Start Routes Bergtour Wilde-Bande-Steig im Karwendel
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Bergtour Wilde-Bande-Steig im Karwendel

Mountain Hike · Karwendel
Responsible for this content
ALPIN - Das Bergmagazin. Verified partner 
  • Tendenziell abschüssig: unterwegs auf dem Wilde-Bande-Steig
    Tendenziell abschüssig: unterwegs auf dem Wilde-Bande-Steig
    Photo: Birgit Gelder, ALPIN - Das Bergmagazin.
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 10 8 6 4 2 km Bettelwurfhütte Lafatscherjoch Herrenhäuser

Wild und spannend

Die 1878 gegründete Bergsteigergruppe „Wilde Bande“ aus Innsbruck baute 1929 den Steig vom Lafatscher Joch zum Stempeljoch.

difficult
Distance 10.2 km
4:30 h
520 m
1,100 m
2,246 m
789 m

Der Wilde-Bande-Steig ist ein Teilabschnitt des langen Karwendel-Höhenwegs. Der gesamte Steig von der Bettelwurfhütte über den „Stempel“, durch die Pfeis bis zum Hafelekar heißt „Innsbrucker Höhenweg“. Vom Hafelekar ist eine Talfahrt mit der Nordketten-Seilbahn und mit der Hungerburgbahn nach Innsbruck möglich.

Author’s recommendation

Lesetipp: Die Bettelwurfhütte - eine Hommage an einen außergewöhnlichen Ort

Die Bettelwurfhütte im Karwendel ist ein ganz besonderer Flecken Erde. Hoch über dem Absamer Halltal gelegen, thront sie in exponierter Lage an der Südflanke der majestätischen Bettelwürfe. Seit über 110 Jahren bietet sie Bergsteigern Schutz, Bewirtung und Erholung. Die seit 1894 bestehende Alpenvereinshütte ist auch untrennbar mit der Geschichte des Halltals und der Erschließung seiner Bergwelt verbunden. Mit großer Sorgfalt und viel Liebe zum Detail hat der langjährige zweite Hüttenwart der Bettelwurfhütte und Innsbrucker Künstler Günter Amor diese reich bebilderte Chronik der Hütte und ihrer Umgebung verfasst. Dabei erzählt er kuriose Anekdoten und allerhand Wissenswertes rund um die Absamer Bergwelt. Hier für 9,95 Euro bestellen: tyroliaverlag.at 

Profile picture of Petra Darchinger
Author
Petra Darchinger
Update: July 12, 2022
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Stempeljoch, 2,246 m
Lowest point
Parkplatz Halltal, 789 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Dirt road 5.67%Forested/wild trail 0.64%Path 93.68%
Dirt road
0.6 km
Forested/wild trail
0.1 km
Path
9.6 km
Show elevation profile

Safety information

Sicher unterwegs beim Bergwandern: Hier findet ihr 10 Empfehlungen des Deutschen Alpenvereins.

Sicher unterwegs im Blockgelände: Tipps zum Gehen in weglosem Gelände.

Unsere Haftung für Inhalte findet ihr hier.

Tips and hints

INFO

Tourismusregion Hall-Wattens, Unterer Stadtplatz 19, A-6060 Hall in Tirol, Tel. +43 5223 455440, hall-wattens.at

 

TALORT

Absam, 632 m.

 

HÜTTE

Bettelwurfhütte, 2077 m, ÖAV Innsbruck, bewirtschaftet von Anfang Juni bis Anfang Oktober, Zustieg vom Parkplatz Halltal 3:30 Std., Tel. +43 664 1722468, bettelwurfhuette.at

 

BERGFÜHRER:IN

Tiroler Bergsportführerverband, Mentlgasse 2, A-6020 Innsbruck, Tel. +43 664 1916026, bergsportfuehrer-tirol.at

 

GEHZEITEN

Bettelwurfhütte - Lafatscher Joch 1:30 Std.,
Lafatscher Joch - Stempeljoch 1:30 Std.,
Stempeljoch - Issjöchl 1 Std.,
Issjöchl - Herrenhäuser 0:30 Std.

 

Start

Bettelwurfhütte, 2077 m. (2,081 m)
Coordinates:
DD
47.338749, 11.507271
DMS
47°20'19.5"N 11°30'26.2"E
UTM
32T 689403 5245857
w3w 
///snub.showy.heave
Show on Map

Destination

Parkplatz Halltal, 789 m.

Turn-by-turn directions

Von der Hütte durch das Kleine und Große Speckkar in westlicher Richtung durch die Südflanken des Signalkopfs und der Speckkarspitze. Im leichten Auf und Ab zum Lafatscher Joch (2081 m). Nun über den teilweise versicherten, kühnen und auch reichlich ausgesetzten Wilde-Bande-Steig unter Kleinem und Großem Lafatscher, Roßkopf und Stempeljochspitze hindurch bis unter das Stempeljoch (Achtung auf tückische, steile Altschneefelder bis in den Frühsommer hinein). Kurz, aber steil hinauf zum Stempeljoch. Vom Stempeljoch über die steile Schotterreise wieder hinab, zum Issjöchl und zu den Herrenhäusern hinab. Von hier mit Shuttlebus oder Taxi zurück zum Parkplatz Halltal.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit dem Zug nach Innsbruck (bahn.de). Weiter mit der Buslinie D/E zur Station Bettelwurfsiedlung in Absam. Zu Fuß in 5 Minuten zum großen Parkplartz Halltal. 

Getting there

Über die A12 (Inntalautobahn) zur Ausfahrt Hall Mitte und durch Hall Richtung Norden aufwärts zum Eingang vom Halltal (Salzbergstraße) mit dem großen Parkplatz in der Bettelwurfsiedlung.

Parking

Kostenloser Parkplatz Halltal, 789 m.

Punkt direkt in Google Maps anzeigen.

Coordinates

DD
47.338749, 11.507271
DMS
47°20'19.5"N 11°30'26.2"E
UTM
32T 689403 5245857
w3w 
///snub.showy.heave
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Edwin Schmitt: Wanderführer Karwendel, Rother Bergverlag, 2021.

Der Tourentipp stammt aus der Titelstory Halltal, ALPIN 08 | 2022. Das Heft könnt ihr hier bestellen.

Weitere Touren wie diese lesen? ALPIN jetzt als Print- oder E-Paper-Ausgabe im Probeabo testen und tolle Prämie sichern! Mehr Infos dazu hier.

Author’s map recommendations

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Wanderausrüstung.

Das darf bei keiner Bergtour fehlen: die ALPIN-Checkliste Wandern im Hochgebirge

Gutes Schuhwerk ist Pflicht für eine Bergtour. Geeignete Schuhe im ALPIN-Test findet ihr hier.

Alle ALPIN-Tests zum Thema Bergsteigen.

Alles, was euch noch für diese Tour fehlt, gibt es im ALPIN-Shop.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
10.2 km
Duration
4:30 h
Ascent
520 m
Descent
1,100 m
Highest point
2,246 m
Lowest point
789 m
Linear route Scenic Exposed sections Secured passages

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 4 Waypoints
  • 4 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view