Start Tours Die Pitztaltour - Tag 3: Von der Rifflseehütte über den Cottbusser Höhenweg zur Kaunergrathütte
Share
Bookmark
Plan a route here
Fitness
Hiking trail Stage

Die Pitztaltour - Tag 3: Von der Rifflseehütte über den Cottbusser Höhenweg zur Kaunergrathütte

Hiking trail • Oetztal Alps
Responsible for this content
DAV Sektion München
  • Die Pitztaltour 3. Tag - Eine Übersicht
    / Die Pitztaltour 3. Tag - Eine Übersicht
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Die alpine Schlüsselstelle am dritten Tag: Seilversicherte Passage im Cottbusser Höhenweg
    / Die alpine Schlüsselstelle am dritten Tag: Seilversicherte Passage im Cottbusser Höhenweg
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Nach dem Steinkogel führt der Weg westwärts in ein weitläufiges Kar - Endspurt zur Kaunergrathütte
    / Nach dem Steinkogel führt der Weg westwärts in ein weitläufiges Kar - Endspurt zur Kaunergrathütte
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Traumhaft schöner Ausblick kurz unterhalb der Kaunergrathütte
    / Traumhaft schöner Ausblick kurz unterhalb der Kaunergrathütte
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Quartier für die 3. Nacht: Die Kaunergrathütte - mit der Watzespitze im Hntergrund
    / Quartier für die 3. Nacht: Die Kaunergrathütte - mit der Watzespitze im Hntergrund
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Kaunergrathütte von Westen
    / Kaunergrathütte von Westen
    Photo: DAV Sektion Mainz
Map / Die Pitztaltour - Tag 3: Von der Rifflseehütte über den Cottbusser Höhenweg zur Kaunergrathütte
2200 2400 2600 2800 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Riffelseehütte aussichtspunkt Kaunergrathütte
Weather

Von der Rifflseehütte zur Kaunergrathütte - Diese wunderschöne Tagesetappe oberhalb des Pitztales führt uns zur höchstgelegenen Hütte dieser 4-Tages-Tour. Diese Etappe lässt mit 4-5 Stunden Gehzeit viele Freiräume zum schauen, staunen und genießen.
difficult
8.5 km
4:30 h
1137 m
604 m
Diese zum Teil seilversicherte Tagesetappe führt uns auf einer Höhe von 2.200 - 2.300m an der Ostseite von Brand- und Steinkogel vorbei und mündet in einem weitläufigen Kar, an dessen obere Ende die Kaunergrathütte thront.
outdooractive.com User
Author
Thomas Gesell
Updated: 2017-03-03

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
2819 m
2087 m
Highest point
Kaunergrathütte (2819 m)
Lowest point
Rifflseehütte (2087 m)
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Kaunergrathütte
Riffelseehütte

Tips, hints and links

Sartpunkt der dritten Etappe: die Rifflseehütte

Endepunkt der dritten Etappe: die Kaunergrathütte

Start

Rifflseehütte (2284 m)
Coordinates:
Geographic
46.961208 N 10.857343 E
UTM
32T 641306 5202527

Destination

Kaunergrathütte

Turn-by-turn directions

Wegskizze: Riffelseehütte – Cottbuser Höhenweg – Kaunergrathütte

Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich

Der dritte Tag leitet zur höchstgelegenen Hütte der Runde. Cottbuser Höhenweg heißt die teils versicherte Weganlage, die den Riffelsee mit der Kaunergrathütte (2817 m) verbindet. Bald nach der Riffelseehütte verlässt man das liebliche Gelände, quert auf einer Hangterrasse unter dem Brandkogel hindurch ins Alzeleskar und bewältigt am Steinkogel eine mit Ketten gesicherte Schluchtquerung.

Anschließend öffnet sich das Gelände wiederum, und der Weg führt durch das Plangeroß-Tal aufwärts zur Kaunergrathütte. Die mächtige Watzespitze und die Verpeilspitze ragen hier über dem Plangeroßferner auf und geben der letzten Hüttenübernachtung eine extra wilde Umgebung.

* Angegeben ist die Gesamtgehzeit ohne größere Pausen.

Public transport

Public transport friendly

Mit der Bahn:

Von München besteht eine Zugverbindung über Rosenheim, Kufstein und Innsbruck nach Imst (je nach Verbindung 1–3 Mal umsteigen, Fahrzeit 2:45 bis 3:30 Std.) 

Fahrplanauskunft der Bahn und der Österreichischen Bundesbahn

 

Mit dem Bus:

Von Imst geht es mit dem Bus weiter nach Mandarfen (Fahrzeit 1 Stunde, Bus verkehrt im Sommer fast stündlich)

Verkehrsverbund Tirol

Getting there

Mit dem Auto:

Mit dem Auto von München über die A 95 nach Garmisch-Partenkirchen, weiter über Lermoos und den Fernpass ins Inntal nach Imst. Gegenüber ins Pitztal und nach Mandarfen. 187 km, Fahrzeit 2,5–3 Std.

Oder auf der A 8 zum Inntaldreieck, weiter über die A 93 nach Kufstein und auf der Inntalautobahn über Innsbruck bis zur Ausfahrt 132 (Imst); von dort ins Pitztal und nach Mandarfen. 256 km, Fahrzeit 2,5–3 Std.

Anfahrtsrouten bei Google Maps

Parking

Kostenfreie Parkplätze stehen an der Talstation der Rifflsee-Seilbahn in Mandarfen zur Verfügung.
Gleich in der Nähe ist auch die Bushaltestelle, an der sie am vierten Tag der Pitztaltour von Plangeros aus ankommen.
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Faltblatt Pitztaltour, Download unter www.pitztaltour.de Faltblatt Kaunergrathütte zum download unter http://dav-mainz.de/uploads/media/Kaunergrathuette_2012.pdf

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 30/3 "Ötztaler Alpen – Kaunergrat" 1:25.000

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.

Comments and ratings (4)

Thomas Gesell
2018-05-16
Servus Amrei, Servus Sascha, für diese Tagesetappe könnt ihr, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorausgesetzt, euer Klettersteigset getrost zu Hause lassen!!! Die alpine Schlüsselstelle ist im wesentlichen lediglich eine ca 35°-40° steile, langgezogene Rampe auf abschüssigen Platten, weshalb hier Stufen/Trittbügel und ein durchlaufenedes Sicherungsseil eingebort wurden. Auf der ersten Weghälfte der Tagesettappe sind nach der Rifflseehütte immer wieder vereinzelt ausgesetzte Stellen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorausgesetzt sind das aber alles einfache Passagen, die keine besonderen alpinen Kenntnisse/Fähigkeiten erfordern.

Sascha Schmidt
2018-05-16
Servus Amrei und Thomas, das würde mich auch interessieren. Gibt es noch andere anspruchsvollere Stellen auf diesem Teilstück. Wo genau ist die Schluchtquerung ?

Amrei Mue
2018-05-15
Servus Thomas, eine Frage: ist es ratsam ein Klettersteigset mitzunehmen oder ist die seilversicherte Stelle unterhalb des Steinkogels auch so gut machbar? Liebe Grüße und Danke im voraus.

Difficulty
difficult
Distance
8.5 km
Duration
4:30 h
Ascent
1137 m
Descent
604 m
Public transport friendly Stage tour Nice views With refreshment stops

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.