Start Routes Benediktenwand - Rundtour aus der Jachenau
Plan a route here Copy route
Mountain Hikerecommended route

Benediktenwand - Rundtour aus der Jachenau

· 6 reviews · Mountain Hike · Bavarian Prealps
LogoAV-alpenvereinaktiv.com
Responsible for this content
AV-alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Kurz vor Sonnenaufgang
    / Kurz vor Sonnenaufgang
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Erster Blick auf unser Ziel
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick zurück
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Steiler Aufstieg zur Bichler Alm
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick zurück
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick zur Bichler Alm
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Am Gipfel
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelpanorama
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / "Gipfelgeier"
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Hexenhäuschen
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick auf die Benewand
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Noch etwas Sonne im Abstieg mitnehmen
    Photo: Sebastian Müller-Wolfskeil, AV-alpenvereinaktiv.com
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Wer gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit mitbringt und auch nichts gegen Forstwege hat, auf den wartet eine abwechslungsreiche Rundtour mit Aussicht auf den Gipfel der Benediktenwand. Vom Parkplatz bei Petern geht es, immer die Sonne im Rücken dem Gipfel entgegen. Auf der Abstiegsvariante warten ein einsamer Steig und eine gute Aussicht auf den eben bestiegenen Gipfel auf uns. Einzig der steile und etwas eintönige Forstweg durch dichten Buchenwald, vom Langenecksattel zurück, trübt den Eindruck etwas.
moderate
Distance 18.5 km
6:00 h
1,272 m
1,272 m
1,800 m
731 m
Wer gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit mitbringt und auch nichts gegen Forstwege hat, auf den wartet eine abwechslungsreiche Rundtour mit Aussicht auf den Gipfel der Benediktenwand. Vom Parkplatz bei Petern geht es, immer die Sonne im Rücken dem Gipfel entgegen. Auf der Abstiegsvariante warten ein einsamer Steig und eine gute Aussicht auf den eben bestiegenen Gipfel auf uns. Einzig der steile und etwas eintönige Forstweg durch dichten Buchenwald, vom Langenecksattel zurück, trübt den Eindruck etwas.

Author’s recommendation

Der Aufstieg ab der Höllengrube wurde durch den Ausbau des Weges entschärft. An der ausgesetztesten Stelle gibt es nun zusätzlich ein dickes Drahtseil. Jetzt auch gut im Abstieg machbar.
Profile picture of Sebastian Müller-Wolfskeil
Author
Sebastian Müller-Wolfskeil 
Update: October 16, 2016
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Benediktenwand, 1,800 m
Lowest point
Petern, 731 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Bei Schnee und Eis ist der Aufstieg ab der Bichler-Alm mit Vorsicht zu genießen.

Tips and hints

Weitere Touren und Bilder

Start

Parkplatz bei Petern (730 m)
Coordinates:
DD
47.617615, 11.498231
DMS
47°37'03.4"N 11°29'53.6"E
UTM
32T 687724 5276825
w3w 
///gobbled.confidential.vertically

Destination

Parkplatz bei Petern

Turn-by-turn directions

Aufstieg:
Vom Parkplatz aus geht es auf dem breiten Forstweg über die Weideeinrichtung in Richtung Nordwesten. An der ersten Verzweigung halten wir uns rechts und steigen nun gleichbleibend steil, durch dichten Buchenwald, hinauf zum Langenecksattel. An der „Kreuzung“ gehen wir weiter geradeaus und folgen dem immer noch breiten Forstweg, leicht bergab ins Tal hinein und an der Oberen Orterer-Alm vorbei. Nach einer weiteren Weideeinrichtung beginnen wir wieder an Höhe zu gewinnen, lassen links den Weg zur Tanner-Alm liegen und biegen bald nach einer Rechtskurve links ab. Der Weg führt uns merklich steiler hinauf zur Bichler Alm. An der Alm gehen wir geradeaus weiter in Richtung Norden und folgen dem schmalen Pfad zur Benediktenwand, der uns über eine Almwiese zur Höllengrube bringt. Hier wird es nun etwas steiler, aber der Weg wurde durch Ausbaumaßnahmen entschärft und man kommt nun recht einfach auf das Gipfelplateau. Von hier sind es nur noch ein paar Meter zum Gipfelkreuz.

