Start Routes Dümlerhütte (1495 m) von Roßleithen
Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Dümlerhütte (1495 m) von Roßleithen

· 1 review · Back-country skiing · Dead Mountains
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein TK Linz Verified partner  Explorers Choice 
  • Start beim Parkplatz in Roßleithen
    / Start beim Parkplatz in Roßleithen
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Zustieg zum alten Sensenwerk
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Zustieg zum alten Sensenwerk
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Wasserrad vom alten Sensenwerk
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Altes Sensenwerk wird durch Wasser mit Energie versorgt
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Kurz nach der Brücke über die Pießling
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Kurz vor der Materialseilbahn Abzweigung zur Dümlerhütte
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Ziehweg durch dichten Wald
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Diese Forststrasse kurz entlang und in der kommenden Kehre links in den Graben hinein
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Hütte kurz vor der Roßleitenreithalm
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Markierter Weg weiter zur Roßleitenreithalm
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Roßleitenreithalm
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Am Ender der Roßleitenreithalm geht es wieder in den Wald
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Entlang des Wanderweges 293
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / In der Mitte der Tommerlalm zwischen Hütte und Jägerstand
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Kurzes Flachstück kurz vor dem NO-Rücken zur Dümlerhütte
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Baumfreie Schneise mit Dümlerhütte im Hintergrund
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Die Dümlerhütte ist erreicht
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
  • / Gemütlicher Jausenplatz bei der Dümlerhütte
    Photo: Markus Pilz, 2013 © Markus Pilz
m 1400 1200 1000 800 600 400 10 8 6 4 2 km
Lohnende und bekannte Einsteigerskitour, die nahezu bei allen Verhältnissen machbar ist.
easy
Distance 10.5 km
4:15 h
825 m
825 m
1,495 m
670 m
Vorbei an den historischen Sensenschmieden von Roßleithen und am Pießling-Ursprung geht es in mäßig steilem Gelände durch zunächst dichten Wald zur Roßleithenreith und weiter über die Tommerlalm zur Dümlerhütte, wo sich der Wald zunehmends lichtet. Während der Aufstieg weitgehend entlang des markierten Sommerweges erfolgt verläuft die Abfahrt über teilweise freie Flächen (Kahlschlag) und am Schluss über Forstraßen zurück zum Ausgangspunkt der Tour. Für den Aufstieg sind kaum Spitzkehren notwendig, weshalb sich diese Tour gut für Anfänger eignet. Die Abfahrt ist im oberen Teil leicht und im unteren Teil auch, wenn man die Forstraßen nützt. Je nach Schneelage sind Abschneider zwischen den Forststraßen möglich (etwas schwieriger und Vorsicht auf Baumstümpfe usw.).

Author’s recommendation

Das Highlight ist im Winter die Silvesterparty auf der Dümlerhütte.
Profile picture of Markus Pilz
Author
Markus Pilz
Update: June 18, 2020
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Dümlerhütte, 1,495 m
Lowest point
Parkplatz Roßleithen, 670 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Rest Stop

Dümlerhütte

Tips and hints

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Weiterweg zur Roten Wand über Stofferkar
  • Aufstieg zur Speikwiese über Stofferkar und Abfahrt über Riegler-Ramitsch
  • Abfahrt durch große oder kleine Stofferkarrinne

Start

Parkplatz Roßleithen (670 m) (674 m)
Coordinates:
DD
47.701824, 14.273460
DMS
47°42'06.6"N 14°16'24.5"E
UTM
33T 445491 5283415
w3w 
///acoustics.sectors.scarcer

Destination

Parkplatz Roßleithen (670 m)

Turn-by-turn directions

Aufstieg:Egal welcher Parkplatz gewählt wurde, folgt man am besten einer der beiden Straßen Richtung Süden, die westlich oder östlich eines großen modernen blauen Industriegebäudes entlanglaufen und schließlich wieder zusammentreffen. An deren Ende befindet sich die alte Sensenschmiede, die den Start dieser Skitour darstellt. Bis hierher sind in der Regel die Tourenski zu tragen.

Vorbei an den äußerst beeindruckenden alten Betriebsgebäuden geht es südlich weiter in den Graben zwischen Klammberg und Präwald, von wo der Fluss Pießling (größte Karstquelle Österreichs!) entspringt. Nach ein paar Minuten überquert man die Pießling und folgt am Besten geradeaus einer schmalen Forststraße leicht ansteigend dem markierten Weg. Der ebenfalls markierte linke Weg mündet nach etwa einem halben Kilometer in diese Forstraße, sofern man rechts des Grabens bleibt. Schon bald erreichen wir die Materialseilbahn und zweigen unmittelbar davor nach links ab (Wegweiser Dümlerhütte).

