Start Routes Altenkirchener Radrundweg - Tallandschaften um Altenkirchen
Plan a route here Copy route
Cycling recommended route

Altenkirchener Radrundweg - Tallandschaften um Altenkirchen

Cycling · Westerwald
Responsible for this content
Westerwald - Ganz nach deiner Natur! Verified partner  Explorers Choice 
  • Der Raiffeisenturm auf dem Beuleskopf
    Der Raiffeisenturm auf dem Beuleskopf
    Photo: Westerwald Touristik-Service
m 400 300 200 40 35 30 25 20 15 10 5 km Kino Neitersen (Wied Scala) Romanische Kirche Birnbach Bismarckturm Restaurant " Im Heisterholz"
Diese Radtour gibt einen wunderbaren Einblick in die Mittelgebirgslandschaft um Altenkirchen mit Aussichtspunkten, wunderbaren Bachtälern und kleinen Dörfern mit langer Geschichte.
difficult
Distance 41.8 km
3:05 h
435 m
435 m
377 m
194 m
Der Altenkirchener Radrundweg führt vom Wiedtal hinauf zum Beulskopf, einem ehemaligem Basaltkegel, der mit 368 m über NN auch heute noch einer der höchsten Punkte in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld darstellt. Vom dortigen Raiffeisenturm habe ich einen Rundumblick über den Westerwald, in die Eifel und in das Bergische Land. Auf einer wundervollen sanften Abfahrtsstrecke ab Birnbach trägt mich das Rad fast ohne Pedalschlag über mehrer Kilometer durch das gewundene Birnbachtal  bis zur Wied. Der südliche Bergrücken im Bereich von Stürzelbach, Fluterschen, Oberwambach und Gieleroth führt anschließend wiede bis auf 330 Höhenmeter, mit wunderschönen Aussichtspunkten in die Weite des Westerwaldes. Die Wegeführung des Altenkirchener Radrundweges ist eine Kombination von 4 kleineren Radtouren. So kann ich meine Tour auch an verschiedenen Stellen abkürzen und komme über gekennzeichnete Wege wieder an meinen Zielpunkt.

Author’s recommendation

Kleine Läden und Eisdielen, ein Regionalladen mit ca. 120 ProduzentInnen aus der Umgebung und vielfältige Gastronomie in Altenkirchen lohnen den Besuch.
Profile picture of Cornelia Obenauer
Author
Cornelia Obenauer
Update: June 07, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
377 m
Lowest point
194 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest stops

Restaurant " Im Heisterholz"
Monastery gastronomy Marienthal

Tips and hints

Tourist-Info der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld
Tel: 02681-85 249
E-Mail: tourist-info@vg-ak-ff.de
Web: www.vg-ak-ff.de

 

Start

Park- und Ride Parkplatz am Bahnhof, Konrad-Adenauer-Platz, 57610 Altenkirchen (218 m)
Coordinates:
DD
50.690017, 7.646435
DMS
50°41'24.1"N 7°38'47.2"E
UTM
32U 404391 5616228
w3w 
///rejoins.patent.aspirations

Destination

Park- und Ride Parkplatz am Bahnhof, Konrad-Adenauer-Platz, 57610 Altenkirchen

Turn-by-turn directions

Beginnend am Bahnhof Altenkirchen geht es stadteinwärts. Hinter den Bahngleisen gelange ich durch die Staßenunterführung zum Parkplatz Weyerdamm, und biege gleich links in den Parc de Tarbes ein.
Am Erbach entlang führt mich die Tour nach Dieperzen, wo ich auf die ebenfalls ausgeschilderte Tour 6 treffe, die mich am Bahndamm entlang nach Obererbach führt. Durch eine Bahnunterführung geht es zunächst nach Niedererbach und von hier weiter zum Ortsteil Hacksen. Von der Hauptstraße Richtung Eichelhardt biege ich nach ca. 900 m links nach Volkerzen ab. Dort geht es am Bushäuschen über schmale Wege in Richtung Wald und ich treffe auf die kleine  Verbindungsstraße nach Hilgenroth (hier linksabbiegen) Kurz vor Hilgenroth liegt rechts der Ort Marienthal mit einem ehemaligen Franziskanerkloster aus dem Jahr 1666 (ein Abstecher, der für historisch interessierte durchaus lohnenswert ist). Über einen Höhenweg gelange ich jetzt an Hilgenroth vorbei bis zum Ortsteil Beul, mit seinem weithin sichtbaren Raiffeisen-Aussichtsturm. Über geschotterten Waldweg geht es Richtung  Ölsen und schon bald gelange ich auf die sogenannte "Alte Kohlstraße", die über viele Jahrhunderte ein wichtiger Transportweg für Kohle und Erz war (hier links abbiegen Richtung Wölmersen) Am "Neuen Leben Zentrum" vorbei, umfahre ich Wölmersen und gelange nach Birnbach, von wo aus ich nun auch den Hinweisschildern der Tour 5 folgen kann. An der alten romanischen Kirche in Birnbach vorbei, geht es hinab nach Hemmelzen und weiter bis Neitersen (eine der schönsten Talstrecken auf dem Radrundweg). Auf der B 256 in Neitersen biegen ich nach etwa 500 m rechts ab und quere die Bahngleise und die Wied. Ab hier begleitet mich auch die Tour 4.  Am alten Kino und ehemaligen Mühle vorbei geht es nun einen Hohlweg bergauf Richtung Wald, bis ein breiter Waldweg kreuzt. Hier biege ich links ab und bereits nach ca. 230 m geht es hinab zum Wiesental des Breibaches. Ein kurzes Straßenstück führt mich bergauf zur L 267 (landläufig wegen der geraden Streckenfürhung auch "Langguck" genannt). Über kleine Ortsstraßen geht es durch Stürzelbach und Mahlert nach Fluterschen, wo ich am Buswendeplatz gleich wieder rechts hinauf bis zum landwirtschaftlichen Anwesen "Brauershof" fahre. Bevor es in den Wald geht, genieße ich noch den tollen  Weitblick über das Wiedtal hinweg. Ab Ortsmitte Oberwambach darf ich nun der ausgeschilderten Tour 7, die mich über das Dörfchen Herpteroth nach Gieleroth bis zur B 8, führt. Über den sogenannten Herzberg, mit seinsm Waldbestand gelange ich wieder hinab ins Wiedtal, in den Ortsteil Widderstein. Dem Flußlauf folgend geht es durch Michelbach hindurch in das naturnahe Wiesental. Gleich erreiche ich die Heimstraße und kann bin in wenigen Minuten wieder am Ausgangspunkt, dem Bahnhof Altenkirchen.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Gute Anfahrtsmöglichkeiten mit der Bahn aus Richtung Köln/Bonn, Siegen oder Limburg
Fahrplanauskunft: https://www.vrminfo.de/

Parking

Kostenfreie Park- und Ride Parkplätze am Bahnhof, Konrad-Adenauer-Platz, 57610 Altenkirchen

Coordinates

DD
50.690017, 7.646435
DMS
50°41'24.1"N 7°38'47.2"E
UTM
32U 404391 5616228
w3w 
///rejoins.patent.aspirations
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Wir empfehlen ein Fernglas mitnzunehmen, damit die vielen schönen Aussichtspunkte noch besser wahrgenommen werden können.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
41.8 km
Duration
3:05 h
Ascent
435 m
Descent
435 m
Highest point
377 m
Lowest point
194 m
Public-transport-friendly Circular route Refreshment stops available Cultural/historical interest

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 10 Waypoints
  • 10 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view