Start Routes Berg/- & Klettersteigtour durchs Wettersteingebirge Alpspitz Ferrata Mathaisenkar Höllentalklamm
Plan a route here Copy route
Fixed rope route recommended route

Berg/- & Klettersteigtour durchs Wettersteingebirge Alpspitz Ferrata Mathaisenkar Höllentalklamm

· 2 reviews · Fixed rope route · Zugspitz Region
Profile picture of Roland Kubitz
Responsible for this content
Roland Kubitz 
  • Am Kreuzeckbahnhof
    / Am Kreuzeckbahnhof
    Photo: Roland Kubitz, Community
  • / Die Alpspitze vom Osterfelderkopf
    Photo: Roland Kubitz, Community
  • / Leiter, einstieg in die Alpspitz Ferrata
    Photo: Roland Kubitz, Community
  • / Alpspitz Ferrata
    Photo: Roland Kubitz, Community
  • / Die Höllentalroute auf die Zugspitze von der Alpspitz Ferrata gesehen
    Photo: Roland Kubitz, Community
  • / Alpspitz Ferrata
    Photo: Roland Kubitz, Community
  • / Abstieg über das Mathaisenkar, teilweise ungesichert
    Photo: Roland Kubitz, Community
  • / Höllentalangerhütte
    Photo: Roland Kubitz, Community
m 2500 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km
Vom Kreuzeckbahnhof mit der Alpspitzbahn zum Osterfelderkopf über Alpspitz Ferrata zur Alpspitze, den Mathaisenkar ins Höllental, durch die Klamm und dann nach Hammersbach und wieder Richtung Kreuzeckbahnhof.
difficult
Distance 15.4 km
11:00 h
2,012 m
2,016 m
2,620 m
741 m

Seilbahn, Gipfel, Schotter, Klamm und Wald

Vielseitige und abwechlungsreiche Tour durch das Zugspitzmassiv und Wettersteingebirge mit Klettersteig, Alpspitz Ferrata und Mathaisenkar

Vom Kreuzeckbahnhof mit der Alpspitzbahn zum Osterfelderkopf über Alpspitz Ferrata zur Alpspitze, den Mathaisenkar ins Höllental, durch die Klamm und dann nach Hammersbach und wieder Richtung Kreuzeckbahnhof

Author’s recommendation

Es empfiehlt sich die erste Bahn zum Osterfelderkopf zu erwischen.

Der Abstieg über das Matheisenkar ist eine Traumtour, bei zu wenig Kondition oder Knieproblemen dagegen eine Tortur…

Empfelhen würde ich eine Übernachtung in der Höllentalangerhütte.

Bitte unbedingt Reservieren, ansonsten bleibt nur das Matratzenlager.

Kontakt und Reservierung
Tel. Saison:
0049/163/55 42 274

Difficulty
B/C difficult
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,620 m
Lowest point
741 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Klettersteig Set, Helm, Ausreichend Wasser, SEHR LANGER ABSTIEG

Start

Am Kreuzeckbahnhof 82467 Garmisch-Partenkirchen (749 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Am Kreuzeckbahnhof 82467 Garmisch-Partenkirchen

Turn-by-turn directions

Von der Bergstation Osterfelderkopf der Beschilderung "Alpspitz Ferrata" folgen dann erreicht man nach kurzer Zeit die Abzweigung zum Klettersteig.

Von der Alpspitze größtenteils ungesichert am Grat hinunter Richtung Grieskarscharte und dem Klettersteig folgend. Dieser ist etwas anspruchsvoller, als die Alpspitz-Ferrata.

Landschaftlich wunderschön folgt man dem Steig immer tiefer, der schließlich auf großen Geröllhalden ausläuft.

Wichtig ist jedoch, auf diesen Abstieg nur Leute mitzunehmen, die gute Kondition und keine Knieprobleme haben. Bei einer Begehung hatten wir Konditionsprobleme schon weit vor der Höllentalangerhütte, sodas wir im Tal biwakierten weil die Höllentalangerhütte 2014 wegen des Umbaues geschlossen war.

Nach einer wohlverdienten Rast/ Nacht im Höllental machten wir uns früh Morgens durch die Höllentalklamm zurück zum Ausgangspunkt (2,5 Std.)

Note


all notes on protected areas

Parking

Ausreichend, Kostenpflichte Parkplätze befinden sich an der Talstation des Kreuzeckbahnhofes

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

  • Alpenvereinskarte Bayerische Alpen BY8
  • Wettersteingebirge und Zugspitze

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Handschuhe, Wanderstöcke für den Abstieg

Basic Equipment for Via Ferratas

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Via Ferratas

  • Via ferrata set
  • Climbing harness
  • Climbing helmet
  • Via ferrata or hard-wearing safety gloves
  • Positioning lanyard / personal anchor system with screwgate carabiners for resting
  • Via ferrata belay kit if required (when accompanying beginners and / or children)
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Question from Peter Pan · August 02, 2021 · Community
Gibt es einen Grund warum der Klettersteig durchs Mathaisenkar meistens von oben nach unten beschrieben wird? Spricht etwas gegen die knieschonende Variante ihn bergauf zu laufen?
Show more
Answered by Carsten Schulz · August 02, 2021 · Community
Also ich habe die Tour bereits in beide Richtungen gemacht - ist ja mehr ein versicherter Steig als ein Klettersteig - und ist bergauf problemlos möglich.
1 more reply

Rating

4.5
(2)
Lorenz Wilk
September 30, 2016 · Community
Bei bestem Wetter um 9.30 Uhr mit der Alpspitzbahn zum Osterfelderkopf rauf gefahren. Alpspitzferrata ist ein "bequemer" Klettersteig mit extrem viel Eisen und Leitern. Am Gipfel dank des Wetters eine sensationelle Fernsicht. Der Grat zur Grieskarscharte ist der Weg zum Mathaisenkar. Diesen Grat sollte man nur mit absoluter Trittsicherheit begehen. Ich hatte an so mancher Stelle meine Probleme den Weg über die zerklüfteten Felsen zu finden. Der Grat war ziemlich schlecht markiert. Der Mathaisenkar ist wirklich eine andere Nummer als die Ferrata. Die meiste Zeit geht es nur Steil runter. Einige ungesicherte Stellen wo man Schwindelfrei und Trittsicher sein muss. Das Geröllfeld sollte man mit Stöcken gegehen. Habe für die Tour 11,5 Std gebraucht. Davon 1,5 Std auf dem Alpspitz und 1 Std. in der Höllentalangerhütte Pause gemacht. 4 Sterne gibts weil mir der ungesicherte Grat mit der Kletterei auf Geröll und das steile Geröllfeld echt auf die Nerven gegangen sind
Show more
When did you do this route? September 29, 2016
Christine Kohn-Meier
July 31, 2016 · Community
Die Tour ist wirklich ein Traum! Wir haben sie schon häufiger gemacht, gerade wegen des Abstiegstrainings, als Vorbereitung auf größere Touren. Wir sind auch recht gute Geher und bestimmt nicht die langsamsten, deshalb finde ich die Angabe "9 Std" sehr sportlich. Wir brauchen meist ca 11 Std. inkl. Pausen (insgesamt ca. 3/4 Std). Es empfiehlt sich übrigens die aller erste Bahn am Morgen zu erwischen. Dann gibt es, zumindest unter der Woche, noch keine Ameisenstraße auf der Ferrata.
Show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
B/C difficult
Distance
15.4 km
Duration
11:00 h
Ascent
2,012 m
Descent
2,016 m
Highest point
2,620 m
Lowest point
741 m
Circular route Refreshment stops available Geological highlights Classic via ferrata

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view