Start Routes Freiämterweg: Muri - Bremgarten
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route Stage 4

Freiämterweg: Muri - Bremgarten

Hiking trail · Aargau
Responsible for this content
Aargau Tourismus Verified partner  Explorers Choice 
  • Muri
    / Muri
    Photo: Aargau Tourismus
  • /
    Photo: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Spielplatz im Murimoos
    Photo: Aargau Tourismus
  • / Chapf
    Photo: Urs Fäh, Erlebnis Freiamt
  • / Chapf_Infotafel
    Photo: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Freiämterweg
    Photo: Aargau Tourismus
  • / Freiamt
    Photo: Aargau Tourismus
  • / Künstlerhaus Boswil
    Photo: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • /
    Photo: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Freiämterweg
    Photo: Aargau Tourismus
  • / Hermetschwil
    Photo: Aargau Tourismus
  • / Kloster Hermetschwil
    Photo: Aargau Tourismus
  • /
    Photo: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • /
    Photo: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Flachsee
    Photo: T. Kaiser, Erlebnis Freiamt
  • / Reussfront Bremgarten
    Photo: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
m 450 400 350 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Vom Benediktinerkloster Muri zum Zähriger Städtchen über das Künstlerhaus Boswil und das Kloster Hermetschwil bietet diese Etappe einen tollen Strauss an kulturellen Höhepunkten.
moderate
Distance 19 km
5:00 h
167 m
83 m
475 m
372 m

Von Muri als Augangspunkt dieser Etappe ist der Besuch des mächtigen Klosters, das bis 1841 von Benediktinermönchen besiedelt war, schon einmal ein guter Tipp. Nun der Bünz entlang zum Murimoos mit seinem beliebten Kinderspielplatz. Kurz nach dem Murimoos erreichen wir die Moräne mit dem Chapf, einer ursprünglichen Klosterschänke der nahen Benediktinerabtei Muri. Der Chapf gibt auch den weiten Blick frei über das Reusstal, Zugergebiet und die Innerschweizer Berge. Nun queren wir das Gebiet des sich am Ende der Eiszeit gebildeten ehemaligen Bünzersees. Nach dessen Verlandung bildete sich ein Hochmoor, welches im 19. und 20. Jahrhundert von den Torfstechern in zäher Arbeit in die heutige Kulturlandschaft verwandelt wurde.

Der nächste kulturelle Höhepunkt ist das Künstlerhaus bei der alten Kirche Boswil, welches heute als Musikzentrum herausragende Konzerte, Jugendprojekte und Weiterbildungsangebote anbietet. Vorbei an der Pfarrkirche Bünzen geht es in das Dickhau, wo ein Wegweiser zu einem kurzen Abstecher zur Lourdegrotte von Besenbüren einlädt. Bald kommt man nun zum Kloster Hermetschwil, wo eine kurze Medidation in der Kirche oder der Kauf von biologischen Eigenprodukten im Klosterlädeli möglich sind. Auf der Brücke über die Reuss hat man einen schönen Blick auf den Flachsee und das Kloster. Kurz nach dem Dominilochstäg weist eine Infotafel auf die vorchristliche Keltenanlage hin.

An der Emaus-Kapelle vorbei wird das mittelalterliche Städtchen Bremgarten erreicht. Trotz etwas müden Beinen sollte ein ausgiebiger Stadtrundgang nicht verpasst werden.

Author’s recommendation

Empfehlenswerte Gaststätten am Freiämterweg: https://www.freiamt.ch/gastro-unterkunft/restaurants-und-gasthoefe/

 

Profile picture of Erlebnis Freiamt
Author
Erlebnis Freiamt
Update: May 02, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Landscape
Highest point
475 m
Lowest point
372 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Restaurant Bijou Bremgarten
Kaffee und Gästehaus Spatz Bremgarten
B&B Brigitte Sommer Bünzen

Tips and hints

An den interessanten Punkten stehen Infotafeln.

Start

Kloster Muri (471 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'668'016E 1'236'462N
DD
47.275557, 8.337543
DMS
47°16'32.0"N 8°20'15.2"E
UTM
32T 449895 5235999
w3w 
///echo.fists.fruity

Destination

Bahnhof Bremgarten Obertor

Turn-by-turn directions

Muri - Murimoos - Chapf - Besenbüren  - Boswil - Bünzen - Hermetschwil - Zufikon - Bremgarten.

Von Muri der Bünz folgend vorbei am Murimoos, dem Hasliwald entlang und über den Siedlungsrand von Althäusern zum «Chapf». Die Ebene des verlandeten Bünzer Sees querend, folgt man den Feldwegen und erreicht schliesslich Bünzen. Nun geht es gegen Norden durch den dichten Wald nach Staffeln und weiter zum Benediktinerinnenkloster Hermetschwil. Von dort eine steile Treppe hinab zur Reuss und über den Dominilochstäg am Kraftwerk Zufikon vorbei zu unserem Ziel dem Zähringerstädtchen Bremgarten.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit der S26 von Lenzburg-Aarau und Rotkreuz oder den Postautos von Zürich.

Rückfahrt: S17 nach Dietikon oder Wohlen und Postautos nach Baden oder Zürich.

Getting there

Ab den Autobahnausfahrten Lenzburg der A1 und Affoltern am Albis oder Rotkreuz der A4.

Coordinates

SwissGrid
2'668'016E 1'236'462N
DD
47.275557, 8.337543
DMS
47°16'32.0"N 8°20'15.2"E
UTM
32T 449895 5235999
w3w 
///echo.fists.fruity
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Normale Wanderausrüstung

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
19 km
Duration
5:00 h
Ascent
167 m
Descent
83 m
Highest point
475 m
Lowest point
372 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Refreshment stops available Cultural/historical interest Scenic Family-friendly Geological highlights Botanical highlights Linear route Flora and fauna

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view