Start Routes Europäischer Fernwanderweg E1: Ab Reutlingen nach Norden
Plan a route here Copy route
Long distance hiking trailrecommended route

Europäischer Fernwanderweg E1: Ab Reutlingen nach Norden

Long distance hiking trail · Schwäbische Alb
Profile picture of Wafer
Responsible for this content
Wafer
  • Pause mit Teutoburger-Wald-Blick
    / Pause mit Teutoburger-Wald-Blick
    Photo: Wafer, Community
  • / Talkau
    Photo: Wafer, Community
  • / Am Grossen Ratzeburger See
    Photo: Wafer, Community
  • / Der Eggeturm auf dem Preussischen Velmerstot
    Photo: Wafer, Community
m 800 600 400 200 -200 1200 1000 800 600 400 200 km
Diese Weitwanderung ist an den E1 angelehnt. Sie führt nicht exakt auf dem E1 entlang sondern in Varianten.
moderate
Distance 1,386.7 km
364:59 h
14,728 m
15,037 m
847 m
-3 m

Der E1 führt in seiner ganzen Länge vom Nordkap nach Sizilien. Hier stelle ich die Etappen einzeln vor, die ich bereits gewandert bin. Auf dieser Gesamtwegseite werden nach und nach weitere Etappen auftauchen wenn ich wieder ein Stück unterwegs war.

Der Weg deckt sich nicht exakt mit dem E1 weil ich zwischendurch mal die eine oder andere Variante eingebaut habe. Es gibt ausreichend Unterkunftsmöglichkeiten am Weg. Die Aufteilung der Etappen kann also beliebig anders gestalltet werden. Diese hier hat sich bei mir so eher zufällig ergeben.

Die Beschreibung der Wegbeschaffenheit taucht dann bei den Einzeletappen auf.

Ein detaillierter Reisebericht zu dieser Wanderreise mit Bildern und persönlichen Eindrücken ist bei Outdoorseiten.net zu finden.

Die Tour setzt sich aus folgenden Einzeletappen zusammen:

  1. Tag: Reutlingen - Weiler Hütte im Schönbuch
  2. Tag: Weiler Hütte im Schönbuch – Hackermühle im Würmtal
  3. Tag: Hackermühle im Würmtal - Bretten
  4. Tag: Bretten - Nußloch
  5. Tag: Nußloch - Heidelberg
  6. Tag: Heidelberg – Kohlhof (Wilhelmsfeld)
  7. Tag: Kohlhof - Lautertal / Reichenbach
  8. Tag: Reichenbach (Elmshausen) - Ober-Ramstadt
  9. Tag: Ober-Ramstadt - Jagdschloss Mönchsbruch
  10. Tag: Jagdschloss Mönchsbruch - Eppstein
  11. Tag: Eppstein - Aarbergen-Michelbach
  12. Tag: Aarbergen-Michelbach - Weinähr
  13. Tag: Weinähr - Siershahn
  14. Tag: Siershahn - Bad Marienberg (Westerwald)
  15. Tag: Bad Marienberg (Westerwald) - Würgendorf
  16. Tag: Würgendorf - Lützel
  17. Tag: Lützel - Rhein-Weser-Turm
  18. Tag: Rhein-Weser-Turm - Kahler Asten
  19. Tag: Kahler Asten - Petersborn
  20. Tag: Petersborn - Marsberg
  21. Tag: Marsberg - Essentho
  22. Tag: Essentho - Willebadessen
  23. Tag: Willebadessen - Horn
  24. Tag: Horn - Lemgo
  25. Tag: Lemgo - Aerzen
  26. Tag: Aerzen - Bad Münder
  27. Tag: Bad Münder - Riehe
  28. Tag: Riehe - Steinhude
  29. Tag: Steinhude - Bissendorf
  30. Tag: Bissendorf - Groß Hehlen
  31. Tag: Groß Hehlen - Wietzendorf
  32. Tag: Wietzendorf - Behringen
  33. Tag: Behringen - Handeloh
  34. Tag: Handeloh - Neugraben-Fischbek
  35. Tag: Neugraben-Fischbek - Billstedt
  36. Tag: Billstedt - Witzhave
  37. Tag: Witzhave - Mölln
  38. Tag: Mölln - Groß Sarau
  39. Tag: Groß Sarau - Techau
  40. Tag: Techau - Sierksdorf
  41. Tag: Sierksdorf - Neustadt in Hollstein
  42. Tag: Neustadt in Hollstein - Niederkleveez
  43. Tag: Niederkleveez - Preetz
  44. Tag: Preetz - Strande
  45. Tag: Strande - Eckernförde

Author’s recommendation

Wo es geht macht es Sinn auf lokale Wanderwege aus zu weichen, da der E1 ein nachträglich entwickeltes Konstrukt ist, für das keine eigenen Wege gebaut wurden. Daher ist der Teeranteil zwischen bekannten Wandergegenden häufig etwas höher. Trotzdem verläuft der E1 nicht immer exakt auf den vorhandenen lokalen Wegen. Und dadurch sind die Wegverhältnisse auf den lokalen Wanderwegen häufig besser als direkt auf dem E1.

Nicht jeder wird Lust oder die Zeit haben so eine komplette Strecke zu laufen. Aber jeder kann sich anhand der Einzeletappen seine passenden Teiltouren zusammenstellen.

Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
847 m
Lowest point
-3 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Es gibt bei einzelnen Etappen einige Themen, die bedacht werden sollten. Dies taucht dann jeweils bei der entsprechenden Etappe auf.

Tips and hints

Der Europäische Fernwanderweg E1 im Wiki von Outdoorseiten.net

Start

Reutlingen (310 m)
Coordinates:
DD
48.550815, 9.181675
DMS
48°33'02.9"N 9°10'54.0"E
UTM
32U 513407 5377539
w3w 
///newlywed.nephews.shabbier

Destination

Irgendwann vielleicht am Nordkap

Turn-by-turn directions

Der Startpunkt der Gesamttour ist in Reutlingen. Details zu einzelnen Etappen sind jeweils unter den Einzeltouren ein zu sehen.

Ein detaillierter Reisebericht zu dieser Wanderreise mit Bildern und persönlichen Eindrücken ist bei Outdoorseiten.net zu finden.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Extrem viele Orte sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Aber nicht unbedingt jeder sehr gut. Details werden in der Regel bei den Einzeletappen beschrieben.

Coordinates

DD
48.550815, 9.181675
DMS
48°33'02.9"N 9°10'54.0"E
UTM
32U 513407 5377539
w3w 
///newlywed.nephews.shabbier
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Kompass Wanderführer 1057 „Europäischer Fernwanderweg E1: Nordsee-Bodensee-Gotthard (-Mittelmeer)“

Author’s map recommendations

  • Topografische Karten der verschiedenen Landesämter
  • Kompasskarten
  • Teilweise elektronische Karten, wenn es Löcher zwischen den Karten gibt

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

  • Festes, knöchelhohes Schuhwerk
  • Regensachen
  • Ausreichend Getränke (2 Liter)

Bisher habe ich auf das Mitnehmen von Zelt, Schlafsack und Matte verzichtet weil bisher ausreichende Übernachtungsmöglichkeiten verfügbar sind. Wenn ich in Regionen vorstoße, in denen das nicht mehr so ist werde ich entsprechend anpassen.

Similar routes nearby

 These suggestions were created automatically.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
1,386.7 km
Duration
364:59 h
Ascent
14,728 m
Descent
15,037 m
Highest point
847 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Scenic Linear route Refreshment stops available

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view