Start Routes Benediktenwand Überschreitung
Plan a route here Copy route
Snowshoeing recommended route

Benediktenwand Überschreitung

Snowshoeing · Toelzer Land
Profile picture of Thomas Finteis
Responsible for this content
Thomas Finteis
  • Blick aus dem unteren Längental Richtung Rotohrsattel und Probstenwand
    Blick aus dem unteren Längental Richtung Rotohrsattel und Probstenwand
    Photo: Thomas Finteis, Community
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 20 15 10 5 km
Unverspurte, sehr einsame und lange Tour auf sehr steilen Hängen nur für Konditionsstarke und Unerschrockene
moderate
Distance 24.3 km
8:30 h
1,650 m
1,650 m
1,800 m
711 m
Der längere Anstieg von Lenggries durch das nordseitige Längental bietet möglicherweise bessere Schneeverhältnisse als die immer schnell apere Südseite.
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Benediktenwand, 1,800 m
Lowest point
Parkplatz an der Talstation in Lenggries, 711 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Dirt road 57.75%Path 9.55%No marked trail 32.68%
Dirt road
14 km
Path
2.3 km
No marked trail
7.9 km
Show elevation profile

Safety information

Die Tour darf nur bei niedrigster Lawinenwarnstufe begangen werden. Am Gipfelaufbau sind einige sehr steile Hänge zu bewältigen, an denen die Schneeauflage unbedingt fest sein muss.

Start

Parkplatz an der Talstation in Lenggries (710 m)
Coordinates:
DD
47.676575, 11.554160
DMS
47°40'35.7"N 11°33'15.0"E
UTM
32T 691710 5283514
w3w 
///otter.spiritually.pocketing
Show on Map

Destination

Parkplatz an der Talstation in Lenggries

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz folgt man dem Weg steil berauf und biegt bei der Beschilderung zum Längental rechts in den Waldweg ab. Immer der Beschilderung Richtung Längental folgend erreicht man das offene Gelände und geht mit Blick auf die imposante Probstenwand entlang mehrerer Gebäude auf dem Forstweg zum Talschluss. Nun folgt man der roten Markierung auf einem Pfad mehrfach einen Bach querend bis zur Probst-Alm.

Von der Probst-Alm beginnt man den Aufstieg zum Rotohrsattel. Obwohl der im Sommer sichtbare Pfad den kleinen Hügel links umgeht, kann man im Winter auch rechts vorbei in den Hang aufsteigen.

Kurz unterhalb des Rotohrsattels quert man eine kleine Rinne und steigt in den nach Osten geneigten Hang ein, der oben besonders steil ist. Oben angekommen ist das Gelände wieder entspannter bis zu einer Einkerbung im Grat, die man nordseitig passiert. Gegenüber wechselt man auf die Südseite und folgt dem Grat bis man die flachere Fäche erreicht und das Gipfelkreuz erblickt.

Die Überschreitung setzt man in westlicher Richtung durch oder über die Latschen fort bis man an einem Schild nach rechts Richtung Tutzinger Hütte abbiegt. Nach Querung des Hangs auf fast immer gleicher Höhe erblickt man die Hütte und geht zur ihr ab. Den Hang gegenüber Richtung Glenner Bergl besteigt man besser links der kleinen Baumgruppe auf unverblockter Unterlage. Oben angekommen gilt es nur noch den Hang zu queren und den Rotohrsattel zu erreichen. Von dort geht man auf dem Aufstiegsweg zurück.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Von Norden über Bad Tölz und Lenggries.

Parking

Parkplatz an der Talstation in Lenggries.

Coordinates

DD
47.676575, 11.554160
DMS
47°40'35.7"N 11°33'15.0"E
UTM
32T 691710 5283514
w3w 
///otter.spiritually.pocketing
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte BY11

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Winterausrüstung, genügend Proviant da keine Einkehrmöglichkeit.

Je nach Schneebeschaffenheit können Steigeisen an den Steilstücken hilfreich sein.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
24.3 km
Duration
8:30 h
Ascent
1,650 m
Descent
1,650 m
Highest point
1,800 m
Lowest point
711 m
Circular route Scenic Summit route
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view