Start Routes Eibenberg (1598m) im sonnigen Süden von Ebensee.
Plan a route here Copy route
Mountain Hikerecommended route

Eibenberg (1598m) im sonnigen Süden von Ebensee.

· 1 review · Mountain Hike · Dead Mountains
LogoÖAV Sektion Schwanenstadt
Responsible for this content
ÖAV Sektion Schwanenstadt Verified partner 
  • Die Parkplätze am Offenseebach bieten genügend Platz
    / Die Parkplätze am Offenseebach bieten genügend Platz
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Endlich über der Nebelsuppe
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Oberhalb 1300m Seehöhe scheint meistens schon die Sonne
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Im letzten Steilabschnitt sind ein paar kleinere Felsbänder zu überwinden.
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Schnee auf der Eibenbergschneid
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Der Gipfel am Eibenberg mit markanten Gipfelkreuz
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Am Gipfel erste Reihe fußfrei.
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Blick nach Westen
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Österreich ein Inselstaat?
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Der Schönberg im Wechsel von Licht und Schatten
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Wiedereintritt in die "Nebel"-Atmosphäre
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
  • / Zurück am Ausgangspunkt
    Photo: Helmut Hadinger, ÖAV Sektion Schwanenstadt
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 7 6 5 4 3 2 1 km
Einfache Bergtour die jedoch im oberen Teil Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert.
moderate
Distance 7.1 km
3:45 h
956 m
956 m
1,598 m
643 m
Der Eibenberg erhielt seinen Namen im 16Jh. durch die Eibe, auch Todesbaum genannt. Das für den Menschen tödlich giftige Eibenholz war für die Fertigung von Bögen begehrt. Gerade im Spätherbst, wenn im Flachland und den Tälen der Nebel nicht von der Stelle weicht, kann man am Eibenberg noch ausreichend Sonne tanken. Selbst wenn im Gipfelbereich bereits Schnee liegt, findet man durch die aufgeheizten Südhänge noch angenehme Temperaturen vor. Bei guter Fernsicht hat man vom Eibenberg einen herrlichen Rundblick. Angefangen vom Alpenvorland im Norden, den Sengsengebirge im Osten, das gesamte Tote Gebirge im Süden und schließlich der Dachstein im Süd- Westen. Auch der Großglockner ist über der Hohen Schrott erkennbar. Der Anstieg stellt keine alpinistischen Anforderungen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sollten aber dennoch gegeben sein.

Author’s recommendation

Im Sommer sorgt nach der schweißtreibenden Bergtour der nahe gelegene Offensee für eine willkommene Erfrischung. Wer es abenteuerlicher haben möchte fährt die Offenseestraße talauswärts bis zur hohen Brücke über den Offenseebach. (Begrenzte Parkmöglichkeit) Unmittelbar vor der Brücke führt ein unscheinbarer Weg auf der rechten Seite hinunter zum Bach. Nach ein paar hundert Meter flussaufwärts erreicht man traumhafte Gumpen. 
Profile picture of Helmut Hadinger
Author
Helmut Hadinger
Update: February 20, 2014
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Gipfelkreuz, 1,598 m
Lowest point
Parkplatz, 643 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Bei Schnee kann der Weg mitunter sehr schmutzig und daher auch rutschig sein. Beim Abstieg ist im oberen, steilen Abschnitt besondere Vorsicht geboten.

Tips and hints

Wanderung rund um den Offensee. Gerade im Spätherbst ein willkommener  Abschluß der Bergtour.

Start

Parkplatz am Offenseebach (642 m)
Coordinates:
DD
47.768564, 13.812098
DMS
47°46'06.8"N 13°48'43.6"E
UTM
33T 410992 5291260
w3w 
///sunburnt.spills.superstore

Destination

Gipfelkreuz Eibenberg

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz zurück über die Brücke des Offenseebaches. Unmittelbar nach der Brücke beginnt der gut markierte Steig. Anfangs flach durch lichten Buchenwald. Später immer steiler werdend, vorbei an der Hiaslalm. Im oberen Teil, sind einige unwesentliche Felsbänder zu überwinden, welche jedoch teilweise mit Tritthilfen versehen sind. Am Höhenrücken angelangt nach rechts nur noch wenige Höhenmeter entlang des Weges Nr. 425 über die Eibenbergschneid zum Gipfel. Abstieg wie Austieg.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit dem Zug bis zur Haltestelle Steinkogel. Von dort entweder zu Fuß (ca 7km!!) oder mit dem mitgeführten Fahrrad  zum Parkplatz.

Getting there

Von Ebensee auf der B145 bis zur Abzweigung Richtung Offensee. Nach ca 6km unmittelbar nach einer Brücke über den Offenseebach zwei geräumige Parkplätze links und rechts der Offenseestraße.

Von Bad Ischl ebenso auf B145 in Richtung Ebensee bis zur Offenseeabzweigung.

Parking

Im Normalfall sind die beiden Parkplätzen nie voll besetzt. Am späten Vormittag kann es aber besonders an Wochenenden eng werden.

Coordinates

DD
47.768564, 13.812098
DMS
47°46'06.8"N 13°48'43.6"E
UTM
33T 410992 5291260
w3w 
///sunburnt.spills.superstore
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Kompass-Wanderkarte Nr.:18 "Nördliches Salzkammergut" Oder zum Herunterladen auf: http://www.kompass.de/online-karte.html

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Abgesehen von der üblichen Bergbekleidung und gutem Schuhwerk ist keine besondere Ausrüstung erforderlich. Ein Fernglas ist empfehlenswert.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Jürgen Unterweger
March 31, 2020 · alpenvereinaktiv.com
Video: Jürgen Unterweger, ÖAV Sektion Laakirchen

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
7.1 km
Duration
3:45 h
Ascent
956 m
Descent
956 m
Highest point
1,598 m
Lowest point
643 m
Scenic Family-friendly Summit route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view