Start Routes Feuerkogel (1.592 m) von Ebensee über den Kalvarienberg
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Feuerkogel (1.592 m) von Ebensee über den Kalvarienberg

Mountain Hike · Traunsee · Open
Responsible for this content
ÖAV Sektion Schwanenstadt Verified partner 
  • Der Ort Ebensee mit dem Feuerkogel dahinter.
    Der Ort Ebensee mit dem Feuerkogel dahinter.
    Photo: Gerhard Greifeneder, ÖAV Sektion Schwanenstadt
m 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km Ebensee Landungsplatz Bahnhaltestelle
Der traditionelle Fußweg auf den Hausberg der Gemeinde Ebensee führt vom Ortskern über den Kalvarienberg und das "Gsoll" zum aussichtsreichen, höchsten Punkt (von den Einheimischen im Salzkammergut-Dialekt "da Sått‘l" genannt).
Open
moderate
Distance 10.5 km
4:00 h
1,240 m
100 m
1,592 m
426 m
Die technisch unschwierige Wanderung beginnt beim Bahnhof Ebensee-Landungsplatz, führt ein kurzes Stück durch den Ort, dann über zahlreiche Stufen auf den Kalvarienberg und zu zwei Wegkreuzungen. Man bleibt immer auf einem bewaldeten Rücken, quert etwas weiter oben zum Aussichtspunkt "Hohe Rast" (980 m) und gelangt zur Talstation des Gsoll-Liftes. Eine Pistenkehre wird abgekürzt, dann geht es wieder ein längeres Stück durch Mischwald, bis man endgültig im Pistenbereich angekommen ist. Ab hier mal auf der Schipiste, mal diese abkürzend zur Kranabethhütte (1.530 m) und in gleicher Manier hinauf zur Bergstation der Feuerkogel-Seilbahn.

Author’s recommendation

Wie bei Seilbahnbergen üblich herrscht am Feuerkogel-Plateau viel Betrieb, aber auf den verschiedenen Anstiegen geht es fast immer sehr ruhig zu. Da am Feuerkogel jeder kleine, noch so unbedeutende Hügel einen Namen trägt, bietet sich für Gipfelsammler ein Füllhorn an "Gipfelsiegen" an.
Profile picture of Gerhard Greifeneder
Author
Gerhard Greifeneder 
Update: August 04, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
1,592 m
Lowest point
426 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Die objektiven Gefahren am Feuerkogel sind äußerst gering. Nach Regenfällen können gegebenenfalls die Steige rutschig sein.

Tips and hints

Die Tourenbeschreibung ist so angelegt, dass man vom Bahnhof zu Fuß über den Kalvarienberg auf den Feuerkogel steigt, dann die Seilbahn für die Talfahrt benutzt, um dann den beschilderten Wanderweg über den Kalvarienberg zum Bahnhof zu nutzen. Natürlich kann man auch auf der Anstiegsroute wieder absteigen.

ACHTUNG:   Ebensee hat zwei Bahnhöfe. Diese Bergtour beginnt am Bahnhof Ebensee-Landungsplatz.

Die Beschilderung dieser Tour durch den Wege- und Verschönerungsverein mit den üblichen gelben Pfeilen ist ausgezeichnet.

Start

Bahnhof Ebensee-Landungsplatz (426 m)
Coordinates:
DD
47.812487, 13.774481
DMS
47°48'45.0"N 13°46'28.1"E
UTM
33T 408251 5296186
w3w 
///lumbering.lapdog.postnatal

Destination

Bahnhof Ebensee-Landungsplatz

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof Ebensee-Landungsplatz gehen wir am Rathaus links oder rechts vorbei, überqueren den Langbathbach auf einer Brücke und biegen gleich danach rechts ab. Die Schilder weisen hinauf zum Kalvarienberg, den man über zahlreiche Steinstufen erreicht. Noch ein kurzer Stück in dieser Manier weiter auf einen Sattel (Wegkreuzung). Ab hier folgen wir einem bewaldeten Rücken in vielen Kehren aufwärts, bis dieser auf ca. 810 m Seehöhe verlassen wird und in steter Querung rechts aufwärts zuerst der Aussichtspunkt "Hohe Rast" (980 m) und wenig später die Talstation des Gsoll-Liftes erreicht wird.

Die unterste Schipistenkehre wird abgekürzt, wir gelangen auf einen breiten Sattel (Sitzbänke zum Rasten, hier treffen wir auch auf die offiziell erlaubte MTB-Strecke), durchqueren dann erneut ein Waldstück und kommen nun endgültig in den Schipistenbereich. Nun teilweise auf der Schipiste oder diese auf Steigen abkürzend zur Kranabethhütte (1.530 m).

Von hier das letzte, kurze Stück auf der Schipiste (z.T. sogar asphaltiert!) zur Bergstation des Feuerkogels (1.592 m). Eine Reihe von Gasthäusern bietet hier Verpflegung für Ausflügler und Bergwanderer.

Nach der Talfahrt mit der Seilbahn folgen wir der exzellenten Beschilderung über Asphalt- und Schotterstraßen hinauf zur vorhin genannten Wegkreuzung und ab hier auf bereits bekanntem Wege abwärts zum Bahnhof Ebensee-Landungsplatz.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Bei dieser Tour bietet sich die Anreise per Bahn an. Die Bahnlinie Attnang-Puchheim - Stainach-Irdning (Salzkammergutbahn) bringt den Wanderer direkt zum Ausgangspunkt. Stündliche Verbindungen in beide Richtungen.

Getting there

Wer mit dem PKW anreist, fährt z.B. ab der Autobahnabfahrt Laakirchen-West (Steyrermühl) nach Gmunden und immer auf der Salzkammergut-Bundesstraße nach Ebensee. Auch aus den anderen Richtungen ist Ebensee straßenmäßig gut zu erreichen.

Parking

Kostenlose Parkmöglichkeiten vor dem Rathaus.

Coordinates

DD
47.812487, 13.774481
DMS
47°48'45.0"N 13°46'28.1"E
UTM
33T 408251 5296186
w3w 
///lumbering.lapdog.postnatal
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Rother Wanderführer "Salzkammergut Ost" (Franz Hauleitner)
ISBN 978-3-7633-4384-3

Author’s map recommendations

Freytag&Berndt  WK5503  (Traunsee - Gmunden - Ebensee - Höllengebirge - Traunstein 1 : 35 000)

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Übliche Bergwanderausrüstung ist ausreichend. Feste Bergschuhe werden schon empfohlen (steiniger Untergrund).

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Status
Open
Difficulty
moderate
Distance
10.5 km
Duration
4:00 h
Ascent
1,240 m
Descent
100 m
Highest point
1,592 m
Lowest point
426 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Botanical highlights Cableway ascent/descent Summit route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 1 Waypoints
  • 1 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view