Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Der Hochleithenwald bei Wolkersdorf
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Der Hochleithenwald bei Wolkersdorf

· 2 reviews · Hiking trail · Weinviertel
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Verified partner  Explorers Choice 
  • Junge Weinreben bei Wolkersdorf
    / Junge Weinreben bei Wolkersdorf
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Flieder im Weingarten
    Photo: Claudia Manhartsberger, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Frühlingserwachen im Hochleithenwald
    Photo: Claudia Manhartsberger, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Hochleithenwaldrand
    Photo: Claudia Manhartsberger, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick über die Felder bei Pillichsdorf zum Hochleithenwald
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Obstplantagen bei Pillichsdorf
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Obstplantagen bei Pillichsdorf
    Photo: Claudia Manhartsberger, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Obstplantagen bei Pillichsdorf
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / In den Obstplantagen bei Pillichsdorf
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / In einem alten Hohlweg oberhalb von Pillichsdorf
    Photo: Claudia Manhartsberger, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Bienenstöcke am Hochleithenwaldrand
    Photo: Claudia Manhartsberger, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Das Weinviertel bei Pillichsdorf
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Das Weinviertel bei Pillichsdorf
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Hochleithenwaldrand
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / En Großer Fuchs (Nymphalis polychloros) am Hochleithenwaldrand
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Hochleithenwaldrand
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Die Wegkreuzung mit der Abkürzungsmöglichkeit
    Photo: Claudia Manhartsberger, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Hochleithenwaldrand
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Hochleithenwaldrand
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Zwischen den Feldern oberhalb von Auersthal
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Zwischen den Feldern oberhalb von Auersthal
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / In den Weingärten oberhalb von Auersthal
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im Hochleithenwald
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im Hochleithenwald
    Photo: Claudia Manhartsberger, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Die Kastanien-Allee im Hochleithenwald
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im Hochleithenwald
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Föhrenwald unter der Anzengruberhöhe
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Weingärten in der Holzfeldgasse von Wolkersdorf
    Photo: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
m 250 200 150 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Stadtwirtshaus Wolkersdorf Pfarrkirche Hl. Margaretha Kellergasse Pillichsdorf Stadtwirtshaus Wolkersdorf Wolkersdorf
Eine Rundtour durch die typische Hügellandschaft des Weinviertels mit einem großen „Wildschweinwald“.
moderate
Distance 18.4 km
4:45 h
203 m
203 m

Der Hochleithenwald ist nicht nur ein forstlich intensiv genutzter Wirtschaftswald, sondern auch die Heimat einer stattlichen Wildschwein-Population, wie der aufmerksame Besucher schnell bemerken wird. Neben Eicheln liefern wohl v.a. auch Bucheckern hier Nahrung für das „Schwarzwild“.

Dass es im Hochleithenwald auch eine beträchtliche Anzahl an Erdöl- und Erdgaspumpen gibt, stört auf der hier beschriebenen Wanderung nicht, da die Route fast ausschließlich durch idyllisches Agrarland und naturnahen Mischwald führt.

Besonders schön sind dabei die Waldrand-Zonen, wo der Blick weit über die sanften Hügel des Weinviertels streift und sich am Wegesrand manch Interessantes in der Tier- und Pflanzenwelt entdecken lässt.

Oberhalb von Pillichsdorf kann man diese Route auch sehr einfach zu einer viel kleineren Runde abkürzen (siehe Wegbeschreibung).

Author’s recommendation

Ein besonderes Erlebnis im Herbst ist das Kellergassenfest im Ort Pillichsdorf, den man auch als alternativen Start- und Endpunkt für diese Rundtour wählen kann.
Profile picture of Wolfgang Drexler
Author
Wolfgang Drexler
Update: August 15, 2019
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
261 m
Lowest point
173 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Die hier beschriebene Tour weist keine besonderen Sicherheitsrisiken auf.

Tips and hints

Weiter schöne Rundwanderungen im Großraum von Wien gibt es in der Lobau, rings um den Glockenberg, beim Michelberg, als Hüttenrunde ab/bis Kierling und am Kammmersberg bei Weidling.

Start

Schloss Wolkersdorf (173 m)
Coordinates:
DD
48.383020, 16.520000
DMS
48°22'58.9"N 16°31'12.0"E
UTM
33U 612541 5359988
w3w 
///sleepy.bedrock.emperor

