Start Routes Das alpine Berlin -NORDWEST-, S-Bhf. Spandau bis S-Bhf. Waidmannnslust
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route Stage 5

Das alpine Berlin -NORDWEST-, S-Bhf. Spandau bis S-Bhf. Waidmannnslust

· 1 review · Hiking trail · Germany
Responsible for this content
DAV Sektion Berlin Verified partner 
  • Rathaus Spandau vom Havelufer gesehen
    / Rathaus Spandau vom Havelufer gesehen
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • / Auf dem Möllentorsteg über den Mühlengraben
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • / Blick vom Eiswerderufer über den Spandauer See zur Zitadelle
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • / An der Eiswerderbrücke
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • / Auf dem Havelspitz
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • / Havelfähre zwischen Spandau und Tegeler Forst
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • / Auf der Havelfähre
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • /
    Photo: Udo Preugschat, DAV Sektion Berlin
  • / "Schutzpilz" auf dem Weg zwischen Apolloberg und Ehrenpfortenberg
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • / Aufdem Ehrenpfortenberg
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • / Info auf dem Ehrenpfortenberg
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • / Im Feuchtgebiet Tegeler Fließ
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
  • / Am Tegeler Fließ
    Photo: Udo Preugschat, CC BY, DAV Sektion Berlin
m 50 40 30 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
NW-Etappe der Rundstrecke um Berlin. S-Bhf. Spandau bis zum S-Bhf Waidmannslust. Zuerst Ufer-Promenaden, Kleingärten dann Fähre zum Tegeler Forst. Ab Schulzendorf die Berge der "Nordkette", zuletzt ins Fließtal.
easy
Distance 21.1 km
5:09 h
25 m
27 m
55 m
30 m

„Das alpine Berlin“, anlässlich des 150er Jubiläums des Deutschen Alpenvereins (DAV) und der Sektion Berlin haben wir einen Rundweg im Uhrzeigersinn um Berlin in 7 Hauptetappen zusammengestellt. Mit einer Gesamtlänge von ca. 150km unter Berührung möglichst vieler „alpiner“ Berggipfel ist dies die fünfte Hauptetappe. Alle Hauptetappen sind mit den Himmelsrichtungen, bezogen auf die Stadtmitte, bezeichnet.

NORDWEST ist eine Hauptetappen zwischen dem S-Bhf. Spandau uns S-Bhf Waidmannslust. Der Weg führt durch die Altstadt von Spandau zum Ufer der Havel. Entlang der Uferpromenaden und dem Nordhafen bis zuletzt der Anleger der Autofähre in Richtung Tegelort erreicht wird. Hinüber in den Tegeler Forst auf einem langen Weg mit stetigen Wellen auf und ab, nach einem Wildgehege wird der Tegeler See erreicht. Einkehr Möglichkeit (Restaurant Waldhütte). Nach Schulzendorf, über die Autobahn und den Bergen der „Nordkette“, Apolloberg und Ehrenpfortenberg. Zuletzt ins Fließtal und zum S-Bhf. Waidmannslust.

Author’s recommendation

Für Touren- oder Mountainbikes geeignet. Die Wege sind breit. Die „Nordkette“, d.h. Apollo- und Ehrenpfortenberg sind ungeeignet, Kollision mit Wanderern ist möglich. Umfahren/auslassen!
Profile picture of Udo Preugschat
Author
Udo Preugschat 
Update: July 11, 2019
Difficulty
easy
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
55 m
Lowest point
30 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Bei fehlender Kondition, oder zu wenig Zeit kann diese Etappen in Tegelort beendet (BVG, Bus 222 > S-Bhf. Waidmannslust, Hst. Jörsstr.;Bis zum S-Bhf. Waidmannslust, S1 und S26; Teiletappe: S-Bhf. Spandau - Tegelort) oder begonnen (Ab S-Bhf. Waidmannslust, S 1 und S 26 mit BVG, Bus 222 > Tegelort, Hst. Jörsstr.; Teiletappe: Tegelort – S-Bhf. Waidmannslust) werden.