Der dichte Wald gibt den Weg vor und wir erreichen bei ca. 1000m geografischer Höhe eine breite Forstraße, die in diesem Bereich kleine Serpentinen aufweist. Wir folgen der längsten Sperpentine ca. 150m Richtung Nordost und verlassen die Forststraße am Ende der Kurve links in einen kleinen Graben. Hinweis: Bleibt man auf dieser Forststraße, so besteht die Möglichkeit nach dem Überqueren der Materialseilbahntrasse am Ende der Serpentine weiter entlang eines Rückens auf den Riegler-Ramitsch aufzusteigen (Skitour Riegler-Ramitsch). Entlang des schmalen markierten Sommerweges wird in kürze die Roßleithenreithalm erreicht, die wir leicht bergauf bis ans südöstliche Ende folgen.

Weiter geht es durch bereits lichteren Wald in Richtung SSO, queren eine Forststraße zwei Mal (Serpentine) und erreichen so die Tommerlalm mit Jägerstand im Osten und Hütte im Westen. Die Sommermarkierungen weisen wiederum den Weg. Da diese im Winter nicht immer sichtbar sind orientieren wir uns Richtung SSW, halten uns nach einem flacheren Gelände mit viel Gebüsch an den NO-Rücken und steigen südwestlich zur Dümlerhütte auf. 300m vor der Hütte befindet sich eine baumfreie Schneise mit Bilck zum Tourenziel.

Abfahrt: Die Abfahrt erfolgt von der Dümlerhütte westlich der Aufstiegsspur entlang des breiten Nordrückens. Anfangs geht es kurz durch einen lichten Lärchenwald, welcher schließlich in einen Kahlschlag endet und dann freie Abfahrtsflächen bietet (Vorsicht auf Baumstümpfe und querliegende Bäume usw.). Eine Forststraße querend können wir noch zur nächsten Forstraße abfahren, bis der Wald dichter wird. Von nun an kann die ganze Strecke per Forststraße abgefahren werden. Je nach Schneeverhältnissen gibt es die Möglichkeit von direkten Varianten um die Forststraßen abzukürzen. Da es nur eine Forststraße gibt die nach unten führt, ist die Wegfindung einfach. Bei der ersten Kreuzung weist ein Hinweisschild "Materialseilbahn" auf den richtigen Weg (scharf nach rechts). Ab der Materialseilbahn geht es der Aufstiegsspur entlang zurück ins Tal und zum Auto.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit der Pyhrnbahn bis Haltestelle Roßleithen, weiter von Roßleithen Bahnhaltestelle (Bundesstraße) bis Roßleithen Ortsmitte mit dem Bus (aktuelle Fahrplanauskunft siehe http://fahrplan.oebb.at)

Getting there

Von der A9-Pyhrnautobahn bei Windischgarsten abfahren und der Straße Richtung Windischgarsten etwa 700m folgen. Schräg gegenüber einer Tankstelle (Lagerhaus) rechts abbiegen und dieser Straße bis Roßleithen folgen.

Parking

Ausreichend Gratis-Parkplätze rechts und links der Bundesstraße in der Nähe des Sensenwerkes.

Coordinates

DD
47.701824, 14.273460
DMS
47°42'06.6"N 14°16'24.5"E
UTM
33T 445491 5283415
w3w 
///acoustics.sectors.scarcer
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Stoderegger/Zehetner - Schitourenführer Pyhrn - Priel

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Nr. 15/3 Totes Gebirge, Ost (Kombi), 1:25000

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Standard-Skitouren-Ausrüstung, inklusive Lawinen-Notfall-Ausrüstung: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Erste-Hilfe, Biwaksack, Mobiltelefon.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(1)
Harald Herzog 
February 16, 2022 · alpenvereinaktiv.com
Die aktuelle Öffiverbindung 2022 ist mit dem Zug nach Windischgarsten und von dort mit dem Bus 434 nach Rossleithen Ortsmitte. Dauer ab Linz: 1:32. Als Zeit bietet sich der Zug um 6:57 ab Linz - 8:14 an Windischgarsten. Um 8:29 ist man in Rossleithen ohne Autostress und kaum länger unterwegs. Retour um 13:15 oder 15:15 mit Bus 434 und 431 nach Hinterstoder Bahnhof. Umsteigen bei Station Hinterstoder Loigistal.
Show more
Ferdinand Hirss
February 10, 2017 · Community
Sorry nicht Angerkogel- sondern Rote Wand!!!
Show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
easy
Distance
10.5 km
Duration
4:15 h
Ascent
825 m
Descent
825 m
Highest point
1,495 m
Lowest point
670 m
Out and back Refreshment stops available Cultural/historical interest suitable for snowboards Forest roads Clear area Forest
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view