Start Routes Durchs Feldjoch zum Grünsee
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Durchs Feldjoch zum Grünsee

Mountain Hike · Berchtesgadener Land
Profile picture of Thomas Schweikle
Responsible for this content
Thomas Schweikle
  • Blick aus dem Feldjoch
    Blick aus dem Feldjoch
    Photo: Thomas Schweikle, Community
m 1800 1700 1600 1500 1400 6 5 4 3 2 1 km
Über den alten Steig vom Feldkogel zum Grünsee und von dort auf dem Verbindungsweg Kärlingerhaus - Wasseralm zurück.
difficult
Distance 6.3 km
3:12 h
488 m
488 m
1,868 m
1,512 m
Die Bergwanderung ist eine schöne Ergänzung, wenn man früh am Kärlingerhaus ankommt und noch mindestens drei Stunden auf das Abendessen warten muss …

Author’s recommendation

  • Der Pfad ist direkt nach der Schneeschmelze nicht leicht zu finden.
  • Bis in den Juni hinein kann im Feldjoch Schnee liegen.

Variante: auf dem ausgeschilderten Weg zum Feldkogel. Vom Gipfelkreuz des Feldkogel weglos zum Feldsattel.

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Feldjoch, 1,868 m
Lowest point
Grünsee, 1,512 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Path 99.99%
Path
6.3 km
Show elevation profile

Safety information

  • Bei Nässe ist der Pfad, vor allem im Bereich des Grünsee-Südufers sehr rutschig.

Start

Kärlingerhaus (1,633 m)
Coordinates:
DD
47.495633, 12.937298
DMS
47°29'44.3"N 12°56'14.3"E
UTM
33T 344640 5262306
w3w 
Show on Map

Destination

Kärlingerhaus

Turn-by-turn directions

Vom Kärlingerhaus aus am Funtensee und Teufelsmühle vorbei ansteigend auf dem Weg zum Feldkogel. Rechts zweigt nach wenigen 10m eine unscheinbare Trittspur ab – der alte Pfad zur verfallenen Funtenseealm – der Pfad kreuzt nach wenigen Metern den am Talgrund fliessenden kleinen Bach. Folgt dem Talgrund ansteigend zu den Resten der Funtenseealm. Weiter ansteigend, führt er weiter zu den Resten der Feldalm. daran vorbei geht es zunehmend steiler zum Feldsattel hinauf.Der Sattel wird nach links, entlang einer niederen Felskante gequert. Ab dort ist der Pfad mit Steinmandl, alte, teils kaum erkennbaren Wegmarkierungen und Stecken markiert. Die Markierungen führen anfangs durch einfaches Gehgelände, dann in steilen, stark zu karren verwittertem Gletscherschliff. Teils mit Kletterei I geht es auf Bändern hinunter zu einer mit Stahlstiften versehenen längeren Kletterstelle. Ist diese überwunden, geht es nach links, am Hang entlang, nahezu auf derselben Höhe bleibend, um das südliche Ende des Grünsees herum zum Verbindungsweg Kärlingerhaus-Wasseralm.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.495633, 12.937298
DMS
47°29'44.3"N 12°56'14.3"E
UTM
33T 344640 5262306
w3w 
///quest.lockets.inserting
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

  • Alpenvereinskarte BY 21; Nationalpark Berchtesgaden, Watzmann; ISBN 978-3-937530-46-8
  • Alpenvereinsführer "Berchtesgadener Alpen", Bernhard Kühnhauser, Rother, ISBN 978-3-7633-1127-9

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
6.3 km
Duration
3:12 h
Ascent
488 m
Descent
488 m
Highest point
1,868 m
Lowest point
1,512 m
Circular route Refreshment stops available Cultural/historical interest Geological highlights Botanical highlights Flora and fauna Exposed sections Scrambling required

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view