Fahrinfo: S-Bahn und BVG:       Fahrinfo: S-Bahn und BVG

Tips and hints

Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten:   (Text: Manfred Schmid-Myszka)

  • St.-Nicolai-Kirche

Gotische Hallenkirche, erbaut im 14. Jh.

  • Kolk

ältestes Siedlungsgebiet Spandaus.

  • Dicke Marie

Mit ca. 800 Jahren ältester Baum Berlins. Marie war wohlbeleibte Köchin im Humboldt-Schloss zurzeit von Alexander und Wilhelm v. Humboldt.

  • Ehrenpfortenberg

Benannt nach einer Ehrenpforte, die 1701 König Friedrich I. anlässlich seiner Krönung errichten ließ. Gipfelkreuz.

Start

S-Bahnhof Spandau (Teilbereich AB) an der Strecke S3, Erkner – Spandau bzw. S9, Flugh. Berlin-Schönefeld – Spandau. (33 m)
Coordinates:
DD
52.534793, 13.198621
DMS
52°32'05.3"N 13°11'55.0"E
UTM
33U 377818 5822046
w3w 
///question.snooty.seasonal

Destination

S-Bahnhof Waidmannslust (Teilbereich AB) an der Strecke S1, Oranienburg - Wannsee bzw. S26, Waidmannslust – Teltow Stadt.

Turn-by-turn directions

Etappe NW (Spandau - Waidmannslust); Text: Manfred Schmid-Myszka

Vom S-Bhf. Spandau auf der Carl-Schurz-Straße durch die Altstadt und an der Nicolai-Kirche vorbei in den Kolk. Auf dem Möllentorsteg über den Mühlengraben und auf dem markierten Havelseenweg (Nr. 12) weiter am Havelufer entlang durch den Wröhmännerpark zur Wröhmännerstraße und auf der Körnerstraße rechts zum Eiswerderufer. Jetzt links am Ufer entlang bis kurz vor dem Nordhafen, dann links in die Straße Havelschanze. Nach 400 m rechts zum Nordhafen und den Hafen links umrunden. Durch den Maselakepark und immer am Havelufer entlang und unter der Wasserstadtbrücke hindurch zum Maselakekanal. Über die Fußgängerbrücke zu dessen Nordufer und links weiter über Goltzstraße zum Fuldaer Weg. Rechts in den Schönauer Weg, geradeaus durch eine Grünanlage zum Elkartweg, auf diesem links und nach 120 m rechts zum Havelufer. Hier wieder links am Ufer entlang zur Brücke über den Aalemannkanal dahinter rechts zum Anleger der Autofähre (kein BVG-Tarif).

Am gegenüberliegenden Havelufer geradeaus auf der Jörsstraße bis Friederikestraße und links zum Waldrand. Auf dem Gerlindeweg rechts am Rand des Tegeler Forsts entlang und in den zweiten Weg links einbiegen. Auf geradem Weg nach 1,8 km hinter einem Muffelwildgehege rechts ab zum Ufer des Tegeler Sees und links an der Hochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung auf der Halbinsel Reiherwerder und an einigen Segelclubs vorbei zum Schwarzen Weg. Auf diesem rechts bis zum Parkplatz am Restaurant Waldhütte am Nordende des Großen Malchsees (Bucht des Tegeler Sees). Rechts kurzer Abstecher zur Dicken Marie möglich. Am Parkplatz links in den Mühlenweg und nach 680 m schräg rechts über die Konradshöher Straße hinweg nach Schulzendorf. Auf dem Elchdamm zur Heiligenseestraße, rechts in den Tegeler Forst und auf geradem Weg zur S-Bahnunterführung. Am Rand von Schulzendorf über die Straßen Am Tegelgrund und Ruppiner Chaussee zur A 111, und rechts über die hier im Tunnel verlaufende Autobahn. Dahinter rechts über den Apolloberg (65,2 m) zu einem breiten Weg und links zu einem Unterstandspilz. Hier rechts über den Ehrenpfortenberg (69 m) und nach 400 m rechts auf breitem Weg in 1,5 km zum Hermsdorfer Damm. Auf der Nordseite des Tegeler Fließtales bis Artemisstraße und rechts zum S-Bhf. Waidmannslust.

