Start Tours Die Pitztaltour - Tag 2. Ganz entspannt vom Taschachhaus über den Fuldaer Höhenweg zur Rifflseehütte
Share
Bookmark
Plan a route here
Fitness
Hiking trail Stage

Die Pitztaltour - Tag 2. Ganz entspannt vom Taschachhaus über den Fuldaer Höhenweg zur Rifflseehütte

Hiking trail • Oetztal Alps
Responsible for this content
DAV Sektion München
  • Pitztaltour 2. Tag - eine Übersicht
    / Pitztaltour 2. Tag - eine Übersicht
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Blick vom Taschachhaus zur Rifflseehütte - links der eingezeichnete Fuldaer Höhenweg
    / Blick vom Taschachhaus zur Rifflseehütte - links der eingezeichnete Fuldaer Höhenweg
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Auf dem Fuldaer Höhenweg - Blick auf Taschachwand
    / Auf dem Fuldaer Höhenweg - Blick auf Taschachwand
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Ausschau halten lohnt sich - Wir sind hier im Reich der Steinböcke -
    / Ausschau halten lohnt sich - Wir sind hier im Reich der Steinböcke -
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Der Fuldaer Höhenweg - ein wunscherschöner Steig oberhalb des Taschachtales
    / Der Fuldaer Höhenweg - ein wunscherschöner Steig oberhalb des Taschachtales
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Die Rifflseehütte - Quartier der 2. Nacht
    / Die Rifflseehütte - Quartier der 2. Nacht
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Wem die 2. Etappe zu kurz war - Eine Rundtour im den Rifflsee schafft Abhilfe!
    / Wem die 2. Etappe zu kurz war - Eine Rundtour im den Rifflsee schafft Abhilfe!
    Photo: Thomas Gesell, DAV Sektion München
Map / Die Pitztaltour - Tag 2. Ganz entspannt vom Taschachhaus über den Fuldaer Höhenweg zur Rifflseehütte
2100 2250 2400 2550 2700 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Taschachhaus aussichtspunkt
Weather

Nur wenige Höhenmeter und eine vergleichsweise kurze Gehzeit, dafür Natur pur und eine herrliche Aussicht mit Gletscherkulisse charakterisieren den zweiten Tag der Pitztaltour.
medium
8.6 km
3:30 h
320 m
476 m
Vom Taschachhaus über den Fuldaer Höhenweg zur Rifflseehütte. Diese gemütliche und entspannte Tagesetappe führt durch das Reich der Steinböcke und verläuft auf einem Höhenweg oberhalb des Taschachtales. Eine herrliche Aussicht auf Gletscher, endlose, den Steig querende Wildbäche, Bergseen und weitgehend menschenleere Natur bestimmen diesen 2. Tag der Pitztaltour.

Author’s recommendation

Alpin sehr erfahrene Bergsteiger, die sich auch im weitgehend weglosen Geläde gut orientieren können, sei der Offenbacher Höhenweg über den Wurmtaler Kopf empfohlen. Eine Traumtour in einem wahrlich menschenleeren Gebiet.

 

Alpin erfahrene und konditionell stärkere Bergsteiger können die Tour problemlos abkürzen und die Etappen des zweiten und dritten Tages der Pitztaltour zusammenlegen.

outdooractive.com User
Author
Thomas Gesell
Updated: 2016-05-14

Difficulty
medium
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
2602 m
2224 m
Highest point
Fuldaer Höhenweg (2602 m)
Lowest point
Rifflseehütte (2224 m)
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Taschachhaus
Riffelseehütte

Tips, hints and links

Hier gibt es Infos zur Rifflseehütte.

 

Start

Taschachhaus 2.440m (2427 m)
Coordinates:
Geographic
46.909491 N 10.817485 E
UTM
32T 638407 5196709

Destination

Rifflseehütte

Turn-by-turn directions

Wegskizze: Taschachhaus – Fuldaer Höhenweg – Riffelseehütte

 

Nach der Stärkung am Frühstücksbuffet des Taschachhauses steht am zweiten Tag der Fuldaer Höhenweg an – drei bis vier Stunden Panoramaschau auf die Ötztaler Gletscherberge!

Der schön angelegte Übergang vom Taschachhaus zum Riffelsee führt unter Bliggspitze, Eiskastenspitze, Wurmtaler Kopf und Grubengrat entlang. Nach der Querung des Sexegertenbachs geht es immer in nordöstlicher Richtung durch die Gras- und Schrofenhänge.

Hat man sich auf der wunderbar gelegenen Riffelseehütte einquartiert, bleibt am Nachmittag Zeit, den Riffelsee zu umrunden.

 

Public transport

Public transport friendly

Mit der Bahn:

Von München besteht eine Zugverbindung über Rosenheim, Kufstein und Innsbruck nach Imst (je nach Verbindung 1–3 Mal umsteigen, Fahrzeit 2:45 bis 3:30 Std.) 

Fahrplanauskunft der Bahn und der Österreichischen Bundesbahn

 

Mit dem Bus:

Von Imst geht es mit dem Bus weiter nach Mandarfen (Fahrzeit 1 Stunde, Bus verkehrt im Sommer fast stündlich)

Verkehrsverbund Tirol

Getting there

Mit dem Auto:

Mit dem Auto von München über die A 95 nach Garmisch-Partenkirchen, weiter über Lermoos und den Fernpass ins Inntal nach Imst. Gegenüber ins Pitztal und nach Mandarfen. 187 km, Fahrzeit 2,5–3 Std.

Oder auf der A 8 zum Inntaldreieck, weiter über die A 93 nach Kufstein und auf der Inntalautobahn über Innsbruck bis zur Ausfahrt 132 (Imst); von dort ins Pitztal und nach Mandarfen. 256 km, Fahrzeit 2,5–3 Std.

Anfahrtsrouten bei Google Maps

Parking

Kostenfreie Parkplätze stehen an der Talstation der Rifflsee-Seilbahn in Mandarfen zur Verfügung.
Gleich in der Nähe ist auch die Bushaltestelle, an der sie am vierten Tag der Pitztaltour von Plangeros aus ankommen.
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Faltblatt Pitztaltour, Download unter www.pitztaltour.de Faltblatt Taschachhaus, Download unter www.taschachhaus.de

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 30/3 "Ötztaler Alpen – Kaunergrat" 1:25.000 Alpenvereinskarte 30/6 "Ötztaler Alpen – Wildspitze" 1:25.000

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
medium
Distance
8.6 km
Duration
3:30 h
Ascent
320 m
Descent
476 m
Public transport friendly Stage tour Nice views With refreshment stops Geological highlights

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.