Start Routes ANITA-Skitouren-Runde in Hüttschlag
Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

ANITA-Skitouren-Runde in Hüttschlag

· 2 reviews · Back-country skiing · Hüttschlag
Responsible for this content
Berghasen Verified partner 
  • /
    Photo: Susanne Kraft, Berghasen
  • /
    Photo: Susanne Kraft, Berghasen
  • /
    Photo: Susanne Kraft, Berghasen
  • /
    Photo: Susanne Kraft, Berghasen
  • /
    Photo: Susanne Kraft, Berghasen
  • /
    Photo: Susanne Kraft, Berghasen
  • /
    Photo: Susanne Kraft, Berghasen
  • /
    Photo: Susanne Kraft, Berghasen
  • /
    Photo: Susanne Kraft, Berghasen
  • /
    Photo: Susanne Kraft, Berghasen
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 30 25 20 15 10 5 km
Die 2001 von Norbert Asen erstmals publizierte "Anita-Runde" führt uns von HÜttschlag hinauf auf das Kleine Mureck. Von dort aus weiter über den Weinschnabel zum Keeskogel. 
difficult
Distance 30.2 km
8:50 h
3,250 m
3,250 m
2,884 m
1,042 m
Profile picture of Susanne Kraft
Author
Susanne Kraft
Update: February 20, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,884 m
Lowest point
1,042 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Frühzeitig starten und unbedingt den Tagesgang beachten. Nur bei absolut sicheren Bedingungen einsteigen! Der Quergang entlang des Kölnbreinspeichers sowie der anschließende Aufstieg auf den Keeskogel liegen den gesamten Tag in der Sonne.

Start

Talschluss Hüttschlag (1,042 m)
Coordinates:
DD
47.147465, 13.288000
DMS
47°08'50.9"N 13°17'16.8"E
UTM
33T 370204 5222973
w3w 
///chorused.quaver.coconuts

Destination

Talschluss Hüttschlag

Turn-by-turn directions

Vom großen Skitouren-Parkplatz im Talschluss bei Hüttschlag steigen wir zunächst über die Normalspur zum Murtörl und weiter zum Kleinen Mureck auf. Sinnvoller wäre es, direkt auf den Nebengipfel, das Schöderhorn (Großes Mureck), aufzusteigen. Vom Schöderhorn blickt man den Weiterweg gut ein. Vom Schöderhorn fährt man am besten direkt vom Gipfel südseitig Richtung Schmalzscharteab. 

Kurz vor der Schmalzscharte passieren wir das Albert Biwak, steigen die wenigen Meter weiter zur Scharte auf und stehen hoch über dem Unteren Schwarzsee. Wer sich nicht ganz sicher ist, ob der See zugefroren ist, quert von der Scharte weit links hinaus und umgeht den See westseitig. Vom Seeufer steigen wir nun anhaltend und mäßig steil durch eine nach oben hin breiter werdende Rinne zum Weinschnabel auf. 

Am Gipfel des Weinschnabel könnte man die Tour noch abbrechen, indem man durch das Schödertal zurück zum Ausgangspunkt fährt. Bei guten Bedingungen hat man vom Weinschnabel südseitig eine eindrucksvolle Firnabfahrt hinunter zum Kölnbreinspeicher. Danach beginnt der schweißtreibende Anstieg Richtung Keeskogel. Zuerst noch recht mühsam entlang des Ufers des Kölnbreinspeichers (bei starker Erwärmung Achtung auf Rutsche vom steilen Südhang!) und dann rechtshaltend weiter durch das Kleinelendtal bis an die Südabbrüche des Keeskogels. Unterhalb der steilen Südflanke schwenkt man zunächst am besten links aus und steigt dann in einem weiten Rechtsbogen zum Sommerweg hinauf. Direkt unter den Felsen des Gipfelaufbaus findet man dann ein kleines Plateau, auf dem man recht gemütlich zur Kleineldenscharte hinüberqueren kann. Je nach Schneeverhältnissen und Schneemenge können sich die Verhältnisse beim Anstieg zur Kleinelendscharte aber schnell verändern. Bitte unbedingt schon vorweg weiter unten den besten Routenverlauf auschecken!

Von der Kleinelendscharte steigen wir nochmals 200 knackige Höhenmeter zum Keeskogel auf. Die letzten Meter am Grat legen wir zu Fuß zurück. Eventuell sind hier Steigeisen nötig.

Mit der letzten Abfahrt (über Normalanstieg) über mehr als 1800 Höhenmeter schließt sich der Kreis beim Talwirt in Hüttschlag.

 

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.147465, 13.288000
DMS
47°08'50.9"N 13°17'16.8"E
UTM
33T 370204 5222973
w3w 
///chorused.quaver.coconuts
Arrival by train, car, foot or bike

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Leichte Skitourenausrüstung, Wechselfelle, Helm, genügend zu Trinken und eventuell Harsch- und/oder Steigeisen.

Basic Equipment for Ski Touring

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Ski Touring

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(2)
Christoph Elmer 
March 07, 2021 · Community
Super schöne Skitourenrunde die zum Ende hin im Aufstieg zum Keeskogel noch einmal Ausdauer erfordert.
Show more
When did you do this route? March 06, 2021
Tom Weran
February 23, 2021 · Community
Grenzgenial! :D
Show more

Photos from others

Sonnenuntergang am Keeskogel

Reviews
Difficulty
difficult
Distance
30.2 km
Duration
8:50 h
Ascent
3,250 m
Descent
3,250 m
Highest point
2,884 m
Lowest point
1,042 m
Circular route
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view