Die gesamte Rundstrecke um Berlin ist zu finden unter:

Das alpine Berlin -RUNDUM-, S-Bhf. Birkenstein bis S-Bhf. Wuhletal; 160km

Veröffentlicht: Das alpine Berlin -RUNDUM-

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Start der NW-Strecke ist der S-Bahnhof Spandau (Teilbereich AB) an der Strecke S3, Erkner – Spandau bzw. S9, Flugh. Berlin-Schönefeld – Spandau.

Ziel der NW-Strecke ist der S-Bhf. Waidmannslust (Teilbereich AB) an der Strecke S1, Oranienburg - Wannsee bzw. S26, Waidmannslust – Teltow Stadt.

Fahrinfo: S-Bahn und BVG:  Fahrinfo: S-Bahn und BVG

Getting there

Die Anfahrt mit dem Pkw ist nicht sinnvoll, Start und Ziel liegen weit auseinander und sind nur durch die S-Bahn schnell zu überbrücken, deshalb besser gleich mit der S-Bahn an- und zurückreisen.

Parking

Nicht notwendig, da das Auto zu Hause bleibt!

P-Plätze sind im Bereich S-Bhf. Spandau.

Coordinates

DD
52.534793, 13.198621
DMS
52°32'05.3"N 13°11'55.0"E
UTM
33U 377818 5822046
w3w 
///question.snooty.seasonal
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

"Das alpine Berlin" 1:50 000, Wanderkarte im Stil einer Alpenvereinskarte. Wegbeschreibungen und weitere Infos auf der Rückseite der Karte.

Erhältlich für Sektions-Mitglieder zum Preis von 150 Cent, Nichtmitglieder 450 Cent (in 2019, später 300/450 Cent) in der Geschäftsstelle der Sektion Berlin oder im Kletterzentrum (KLZ) der Sektion Berlin.

DAV Sektion Berlin, Geschäftsstelle:  DAV-Berlin

DAV KLZ Sektion Berlin:  KLZ Berlin

Author’s map recommendations

"Das alpine Berlin" 1:50 000, Wanderkarte im Stil einer Alpenvereinskarte.

Erhältlich für Sektions-Mitglieder zum Preis von 150 Cent, Nichtmitglieder 450 Cent (in 2019, später 300/450 Cent) in der Geschäftsstelle der Sektion Berlin oder im Kletterzentrum (KLZ) der Sektion Berlin.

DAV Sektion Berlin, Geschäftsstelle: DAV-Berlin

DAV KLZ Sektion Berlin:  KLZ Berlin

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk (Halbschuhe) oder Trail-Turnschuhe und Regenschutz.

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.0
(1)
Antje Hering
February 23, 2021 · Community
Sehr schön: Stadt Spandau, entlang der Havel und die Fähre! Nur der sehr lange Weg durch den im Winter kahlen Tegeler Forst war fast zu lang. Macht im Sommer bestimmt mehr Freude und vielleicht sollte man im schönen Spandau mehr Zeit verbringen oder die Tour andersrum angehen. Auf jeden Fall mehr Zeit für chillen an der nun ruhigen Havel (Tegel zu) einplanen. Sehr schöne Tour!
Show more
When did you do this route? February 20, 2021
Photo: Antje Hering, CC BY, Community
Photo: Antje Hering, CC BY, Community

Photos from others


Reviews
Difficulty
easy
Distance
21.1 km
Duration
5:09 h
Ascent
25 m
Descent
27 m
Highest point
55 m
Lowest point
30 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Refreshment stops available Cultural/historical interest Linear route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view