Abstieg:
Wir überschreiten den Gipfel in Richtung Westen und folgen dem Weg hinab zu einer T-Kreuzung, an der wir uns links halten (rechts zur Tutzinger Hütte). In steilem Zickzack geht es zur Glaswandscharte und weiter bis zu einem breiten Forstweg, diesem folgen wir nach links nach Petern. Bald biegt ein kleiner Steig nach rechts ab (Forstweg endet in 300m), der uns in leichter Steigung zur Tannern-Alm bringt. Wir umrunden die kleine Erhebung auf der Seite der Alm, überqueren den Forstweg auf der anderen Seite und steigen rechterhand den Hang hinauf. Der Pfad führt uns an der Schwarzau-Dienst-Hütte vorbei und durch einen großen Graskessel oberhalb der Erbhofer-Alm. Hier treffen wir wieder auf einen Fahrweg, dem wir bergab bis zum nächsten Forstweg folgen und uns dann links halten, bis wir wieder am Langenecksattel sind. Ab hier gleicht der Abstieg dem Aufstieg.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Vom Bahnhof Lenggries fährt die Bus-Linie 9595 bis zur Haltestelle Petern.

Es gibt je eine Verbindung am Morgen und Mittag für die Hinfahrt, und je eine vormittags und nachmittags für die Rückfahrt. Alle aktuellen Busfahrpläne im pdf-Format gibt es bei RVO-Bus.

Getting there

Über A8 oder A95 und B472 bis nach Bad Tölz. Weiter die B13 Richtung Lenggries und Sylvenstein. Bald hinter Lenggries links abfahren und die Überführung nach Jachenau über die St2072 nehmen. Kurz vor Petern auf den Wanderparkplatz rechts abbiegen (ausgeschildert).

Parking

Großer, kostenpflichtiger (2€/Tag) Parkplatz bei Petern.

Coordinates

DD
47.617615, 11.498231
DMS
47°37'03.4"N 11°29'53.6"E
UTM
32T 687724 5276825
w3w 
///gobbled.confidential.vertically
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, ausreichend Wasser und Verpflegung, Karte/GPS

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.7
(6)
Fritz Balletshofer
June 06, 2021 · Community
Im oberen Teil eine sehr sehr schöne Tour mit herrlichen Weitblicken. Der lange und wirklich triste Hatsch über die bis zur Bichleralm reichende Forststraße ist freudlos. Das will man sich nicht unbedingt erwandern. Das Verhältnis von Forststraße und Wanderweg ist recht ungünstig. Am Rückweg ist die Querung zur Tanneralm durch den schönen Bergwald vergnüglich. Auf diesem Abschnitt ist die Forststraße nicht all zu lang. Ab der Tanneralm geht es dann wieder über die Forststraße falls man den Abzweig verpasst.
Show more
When did you do this route? June 04, 2021
Laura Weber
May 24, 2021 · Community
Eine herrliche Tour mit toller Aussicht. Besonders der Rückweg mit den abwechslungsreichen Wegen hat uns gefallen. Wir waren Ende Mai unterwegs und daher lag noch viel Schnee in den Höhen. In der Beschreibung steht beim Abstieg: "Hier treffen wir wieder auf einen Fahrweg, dem wir bergab bis zum nächsten Forstweg folgen". Folgt man dieser Anweisung landet man unten auf der Alm und geht im Wald verloren. Der Weg führt - in dem Moment, wo man auf den Fahrweg trifft - erstmal nach rechts einige Meter bergauf und erst hinter der Kurve bergab.
Show more
Franz-Xaver Six 
November 09, 2020 · alpenvereinaktiv.com
Sehr schöne Herbsttour. Heute war der Weg zur Bichler Alm gesperrt. Der Umweg über die Tanneralm war gering und klein Problem. Den Schlussabschnitt über die Erbhofer Alm kann man bei Zeitnot weglassen und direkt von der Tanneralm auf den Anstiegswegs absteigen.
Show more
When did you do this route? November 09, 2020
Talblick vom Rückweg zur Tanneralm
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Aussicht von der Benediktenwand ins Murnauer Moos
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Anstieg zur Benediktenwand nach der Pichler Alm
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Talblick über der Tanneralm
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Blick zur Zugspitze im Hintergrund
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Blick zum Rabenkopf
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Steilhang im Anstieg zur Benediktenwand
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Rundsicht über der Bichler Alm
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Rückweg vor der Tanneralm
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Benediktenwand - Blick Richtung Brauneck
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Aussicht von der Benediktenwand nach Murnau und Staffelsee
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Benediktenwand-Gipfel
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Benediktenwand mit Bichler Alm darunter
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Benediktenwand - Blick zum Gipfelanstieg
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Blick zur Benediktenwand vom Anstieg zur Erbhofer Alm
Photo: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
Show all reviews

Photos from others

+ 20

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
18.5 km
Duration
6:00 h
Ascent
1,272 m
Descent
1,272 m
Highest point
1,800 m
Lowest point
731 m
Circular route Scenic Summit route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view