Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Aussichtsreiche Bergtour auf den Rinnerkogel und weiter zum Wildensee
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Aussichtsreiche Bergtour auf den Rinnerkogel und weiter zum Wildensee

· 1 review · Mountain Hike · Dead Mountains
Responsible for this content
Naturfreunde Österreich, Bundesorganisation Verified partner  Explorers Choice 
  • Parkplatz
    / Parkplatz
    Photo: Wenger Josef, Naturfreunde Österreich, Bundesorganisation
  • / Offensee
    Photo: Wenger Josef, Naturfreunde Österreich, Bundesorganisation
  • / Aufstieghilfe
    Photo: Wenger Josef, Naturfreunde Österreich, Bundesorganisation
  • / Rinnerbodenbründl
    Photo: Wenger Josef, Naturfreunde Österreich, Bundesorganisation
  • / Rinnerhütte
    Photo: Wenger Josef, Naturfreunde Österreich, Bundesorganisation
  • / Blick auf Schönberg und Schafberg
    Photo: Wenger Josef, Naturfreunde Österreich, Bundesorganisation
  • / Gipfel Rinnerkogel
    Photo: Wenger Josef, Naturfreunde Österreich, Bundesorganisation
  • / Wildensee
    Photo: Wenger Josef, Naturfreunde Österreich, Bundesorganisation
m 2500 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km Rinnerkogel 2012 m Rinnerhütte 1473 m Rinnerhütte 1473 m Offensee
Die Bergtour auf den Rinnerkogel im Salzkammergut zählt zu einer beliebten Gipfeltour mit herrlichem Panorama.
difficult
Distance 16.9 km
8:00 h
1,461 m
1,460 m
Hoch über dem Offensee zeigt sich das Tote Gebirge von seiner lebendigen Seite - die Lärchen und Zirben zaubern eine wahre Parkatmosphäre, Bergwasser gurgelt durch eine Miniaturschlucht zwischen Enzian und Almrausch und zuletzt glitzert der weltentlegene Wildensee in der Sonne. Stundenlang könnte man durch dieses kleine Paradies flanieren, doch schließlich wartet ja auch die Einkehr in der gemütlichen Rinnerhütte. Dort kann man bei einer ausgiebigen Rast die wunderschönen Eindrücke revue passieren lassen. Wer all das aus der Vogelschau betrachten und auch die Karstöde im Toten Gebirge erleben möchte, ersteige den felsigen und einsam aufragenden Rinnerkogel - die Fernsicht vom Gipfel lohnt den vergossenen Schweiß auf jeden Fall.

Author’s recommendation

Bei heißen Sommertagen kann man die Badesachen mitnehmen und sich im glasklaren Wildensee auf über knapp 1500 hm abkühlen.
Profile picture of Karin Kanduth
Author
Karin Kanduth
Update: October 22, 2019
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Rinnerkogel, 2,012 m
Lowest point
650 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW

Rest Stop

Rinnerhütte 1473 m

Safety information

Anspurchsvolle Bergtour mit ein paar ausgesetzten und gesicherten Stellen. Daher sollte die Tour nicht bei Nebel oder Schneelage unternommen werden.

Tips and hints

Die am Weg gelegene Rinnerhütte lädt zu einer kulinarischen Rast mit idyllischen Almcharakter ein.

https://www.wander-bar.at/

Start

Parkplatz Offensee (654 m)
Coordinates:
DD
47.756649, 13.845164
DMS
47°45'23.9"N 13°50'42.6"E
UTM
33T 413450 5289899
w3w 
///shrivels.frailer.connect

Destination

Parkplatz Offensee

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz am Offensee gehen wir auf der Forststraße dem Ostufer entlang. Stets der Markierung 212 und den Wegweisern Richtung "Rinnerhütte" folgend, gelangt man zum Moosbründl im Talschluss der Seeau. Bald wird der Pfad steiler und windet sich über unzählige Serpentinen und Stufen durch den Steilhang neben der Wasserfallwand empor. Über eine Alutreppe auf den Rinnerboden (Quelle), dann durch eine Schutthalde und ein sanft ansteigendes Hochtal zur Rinnerhütte (Rinnerstüberl). Weiter neben dem Bach, bis sich der Weg teilt: Geradeaus gelangt man zu einem felsigen Sattel, hinter dem die Mulde mit dem kleinen Wildensee liegt. Im Sattel zweigt rechts der Weg 231 Richtung Rinnerkogel ab. Er trifft bald auf jenen Pfad, der direkt vom Rinnerboden heraufführt und auf dem wir links zur Rosskogelgrube ansteigen. In steilen Serpentinen und zwischen Latschen und Dolinen weiter zum Rinnersattel, dort rechts abbiegen und über den steinigen Westhang zum Gipfelkreuz. Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Keine.

Getting there

Auf der Bundesstraße zwischen Ebensee und Bad Ischl zweigt man nach Osten ab und folgt der Beschilderung zum Offensee.

 

Parking

Große Parkmöglichkeit.

Coordinates

DD
47.756649, 13.845164
DMS
47°45'23.9"N 13°50'42.6"E
UTM
33T 413450 5289899
w3w 
///shrivels.frailer.connect
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Wanderausrüstung mit warmer Bekleidung auch für Schlechtwetter, Handschuhe, Haube, sehr gutes Schuhwerk, Wanderstöcke und ausreichend Proviant sollten auf jeden Fall dabei sein. Zusätzlich darf in keinem Rucksack ein gut gepacktes Erste-Hilfe-Paket inkl. Rettungsdecke, Biwaksack und ein Mobiltelefon fehlen. Drucke dir am besten diese Tourenbeschreibung inklusive Karte aus oder lade die Tour in deiner App offline herunter!

Bist du mit deiner gesamten Ausrüstung wirklich vertraut und kannst sie im Notfall auch richtig einsetzten? Die Naturfreunde bieten Kurse und Ausbildungen höchster Qualität an und bringen dich auf den aktuellsten Stand der Technik. Wir haben genau die richtige Fortbildung um DEINE Sicherheit zu erhöhen!


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Felix Binder 
September 07, 2020 · Community
EInblick in einen Teil dieser Wanderung.
Show more
When did you do this route? September 03, 2020
Video: Felix Binder, Felix Binder

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
16.9 km
Duration
8:00 h
Ascent
1,461 m
Descent
1,460 m
Out and back Scenic Refreshment stops available Summit route Secured passages

Statistics

  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view