Start Routes Emberger Alm - Hochtristen
Plan a route here Copy route
Mountain Hikerecommended route

Emberger Alm - Hochtristen

· 1 review · Mountain Hike · Nationalpark Hohe Tauern
LogoHohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
Responsible for this content
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Hochtristen
    / Hochtristen
    Photo: Tourismusbüro Berg im Drautal
  • / Blick vom Hochtristen
    Photo: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
  • / Blick vom Hochtristen
    Photo: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
  • /
    Photo: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 8 6 4 2 km Hohe Gränden-Panoramablick Emberger Alm Hochtristen Naßfeldriegel Panoramablick Schwarzstein

Von der Emberger Alm  folgen wir dem Weigweiser "Naßfeldriegel", über die Hohe Gränte gelangen wir zum Rottörl und weiter Hochtristen. Für den anstrengenden Abstecher zum Gipfelkreuzvom Sensentörl aus muss man ca. 15 Minuten einplanen. Anschließend geht es talwärts zum Zweiseentörl und wir genießen den Blick auf die Zwei Seen. Durch flacheres Gelände geht es Richtung Kaserleiten,  ein Zwischenstopp bei der Halterhütte lohnt sich, denn gleich geht es zum letzten Mal aufwärts, bevor wir auf einem Karrenweg talwärts die Emberger Alm  erreichen.

 

 

 

moderate
Distance 9.3 km
5:30 h
930 m
930 m
2,509 m
1,800 m

 Von der Emberger Alm  folgen wir dem Weigweiser "Naßfeldriegel", man gelangt zur Bergstation des Skilifte, weiters führt  der Wanderweg am Gipfelkreuz des Naßfeldriegels vorbei. Ein Abstecher zum Kreuz zahlt sich aus, von hier aus sieht man auch Teile des Rückweges (ab dem markaten Scharzstein). Über die Hohe Gränte gelangen wir zum Rottörl und weiter Hochtristen. Hier gibt es 2-3 Passagen, die absolute Trittsicherheit voraussetzen. Für den anstrengenden Abstecher zum Gipfelkreuzvom Sensentörl aus muss man ca. 15 Minuten einplanen. Vom Gipfel genißt man einen wunderbaren Blick auf den Kernbereich der Kreuzeckgruppe. Anschließend geht es talwärts zum Zweiseentörl und wir genießen den Blick auf die Zwei Seen. Eine Pause empfehlen wir bei den Seen selber bzw. am Gipfel des Schwarzstein. Nach einem kurzen Steilstück, gelangt man durch flacheres Gelände Richtung Kaserleiten,  ein Zwischenstopp bei der Halterhütte lohnt sich, denn gleich geht es zum letzten Mal aufwärts, bevor wir auf einem Karrenweg talwärts die Emberger Alm  erreichen.

 

Einkehrmöglichkeiten auf der Emberger Alm:  Alpengasthof Sattleger, Almhotel Fichtenheim und Dünhofenhütte

 

Author’s recommendation

Bei der Halterhütte sind  für die durstigen Wanderer im Brunntrog Getränke eingekühlt.
Profile picture of Tourismusbüro Berg im Drautal
Author
Tourismusbüro Berg im Drautal
Update: April 27, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Hochtristen, 2,509 m
Lowest point
Emberger Alm, 1,800 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Festes Schuhwerk und Schwindelfreiheit

Start

Emberger Alm (1,768 m)
Coordinates:
DD
46.775157, 13.156437
DMS
46°46'30.6"N 13°09'23.2"E
UTM
33T 359256 5181828
w3w 
///distributed.tunic.hiked

Destination

Emberger Alm

Turn-by-turn directions

Vom Wanderausgangspunkt, der sich knapp nördlich von Sattlegger's Alpenhof befindet, folgt man dem Wegweiser Naßfeldriegel. Man biegt nach ca. 10 Miunten in Richtung zum Nassfeldriegel rechts  ab. Den Markierungen folgend gelangt zur Bergstation des Skiliftes und weiter am Naßfeldriegel vorbei über einen langgezogenen Rücken zur Hohen Grände und nach einem kurzen Abstieg zum Rottörl.  Anschließend am Weg zum Hochtristen kommen zwei bis drei etwas heiklere Passagen, die Trittsicherheit und Schwidelfreiheit voraussetzen. Für den kräftezehrenden Abstecher auf die Hochtristen (2.536m) muss man ca. 15 Minuten Aufstieg einplanen. Weiter geht die Wanderung  abwärts zum Zweiseethörl, hier kann der Wanderer einen wunderschönen Blick über die malerischen Zwei Seen genießen . Durch sanftes Gelände führt der markierte Steig hinunter zu den Seen. Wer möchte kann einen kurzen Abstecher zum Gipfelkreuz vom Schwarzstein (2.264m) einlegen.  Steil geht es nun kurz abwärts bevor es durch flacheres Gelände Richtung Kaiserleiten geht. Eine kurzer steiler Abstieg zur dortigen Halterhütte  und gleich geht es zum letzten Mal aufwärts bis auf rund 2.000, Seehöre. Auf einem Karrenweg marschiert man talwärts zurück zur Emberger Alm .

Note


all notes on protected areas

Public transport

 

 

Getting there

Von Spittal/Drau kommend über die B100 nach Berg, dort ins Ortszentrum und den Wegweisern Emberger Alm folgen. Von Lienz kommend über die B100, Ortseingang Berg Ost (Hotel Sunshine) ins Ortszentrum und von dort weiter den Wegweisern folgen.

Auffahrt auch über Greifenburg möglich (Nähe Billa-Markt).


 

Parking

Parkmöglichkeiten sind auf der Emberger Alm ausreichend vorhanden.

Coordinates

DD
46.775157, 13.156437
DMS
46°46'30.6"N 13°09'23.2"E
UTM
33T 359256 5181828
w3w 
///distributed.tunic.hiked
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wander- und Freizeiterlebnis Region Großglockner, Mölltal, Oberdrautal, Verlag: Freytag & Berndt

Author’s map recommendations

Kompass-Wanderkarte Gailtaler Alpen/Karnische Alpen/Oberdrautal: info@bergimdrautal.at oder +43 (0)4712-532 18

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Bergschuhe

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Brigh T
May 14, 2021 · Community
Amazing Tour!
Show more
Video: Brigh T, Community

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
9.3 km
Duration
5:30 h
Ascent
930 m
Descent
930 m
Highest point
2,509 m
Lowest point
1,800 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Botanical highlights Summit route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view