Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Etappe 04 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Variante Bad Mitterndorf - Tauplitzalm mit Tauplitz-Sesselbahn
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Etappe 04 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Variante Bad Mitterndorf - Tauplitzalm mit Tauplitz-Sesselbahn

Hiking trail · Dead Mountains
Responsible for this content
Steiermark Tourismus - Das Grüne Herz Österreichs Verified partner  Explorers Choice 
  • Aufstieg im blütenreichen Frühsommer
    / Aufstieg im blütenreichen Frühsommer
    Photo: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • / Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" | Weitwanderweg Steiermark
    Video: Steiermark Tourismus - Das Grüne Herz Österreichs
  • / Alpenbad Bad Mitterndorf
    Photo: mirjageh.com
  • / Auffahrt auf die Tauplitzalm
    Photo: (c)Die Tauplitz/ikarus.cc
  • / Unterwegs auf der Tauplitzalm
    Photo: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • / Auf der Tauplitzalm
    Photo: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • / Gemütlich ist es auf der Alm
    Photo: (c)TV Ausseerland-Salzkammergut/ikarus.cc
  • / Blick aufs Seenplateau der Tauplitzalm
    Photo: (c)TV Ausseerland-Salzkammergut/ikarus.cc
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km Informationsbüro und … Tauplitz Schnapsbrennerei Moser-Reisenbichler Die Tauplitz … Tauplitz Tauplitz Bahnhof

Bad Mitterndorf mit der Grimming Therme ist Ausgangspunkt dieser Variante auf der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein", die uns auf die Tauplitzalm, das größte Seenhochplateau Europas, bringt. Erleichtert wird der Aufstieg vom Ort Tauplitz auf die gleichnamige Alm durch die beiden Sessellifte, die von Mitte/Ende Juni bis Mitte September täglich bei gutem Wetter von 08:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:30 Uhr in Betrieb sind.

easy
Distance 12.8 km
3:00 h
132 m
2 m
Das Salzkammergut wird auch die Region der Glücksplätze genannt. Darunter werden einzigartige Plätze, die zur Entfaltung der inneren Sensibilität und zur Selbstfindung gerne aufgesucht werden - seien es Naturschauplätze, Sagenplätze oder Plätze sakraler Natur. Sie sind Plätze, die besondere Harmonie in uns hervorrufen, angenehme Erinnerungen wecken, wohltuende Gefühle entstehen oder Freude spüren lassen. Beispiele für diese besonderen Plätze sind der Lawinenstein, der oberhalb von Bad Mitterndorf und der Tauplitzalm trohnt, oder der Kulm mit seiner berühmten Naturflugschanze, bei der uns der Weg direkt vorbeiführt. Die Schanze wurde vor knapp 60 Jahren errichtet und ständig aus- und umgebaut. Sie zählt zu den modernsten Anlagen weltweit und kann ganzjährig besucht werden.

Author’s recommendation

Die Schanze am Kulm wurde vor knapp 60 Jahren errichtet und ständig aus- und umgebaut. Sie zählt zu den modernsten Anlagen weltweit und kann ganzjährig besucht werden. Am Podest stehend bekommt man einen Eindruck wie waghalsig diese Sportler sind und zudem genießt man einen atemberaubenden Ausblick auf den Talboden rund um Bad Mitterndorf.
Profile picture of Günther Steininger
Author
Günther Steininger 
Update: September 01, 2021
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,649 m
Lowest point
800 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Schnapsbrennerei Moser-Reisenbichler

Safety information

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Tips and hints

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Ausseerland-Salzkammergut, Tel. +43 3622 54040, www.ausseerland.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Bad Mitterndorf (800 m)
Coordinates:
DD
47.555096, 13.931434
DMS
47°33'18.3"N 13°55'53.2"E
UTM
33T 419607 5267406
w3w 
///pasted.deducing.apart

Destination

Tauplitzalm

Turn-by-turn directions

Wir verlassen Bad Mitterndorf Richtung Südosten um über den Weg Nummer 19 aus dem Ort zu gelangen. gemütlich und flach geht es für uns nun dahin vorbei am Bahnhof Richtung Osten wauf dem Weg Nummer 2 nach Krungl, einer der Glücksplätze im Ausseerland. Die Ortschaft ist auf einem Gräberfeld errichtet, das zunächst den Slawen zugeordnet wurde, aber auch schon bajuwarisch sein könnte. Für die älteste Geschichte der Steiermark sind die Funde unersetzlich, denn die archäologischen Spuren der Besiedlung der Alpen im Mittelalter sind nach wie vor recht bescheiden. So ist die Anwesenheit der Alpenslawen, die durch zahlreiche Flur- und Ortsnamen belegt ist und die Einwanderung der Bayern  ab der Mitte des 8. Jahrhunderts kaum nachzuvollziehen. Zu den wichtigsten Quellen aus dieser Zeit zählen nach wie vor die Gräberfelder von Krungl.

Ab Krungl folgen wir dem Weg Nummer 1, der uns direkt zum Auslauf der Flugschanze am Kulm führt. Nachdem diese Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" zu einer der kürzesten zählt, da wir zum Aufstieg auf die Tauplitzalm den Sessellift nehmen, sollten wir uns Zeit nehmen die Kulmschanze zu besuchen.

Vom Kulm geht es nun direkt in den Ort Tauplitz zur Talstation des Sesselliftes, der uns in 2 Etappen (Tauplitz Bergbahn I und II) auf die gleichnamige Alm mit ihren zahlreichen Nächtigungsmöglichkeiten - von der urigen Hütte bis zum Hotel - bringt. All diesen ist neben der Gemütlichkeit eines gemein: hier werden wir auch bestens über unsere nächste Etappe zur Hochmölbinghütte beraten.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Getting there

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Parking

In Bad Mitterndorf stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Coordinates

DD
47.555096, 13.931434
DMS
47°33'18.3"N 13°55'53.2"E
UTM
33T 419607 5267406
w3w 
///pasted.deducing.apart
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wolfgang Heizmann: Wanderführer Dachstein Ausseerland www.kompass.at

Author’s map recommendations

Gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com

Naturerlebniskarte Ausseerland-Salzkammergut, 1:50.000 www.ausseerland.at

Kompass WK 68 Ausseerland, Ennstal, Tauplitz www.kompass.at

Freytag & Berndt WK82 Bad Aussee · Totes Gebirge · Bad Mitterndorf · Tauplitz www.freytagberndt.at

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
12.8 km
Duration
3:00 h
Ascent
132 m
Descent
2 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Botanical highlights Flora and fauna Cableway ascent/descent Linear route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view