Destination

Schloss Wolkersdorf

Turn-by-turn directions

Vom großen Platz vor dem Schloss Wolkersdorf aus geht man in Richtung Norden zur nahen Pfarrkirche und an ihr vorbei der „Friedhofsgasse“ entlang bis zur Kreuzung mit der „Kaiser Josef Straße“, in die man nach rechts einbiegt und ihr bis an den Ortsrand folgt. Bei einer leichten Rechtskurve zweigt nach links ein Fahrweg ab, dem man ein kurzes Stück weit folgt, bis eine Tafel „Walderlebnisweg“ nach rechts ins Gebüsch weist, wo ein unscheinbarer Pfad bergauf führt und zunächst dem Waldrand folgt, dann nach rechts in die Weinkulturen abzweigt und als befestigter Fahrweg ein Stück weit auch wieder bergab führt. Bei einer nachfolgenden T-Kreuzung wendet man sich nach links und steigt zu einer weithin sichtbaren religiösen Skulptur hoch und an ihr am Hauptweg in einer Links-Rechts-Doppelkurve vorbei und wieder bis zum Waldrand, wo sich der Weg nach rechts (Osten) wendet. Bei der Abzweigung „Waldlehrpfad“ geht man am Fahrweg geradeaus weiter und folgt ihm durch Obstplantagen und Weingärten bis zur nächsten T-Kreuzung, wo es rechts bergab zur Kellergasse von Pillichsdorf geht. Hier wendet man sich jedoch nach links und geht bergauf bis zum Fahrverbot am Waldrand, wo nach rechts ein Hohlweg abzweigt, der mit einem gelben Hinweisschild „Groß-Engersdorf“ gekennzeichnet ist.

Wenn man nur eine kurze Runde gehen möchte, folgt man an dieser Kreuzung dem Fahrweg geradeaus und erreicht schon bald bei einem Gatter des Wildzaunes den letzten Abschnitt der großen Runde, die man dort nach links abbiegend wieder aufnimmt.

Für die große Runde folgt man bei der Kreuzung am Waldrand oberhalb von Pillichsdorf dem Weg nach rechts in Richtung Groß-Engersdorf und bleibt bei der Rechtsabzweigung des Radweges „Hochleithenweg“ am geradeaus führenden Hauptweg, geht am Wildzaun entlang und an seinem Ende ebenfalls geradeaus weiter, passiert eine Feuchtwiese an der rechten Seite des Weges, der gleich anschließend einen leichten Knick macht, und folgt dem Weg bis zu einer scharfen Linkskurve. Bei der Rechtskurve des Hauptweges unmittelbar danach hält man sich geradeaus und geht zwischen Feldern und Weingärten immer gerade weiter bis auf einen flachen Rücken und dann leicht bergab zu einer Wegkreuzung. Hier geht man wieder geradeaus weiter und in den Wald hinein, hält sich bald danach aber leicht rechts und nimmt einen Weg auf, der unmittelbar am Waldrand entlang nach Norden führt. Bei der nächsten Wegkreuzung geht man weiter geradeaus und neuerlich am Waldrand entlang bis zu einer T-Kreuzung auf einer flachen Anhöhe, wo man sich zunächst links und dann gleich wieder rechts hält, um immer noch am Waldrand und leicht bergab zu wandern und bei einer weiteren T-Kreuzung einen Fahrweg zu erreichen, dem man nach links folgt. Durch ein Gatter hindurch geht es nun gerade in den Wald hinein und bis zu einer großen Lichtung links vom Weg. An deren Ende macht der Hauptweg zunächst eine Links- und dann eine Rechtkurve, der man bergauf folgt. Bald danach erreicht man bei einer Erdgaspumpe einen befestigten Fahrweg, dem man nach links folgt, wo er schon bald in einen Forstweg übergeht, der zunächst geradeaus führt. Nach einem Linksbogen durchschreitet man später eine lange Kastanien-Allee. Am Ende dieser Allee trifft man auf ein neues Eisentor und muss das eingezäunte Gelände auf einem etwas wackeligen Holzüberstieg verlassen. Danach wendet man sich nach rechts, womit man sich wieder auf der Radroute „Hochleithenweg“ befindet, der man nun folgt. Wenn man die vorhin erwähnte Abkürzung gewählt hat, stößt man bei diesem Gatter wieder auf die große Runde.

Bei einem Zaun wendet sich der Hauptweg bald nach links und führt an einem Jagdhaus und an Feldern vorbei zurück zum Ort Wolkersdorf, wo man durch die lange Holzfeldgasse und dann am Friedhof vorbei zur Kirche und zum Schloss zurückkehrt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

S2, S7 und Regionalzüge von Wien Floridsdorf nach Wolkersdorf.

Getting there

B7 bis Wolkersdorf, ins Zentrum des Ortes und bis zum großen Parkplatz vor dem Schloss Wolkersdorf (Hinweisschilder).

Parking

Öffentlicher Parkplatz vor dem Schloss Wolkersdorf.

Coordinates

DD
48.383020, 16.520000
DMS
48°22'58.9"N 16°31'12.0"E
UTM
33U 612541 5359988
w3w 
///sleepy.bedrock.emperor
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Wanderausrüstung.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte- Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, ausreichend Flüssigkeit und eine Wanderkarte der Region.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.5
(2)
Martin Vettori
April 08, 2020 · Community
Die erste Hälfte abwechslungsreich, die letzten 8 km aber recht eintönige, staubige Forststraße. Da hat die Gegend eigentlich mehr zu bieten. Als Schlechtwetter-Runde aber durchaus geeignet.
Show more
Karin Lamprecht
April 27, 2017 · Community
Manchmal ist das Gute und Schöne sehr nah...
Show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
18.4 km
Duration
4:45 h
Ascent
203 m
Descent
203 m
Public-transport-friendly Circular route Family-friendly Insider tip

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view