holder such as the Ice Clipper or Caritool
  • Quickdraws
  • Locking device

Camping Equipment

  • Tent (3- or 4-season)
  • Stove (including fuel and utensils)
  • Sleeping mat. Sleeping bag with suitable temperature rating.
  • Food
  • Toiletries and medication
  • Toilet paper

Things to Bring if Staying in a Mountain Hut

  • Toiletries and medication
  • Quick-drying towel  
  • Ear plugs
  • Sleeping bag liner
  • Sleepwear
  • Alpine club membership card if applicable / ID
  • Coronavirus mask and hand sanitizer
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
II, <30°, PD- moderate
Distance
11.9 km
Duration
5:00 h
Ascent
1,150 m
Descent
1,166 m
Circular route Scenic Geological highlights Insider tip Summit route Ridge traverse Ridge crossing

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view